> > > > Instagram-Kauf: Facebook stellt eigene Foto-App für iOS vor

Instagram-Kauf: Facebook stellt eigene Foto-App für iOS vor

Veröffentlicht am: von

facebookVor über einem Monat berichteten wir, dass Facebook den Fotodienst Instagram für eine Milliarde US-Dollar gekauft hat - Heute sorgt das Thema für neue Schlagzeilen. So veröffentlichten die Betreiber des weltweit größten sozialen Netzwerkes am heutigen Vormittag eine eigene Foto-App für Apples Mobile-Plattform iOS. Ähnlich wie Instagram sollen Kunden die Anwendung nutzen, um selbstgeschossene Bilder mit Freunden teilen zu können.

Getauft wurde die Foto-Anwendung auf den Namen „Facebook Camera" (US-iTunes-Store). Ausgestattet mit einfachen Werkzeugen zur schnellen Bildbearbeitung ermöglicht die App das unkomplizierte Veröffentlichen von kreativen Fotos. Des Weiteren können Nutzer sowohl die eigenen Fotos als auch die der Freunde betrachten und gegebenenfalls kommentieren bzw. liken.

Facebook camera_app_for_iOS

Wie der US-Blog Mashable schreibt, sei Facebook Camera zwar nicht schlecht, biete jedoch im Vergleich zu Instagram einige Nachteile. So zeichnet sich in dem Kommentar unter anderem die Aussage ab, dass die neueste Facebook-Anwendung lediglich eine zweitrangige Kopie des Originals Instagram sei.

Mashable über "Facebook-Camera":

[...] Having said that, the app is an Instagram clone — and a second-rate one at that. [...]

Social Links

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30375
Da ich gerade nicht auf meinen US-Account komme: Hopp Hopp in den deutschen Store mit dir! ;)
#2
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Und Hopp Hopp ins iOS Unterforum...:wink:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]