> > > > Siri: Patentantrag beinhaltet weitere Anwendungsbereiche und Funktionen

Siri: Patentantrag beinhaltet weitere Anwendungsbereiche und Funktionen

Veröffentlicht am: von

apple-siriMit Siri stellte Apple am 4. Oktober 2011 eine neue Sprachsteuerung vor (wir berichteten), welche sich durch ihr umfangreiches Sprachverständnis auszeichnet. Bislang diente die nur für das iPhone 4S erhältliche Software vor allem zur Wettervorhersage, der Internetsuche oder der Musiksteuerung. Wie ein neuer Patentantrag von Apple nun ans Licht bringt, könnte sich dies jedoch schon bald ändern.

So zeigt das Formular Hinweise auf ein deutlich breiteres Einsatzgebiet für Siri. Genannt wird neben Kameras, Musik-Player und Set-Top-Boxen auch die Sparte der Fernsehgeräte und Tablets. So kursieren bereits seit einiger Zeit Gerüchte über einen Apple „iTV“ und ein iPad 3 im Netz. Ob dies jedoch konkrete Hinweise darauf sind, dass Apple bereits in kommenden Generationen Siri als Sprachsteuerung außerhalb der iPhone-Reihe einsetzt, ist fraglich. Zu guter Letzt nennt der cupertinische Konzern in seinem Patentantrag auch Desktop-Computer und Notebooks als mögliche Einsatzgebiete für Siri.

siri understands

Neben weiteren Anwendungsbereichen gibt der Antrag auch Auskunft über einen Ausbau der Siri-Funktionalität. So räumt Apple als potentielle Funktion für die Sprachsteuerung die Suche in Online-Shops sowie das Reagieren auf die Umgebung ein.

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4481
Die Datenbanken für eine derartige Sprachsteuerung müssen verdammt schwer zu erschaffen sein.
#2
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bitburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4893
Mal sehen, wie es umgesetzt wird.
#3
Registriert seit: 11.09.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 400
Als ich von Siri hörte, war ich eigentlich begeistert, was denn Sprachsteuerung so kann.
Doch einige, das 4S besitzende Freunde, sind doch der Meinung, dass es auf Deutsch, auf Englisch nicht versucht, absolut unpraktisch ist, da oft nichts verstanden wird, ausser vielleicht bei Absoluter Stille, und da ist es auch nicht sehr nützlich.
Die Wolfram alpha implementierung in Englisch kann ganz interessant sein, wenn man es weiter ausbaut, aber ansonsten sieht es einfach wie ein Gadget aus. Wolframalpha kann man aber auch per Website eintippen und das wird in 90% der Fälle auch besser verstanden als Spracheingaben.
Da Siri noch eine Betaversion ist, kann man nutzlosigkeit in der Praxis schon verzeihen, aber dennoch, bei einem iTV wäre es eher umständlich, vor den Fernseher zu gehen und in versteckte Mikrofone mit angestrengt klarer Stimme zu sprechen. Denn eine Fernbedienung wäre bei einem SpracherkennungsTV ab absurdum... Oder braucht man ein iPhone dafür?
Da habe ich also meine Zweifel..
Eine realisitsch wirkende Navigations KI, wäre dagegen tatsächlich interessant, zumindest wenn die Erkennung auch bei widrigen Bedingungen keine Fehler macht. Durch Online Shops als Beratungsfunktion mit einer KI zu navigieren, wie ein Sprachlich erweiterter Preisvergleich mit integrierten Ratgebern, die bei der Produktfindung beraten, das wäre aber tatsächlich interessant.
Aber an dieser Stelle habe ich meine Zweifel, dass eine solche Funktion zeitnah implementiert wird.
Ohne eine tatsächliche Interaktion, wäre dann eine gut funktionierende Google Majel vorzuziehen.
#4
Registriert seit: 09.01.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 145
Abwarten was Apple davon umsetzt. Patente haben die ja viele
#5
Registriert seit: 07.10.2003

Bootsmann
Beiträge: 703
Frage mich, was da patentiert werden soll. Sprachsteuerung ist uralt, und dass sie jetzt etwas besser funktioniert und in einem Handy steckt ist mMn jetzt nicht wirklich einem neuen Patent wuerdig...
#6
customavatars/avatar120571_1.gif
Registriert seit: 29.09.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 150
Denke auch dass die Umsetzung der DB´s sehr kompliziert ist. Deshalb wird es auch noch dauern, bis es für alle unterstützten Länder überhaupt die Möglichkeiten gibt, die es bereits jetzt in den USA gibt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei nova im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_NOVA_TEASER_KLEIN

Neuer Name, neue Lücke: Mit dem nova bringt Huawei einen Vertreter der oberen Mittelklasse in den Handel, der eine hohe Effizienz, aber auch eine überdurchschnittliche Kamera bieten soll. Gleichzeitig darf nicht zu viel Druck auf die hauseigenen Mitbewerber ausgeübt, ehemalige Flaggschiffe... [mehr]

Huawei Mate 9 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MATE_9_TEASER_KLEIN

Schneller als das Galaxy S7 edge, eine bessere Kamera als das P9 und dann ist da noch der große Akku: Das Mate 9 soll nichts anderes als das derzeit beste Smartphone sein. Auch, da man sich um die kleinen, zunächst unwichtig erscheinenden Dinge gekümmert haben will. Ob das Gerät wirklich den... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Moto G4 Plus im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/MOTO_G4_PLUS_TEASER_KLEIN

So wechselvoll die jüngere Geschichte Motorolas ist, so wechselvoll ist auch die des Moto G. Ab Ende 2013 sorgte es für überraschend gute Kritiken und hohe Verkaufszahlen, die bisher zwei erschienenen Nachfolger konnten daran jedoch nicht anknüpfen. Nun steht mit dem Moto G4 die vierte... [mehr]

LG G5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LG_G5_TEASER_KLEIN

Alles neu, doch die Geschichte wiederholt sich: Mit dem G5 wagt LG seit zwei Monaten einen vollumfänglichen Umbruch, doch wie schon bei den Vorgängern bricht der Preis rasant ein. Zwischenzeitlich wurden nur noch 400 Euro verlangt, womit sich ein später Blick auf das Smartphone lohnt. Ob sich... [mehr]