> > > > ASUS nennt Preise und Launchdatum für Padfone

ASUS nennt Preise und Launchdatum für Padfone

Veröffentlicht am: von

asusBereits auf dem Mobile World Congress in Barcelona Ende Februar stellte ASUS das Padfone vor (wir berichteten). Das Padfone setzt auf ein Smartphone, das in ein Tablet gesteckt werden kann. Das Telefon stellt dann alles auf dem großen Display dar und die Menüs lassen sich über den Bildschirm des Tablets bedienen. Wird ein großes Display nicht benötigt, kann das Telefon wieder entnommen und wie ein gewöhnliches Smartphone genutzt werden. 

Das Padfone setzt auf ein 4,3 Zoll großes Super-AMOLED-Display. Für die Beschleunigung von Android 4.0 Ice Cream Sandwich ist ein Qualcomm Dual-Core-Prozessor der neuen S4-Generation verantwortlich. Das Tablet hat eine Größe von 10,1 Zoll. Es besitzt keinen eigenen Prozessor, jedoch einen eingebauten Akku, der die Laufzeit gegenüber dem Smartphone verfünffachen soll. Außerdem lädt der Tablet-Akku das Smartphone. Zusätzlich wird ASUS eine Tastatur, analog zum Transformer-Konzept, anbieten. Das Tastaturdock wird ebenfalls einen Akku enthalten. Mit Tablet und Tastatur soll das Padfone 9 mal so lange durchhalten wie das Smartphone allein. Vierter im Bunde ist ein Stift, der zusammen mit dem Tablet genutzt werden kann. Auch ein Bluetooth-Headset gehört zur Padfone-Familie, damit auch im "Tablet-Modus" Anrufe entgegen genommen werden können.

Auf einer Pressekonferenz in Taiwan gab ASUS heute die letzten verbliebenen Details bekannt - unter anderem den Preis. So wird das Padfone am 20. April in Taiwan für einen Preis von umgerechnet 465 € ohne Tablet bzw. 646 Euro mit Tablet erhältlich sein. Das Tastaturdock soll für umgerechnet 101 € den Besitzer wechseln. Nach Taiwan werden Deutschland, Singapur und Hong Kong als nächste Märkte folgen. Ein exaktes Datum nannte ASUS aber noch nicht.

Auf der Facebook-Seite zeigt ASUS noch weitere Fotos und Informationen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30487
Ich bin echt mal gespannt, wie gut sich das vielbeworbene Padfone verkauft.
#2
customavatars/avatar79506_1.gif
Registriert seit: 09.12.2007
Oberpfalz
Bootsmann
Beiträge: 598
einen Käufer haben sie schon mal...

<<-------
#3
customavatars/avatar135942_1.gif
Registriert seit: 12.06.2010

Korvettenkapitän
Beiträge: 2350
gekauft
#4
Registriert seit: 04.05.2006

Bootsmann
Beiträge: 634
Also da hat man schon studiert und kapiert's trotzdem nicht :fresse:

Punkt a: Es (das Tablet) besitzt keinen eigenen Prozessor, jedoch einen eingebauten Akku, der die Laufzeit gegenüber dem Smartphone verfünffachen soll.
=> Laufzeit verfünffachen
Punkt b: Mit Tablet und Tastatur soll das Padfone 9 mal so lange durchhalten wie das Smartphone allein
=> Laufzeit verneunfachen
Punkt c: Außerdem lädt der Tablet-Akku das Smartphone
=> Perpetuum mobile?

Punkt a kann mir noch einleuchten.
Punkt b nicht so ganz -> Tastatur dran und schon sind wir bei neunfach...?
Und Punkt c?! Der Tablet-Akku entlädt sich, und lädt den Smartphone-Akku und soll trotzdem auf neunfache Betriebsdauer kommen?!

Meiner Meinung nach stimmt da was mit dem Text nicht...?!
#5
customavatars/avatar24888_1.gif
Registriert seit: 12.07.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3216
Das ganze Prinzip ist albern. Man kaufe sich sowas für 10 Euro, stecke 4x 2000mAH Sanyo Eneloops AA Akkus rein und lade sein Gerät mobil x-mal wieder auf. Mach ich schon ewig so (hab diesen USB Lader schon seit gut 2 Jahren für meine Smartphones). Klein, kompakt und immer griffbereit.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Kostenvergleich: Das neue iPhone 8 und iPhone 8 Plus bei den Providern

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_7_PLUS

Während das Apple iPhone X noch bis November auf sich warten lässt, lassen sich das Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus seit heute vorbestellen, bevor sie ab dem 22. September ausgeliefert werden. Die neue iPhone-Generation ist nicht nur direkt bei Apple erhältlich, sondern natürlich auch wieder... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]