> > > > NVIDIAs Icera-Modem-Chipsatz für das LTE-Netzwerk freigegeben

NVIDIAs Icera-Modem-Chipsatz für das LTE-Netzwerk freigegeben

Veröffentlicht am: von

nvidiaMitte Juni vergangenen Jahres kaufte NVIDIA den Mobilfunk-Spezialisten Icera. Offenbar trägt man nun die ersten Früchte aus diesem Kauf, denn in den USA wurden das Icera-410-LTE-Multimode-Datenmodem für Tablets und Mobiltelefone für das AT&T-4G-LTE-Netzwerk getestet und freigegeben. Beim Icera 410 handelt es sich um das erste Modem von NVIDIA, das 4G LTE im eigenen Software-basierten Mobilfunk-Baseband-Prozessor integriert. Zusammen mit dem Multimode-Mobilfunk-Sender bietet der Chipsatz 4G-LTE-Transferraten der Kategorie 2 (bis zu 50 Mbps) sowie 4G HSPA+-, 3G- und 2G-Kompatibilität.

Bereits verfügbar ist das Icera 450 für HSPA+-Verbindungen in Tablets und Smartphones sowie das Icera 400 für USB-Dongles und Datenkarten.

Technische Daten des Icera 410:

  • LTE 4G/3G/2G Multimode
  • Unterstützung für unterschiedliche LTE Bänder, darunter 700 MHz und 800 Mhz
  • Unterstützung für 5 oder 10 MHz LTE Bandbreite
  • Datendurchsatz (Peak) 50 Mbit/s
  • Multiband 3G/HSPA+
  • HSPA+ Kat 14 (21 Mbit/s) / HSUPA Kat 6 (5,7 Mbit/s)
  • Upgrade-fähig auf 42 Mbit/s Dual-Cell HSPA+
  • Quad-Band GPRS/EDGE
  • IceClear™ Anti-Interferenz Technologie
  • Unterstützung für Stimm- und Datenübertragung

In den eigenen Tegra-3-Prozessor wird NVIDIA vermutlich erst 2013 ein LTE-Modem integrieren können.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren: