> > > > Acer stellt Andoid-2.1-Smartphone namens Liquid E vor

Acer stellt Andoid-2.1-Smartphone namens Liquid E vor

Veröffentlicht am: von

acerNachdem Motorola sein Einsteiger-Smartphone namens Flipout vorgestellt hat (wir berichteten), hat nun auch Acer ein neues Smartphone vorgestellt. Mit einem Preis von knapp unter 400 Euro ohne Vertrag, will Acer etwa die selbe Zielgruppe wie Motorola erreichen. Das Acer Liquid E basiert auch auf Googles Android 2.1 und kommt mit einem 3,5 Zoll großem Touchscreen, welcher eine Auflösung von 800 x 480 Pixel bietet, daher. Im Inneren verrichtet ein Snapdragon-Prozessor 8250 mit 768 MHz seine Arbeit. Dieser wird von einem 256 Megabyte großen Arbeitsspeicher unterstützt. Für die Ablage der Bilder, welche mit der 5-Megapixel-Kamera geschossen wurden, steht ein interner Speicher mit 512 Megabyte zur Verfügung. Dieser lässt sich mittels einer microSD-Karte auf bis zu 32 Gigabyte problemlos erweitern. Zur weiteren Ausstattung gehören die üblichen Verbindungsmöglichkeiten wie W-LAN, UMTS (HSPA) und Bluetooth. Ein GPS-Empfänger sowie ein Beschleunigungs-, Licht- und Näherungssensor sind ebenfalls mit an Bord. Acer gibt eine maximale Gesprächszeit von fünf Stunden und eine Standby-Zeit von ca. 400 Stunden an. Das 11,5 x 6,4 x 1,3 Zentimeter große Liquid E bringt 135 Gramm auf die Waage. Zukünftig wechselt das Gerät für einen Preis von 399 Euro den Besitzer.

Acer-Liquid-e-Smartphone

Weiterführende Links

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar108517_1.gif
Registriert seit: 13.02.2009
Bamberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1594
Sieht aus wie das Acer Liquid S100 aus selbe ausstattung blos geupdatet auf 2.1(Android)

In einem Forum kann man sehr oft lesen das das Display gut ist aber sehr oft kaput geht und der Service lange braucht!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]