> > > > Huawei Ascend G330 voraussichtlich ab Ende des Jahres verfügbar

Huawei Ascend G330 voraussichtlich ab Ende des Jahres verfügbar

Veröffentlicht am: von

HuaweiDer chinesische Hersteller Huawei führt mit dem Ascend G300 (im Hardwareluxx-Test) ein günstiges Smartphone mit Android-Betriebssystem und 4,0-Zoll-Display im Sortiment. Nun bestätigte der Hersteller via Facebook, dass der Nachfolger namens Ascend G330 bereits in den Startlöchern stehe.

Konkret soll das Huawei Ascend G330 voraussichtlich schon gegen Ende des Jahres nach Deutschland kommen. Über die Spezifikationen des Geräts habe die japanische Site Ameblo bereits einige Informationen in Erfahrung bringen können: Verfügte das Ascend G300 noch über eine 1,0 GHz starke Single-Core-CPU, soll das Nachfolgermodell mit einem zweikernigen Cortex-A5-Chip (1,0 GHz) aufwarten. Diesem zur Seite stehe ein 512 MB umfassender Arbeitsspeicher. Hinsichtlich der Größe des Displays habe sich jedoch nichts verändert: Auch das Ascend G330 verfüge über 480 x 800 Bildpunkte bei einer Diagonale von 4,0 Zoll. Neben einer fünf Megapixel starken Kamera auf der Rückseite finde sich frontseitig noch eine Kamera für Videotelefonie. Bilder, Musik und andere Daten werden auf dem offenbar vier GB großen internen Speicher abgelegt. Als Betriebssystem komme Googles Android in der Version 4.0 („Ice Cream Sandwich") zum Einsatz.

Huawei Ascend G330

Was das Huawei Ascend G330 konkret kosten wird, gab der Hersteller bislang nicht bekannt.

Social Links

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar175899_1.gif
Registriert seit: 16.06.2012
Oberbayern
Stabsgefreiter
Beiträge: 361
Interessantes Gerät.. Ich schätze den Preis auf ca. >230€
#2
customavatars/avatar94652_1.gif
Registriert seit: 09.07.2008
Eaten(NRW :D)
Obergefreiter
Beiträge: 93
Zitat Sandwich;19160249
Interessantes Gerät.. Ich schätze den Preis auf ca. >230€

Da könntest du zu hoch schätzen. Ich vermute mal eher, das es zwischen 150 und 200€ kosten wird. Das aktuelle Ascend kostet gute 100€ (ist ja schon betagter) und für mein Ideos hat mein Chef gut 80€ gezahlt.
Huawei ist zwar ein Exot unter den Smartphone Herstellern aber es muss ja nicht jeder ein Samsung oder iPhone haben. Für einsteiger, sind die Geräte echt top und ich habe mehr an Board wie ich benötige.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]