> > > > Bada soll Open Source werden

Bada soll Open Source werden

Veröffentlicht am: von

samsungWie das Wall Street Journal berichtete, will der Handyhersteller Samsung sein mobiles Betriebssystem Bada in dem kommenden Jahren auch anderen Hersteller anbieten. Die Informanten des Wall Street Journal schlossen dagegen den Kauf eines anderen Software-Unternehmen aus. In letzter Zeit waren immer mehr Gerüchte über einen Kauf von HPs WebOS in der Öffentlichkeit aufgetaucht, was auch Samsung regelmäßig dementierte. Das Ziel von Samsung ist es mehr Entwickler für Bada zu gewinnen. Ein weiterer Grund für das Open Source Projekt währe, sich von Android zu distanzieren, falls Google Android nach dem Kauf von Motorola für andere Hersteller sperren würde. Ob und wie eine Lizenzierung zum Einsatz kommt ist noch unklar. Ein genaues Datum für die Veröffentlichung ist ebenfalls noch unklar.

Eine aktuelle Stellungsname seitens Samsung liegt derzeit noch nicht vor.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Ob und wie eine Lizenzierung zum Einsatz kommt ist noch unklar. Ein genaues Datum für die Veröffentlichung ist ebenfalls noch unklar.

Das hört sich eher nach Freeware als nach open source an.
#2
Registriert seit: 14.06.2005

Matrose
Beiträge: 11
Der Smartphone-OS Zug ist abgefahren.

Ob WebOS, Symbian oder Bada. Eher Nix da. Da hilft es auch nichts wenn Samsung versucht die Wave Handys mit (zugegebenermaßen) guter Hardware zu einem wirklich fairen Preis auf den Markt zu werfen, wenn am Ende doch nur "Bada" drauf ist.

Es ist doch mittlerweile nur noch ein Rennen zwischen Android und iOS, alles andere muss froh sein wenn es überhaupt noch ins Ziel kommt. Das mussten sich HP und auch Nokia erst vor kurzem schmerzlich offen eingestehen.

Bspw. den Vorsprung von Android einzuholen (und damit meine ich noch nichtmal die technische ausgereiftheit) wird nicht schwer, nein es wird nahezu unmachbar sein.

Vorallem wenn man über folgendes nachdenkt: Google war bis vor kurzem ideologisch betrachtet noch völlig unabhängig was Hardware angeht und hat sich rein auf die Software-Entwicklung konzentriert. Samsung dagegen ist ein Hardware Hersteller, der passende Software für sich entwickelt (u.a. Bada). Das ist eine ganz andere Sache.

Android ist bereits bei vielen Smartphone Schmieden "Zuhause". Dagegen sucht Bada wohl in Zukunft verzweifelt einen Zweitwohnsitz.
#3
Registriert seit: 30.05.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1846
hier stand mist
#4
Registriert seit: 04.11.2010
Karlsruhe
Obergefreiter
Beiträge: 76
Zitat spinx;17568020
[...]

Android ist bereits bei vielen Smartphone Schmieden "Zuhause". Dagegen sucht Bada wohl in Zukunft verzweifelt einen Zweitwohnsitz.


Wir wissen ja noch gar nicht, was beim Rechtsstreit zwischen Google und Oracle herauskommt. Das könnte bei einer Samsung-Strategie bzgl. Bada eine entscheidende Rolle spielen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple verkauft kein iPhone X, SE und 6S mehr und verzichtet auf Adapter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_XS

    Mit der Vorstellung des iPhone XS, des iPhone XS Max und vor allem des iPhone XR hat Apple nicht nur seine nächste Smartphone-Generation eingeläutet, sondern auch sein bestehendes Produktportfolio umgekrempelt – teilweise sehr junge und noch immer beliebte Modelle sind komplett von der... [mehr]

  • 90 Hz und 8 GB RAM: ASUS will Gamer mit dem ROG Phone ansprechen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_PHONE

    Mit dem Start von PUBG Mobile ist das Spielen auf dem Smartphone wieder in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Zwar gab es in den vergangenen Jahren mehrfach den Versuch, Gaming und Handy zu kombinieren, wirklich ausgereift waren die Ansätze nicht. Das änderte sich teilweise mit... [mehr]

  • Komplett randloses Smartphone Lenovo Z5 wird am 5. Juni vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Laut Informationen von The Verge das neue Lenovo Z5 am 5. Juni offiziell vorstellen. Das Smartphone soll sich vor allem durch sein randloses Display auszeichnen. Laut durchgesickerten Informationen soll das Display nämlich 95 % der Front einnehmen, womit in diesem Fall tatsächlich von einem... [mehr]

  • Apple stellt das iPhone XS und iPhone XS Max vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

    Über zwei Milliarden iOS-Geräte hat Apple in den letzten Jahren ausgeliefert. Am Abend präsentierte der Konzern während seiner Keynote am Firmencampus in Cupertino nicht nur die neue Apple Watch Series 4, sondern auch seine nächste iPhone-Generation, welche noch im Laufe dieses... [mehr]

  • Tester des Galaxy Fold haben mit ausfallenden Displays zu kämpfen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-GALAXYFOLD

    Seit einigen Tagen haben bekannte YouTube-Größen und Instagram-Influencer die Möglichkeit, sich das Galaxy Fold von Samsung anzuschauen. Ab dem 26. April kann das erste verfügbare Smartphone mit Falt-Display vorbestellt werden. Die Auslieferung und der freie Verkauf sollen dann bereits wenige... [mehr]

  • Huawei und Honor: Bootloader lässt sich bei neuen Modellen nicht mehr...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Einer der großen Vorteil von Android-Smartphones ist aus Sicht von Fans die Möglichkeit, das vom Hersteller ausgelieferte Software-Paket gegen ein Custom ROM zu tauschen. Voraussetzung hierfür ist allerdings unter anderem ein offener oder entsperrbarer Boatloader. Auch deshalb genoss Huawei... [mehr]