> > > > Windows XP auf dem Handy: xpPhone mit AMD-CPU im Detail

Windows XP auf dem Handy: xpPhone mit AMD-CPU im Detail

Veröffentlicht am: von

xpphoneDie sogenannten Smartphones erfreuen sich spätestens seit der Einführung des iPhone von Apple einer enormen Beliebtheit. Mit dem kürzlich erschienenen Nexus One will sich auch Google einen Teil vom boomenden Markt sichern. Im Vergleich zu Desktop-PCs und Notebooks muss man bei den verschiedenen Betriebssystemen der Smartphones allerdings auf einige Features und vor allem die umfangreiche Software-Kompatibilität verzichten. Mit dem xpPhone will die In Technology Group (ITG) diesen Umstand ändern. Das Multimedia-Handy der aus China stammenden Firma soll erstmals auf Microsofts Windows XP als Betriebssystem setzen und damit einen Software-Support bieten, der dem eines herkömmlichen Computers kaum nachsteht.

Mittlerweile sind die Spezifikationen des xpPhone bekannt und auch eine ungefähre Preisvorstellung von 400 bis 650 US-Dollar (je nach Ausstattung) steht im Raum. Wann das Gerät von ITG auf den Markt kommen wird, ist hingegen noch unklar. Vermutlich wird es auch erst nur in China veröffentlicht und später in anderen Teilen der Welt.

xpphone_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das xpPhone ähnelt äußerlich den meisten Vertretern der Gattung Smartphone und bietet ein großes Touch-Screen-LCD mit 4,8 Zoll Diagonale und einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Schiebt man dieses zur Seite, kommt eine QWERTY-Tastatur zum Vorschein, die zudem über ein Touchpad und einen Ziffernblock verfügt. An der Seite befinden sich Knöpfe zur Lautstärkeregulierung, ein VGA-Ausgang zur Nutzung eines externen Displays (bis 1920 x 1200 Pixel), ein USB-Port sowie Anschlüsse für Kopfhörer und Mikrofon. Im Bereich des Displays ist zudem eine 1,3-Megapixel-Kamera zu finden. Das Handy soll dabei ein Gesamtgewicht von stolzen 400 Gramm aufweisen, inklusive Akku. Außerdem stehen vier Farben für das Cover zur Auswahl: Weiß, Schwarz, Silber und Rot.

Das Innenleben des xpPhone offenbart eine kleine Überraschung, nämlich einen Mikroprozessor aus dem Hause AMD. Dabei spricht der Hersteller von einer "AMD Super Mobile CPU", deren Spezifikationen aber nicht näher erläutert werden. Als Arbeitsspeicher stehen 512 MB oder 1 GB RAM zur Verfügung. Zur dauerhaften Datenspeicherung hat man die Wahl zwischen einer SSD (8-64 GB) oder einer HDD (30-120 GB). Die Hardware soll somit den Einsatz des immer noch beliebten Windows XP mit Hilfe der patentierten Technologie "Free Core Series" ermöglichen und damit auch eine Unzahl von herkömmlichen Anwendungen unterstützen.

softwaresupport_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auch auf Seiten der Konnektivität will man möglichst flexibel sein und bietet 3G-Unterstützung sowie eine "nahtlose" Upgrade-Möglichkeit für den 4G-Standard. Außerdem stehen WiFi 802.11b/g, WiMax (optional), Bluetooth, und GPS (Stand-alone) zur Verfügung.

Dank des Power Managements soll der Lithium-Ionen-Akku bis zu fünf Stunden Gesprächszeit und fünf Tage im Stand-By ermöglichen.

{gallery}/galleries/news/mguensch/2010/windows-xp-auf-dem-handy-xpphone-mit-amd-cpu-im-detail{/gallery}

Bildquelle: Fudzilla

ITG xpPhone Spezifikationen (Standard-Konfiguration):

  • CPU: AMD Super Mobile CPU
  • Memory: 512M/1G
  • SSD: 8G/16G/32G/64G
  • HDD: 30G/60G/80G/120G
  • LCD: 4.8" TFT Touch-screen LCD 800*480
  • Operating System: Microsoft Windows XP
  • Network: GSM/GPRS/EDGE/WCDMA (HSDPA/HSUPA) CDMA/CDMA2000 1X/CDMA1X EVDO,TD-SCDMA, TD-HSDPA
  • Wireless: WiFi 802.11b/g,WiMax(optional),Buletooth,Stand-alone GPS
  • Camera Specifications: CMOS, 300k/1.3 Million
  • Ports:1 x earphone jack,1 x microphone jack, Docking Connector (include VGA output signal ),1 x USB 2.0, SIM Slot
  • Power Management:
    • Battery: Removable Lithium-ion
    • Talk time: about 5 hours,Stand by time: about 5 days
    • Real life: about 7 hours(Standard), about 12 hours(Large)
    • Talk time, Standby time, Operation time may vary depending different usage.
  • Weight: 400g (include battery)

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (13)

#4
Registriert seit: 19.11.2005
Münster
Obergefreiter
Beiträge: 69
@interC

alle drei/vier tage wäre schon super :D
#5
Registriert seit: 05.02.2009
Leipzig
Fregattenkapitän
Beiträge: 2692
@interC:

Alle drei bis vier Tage? Traumhaft:)

Mit meinem Diamond lade ich jede Nacht, wenn ichs mal vergesse, sehe ich am nächsten Tag alt aus...

Zum Glück kommt bald mein Pro, damit wird alles leichter...
#6
customavatars/avatar105180_1.gif
Registriert seit: 27.12.2008
Hessen
Kapitän zur See
Beiträge: 3585
Eine wichtige Funktion wurde vergessen zu nennen, dank AMD und der tollen TDP werte auch im Winter ein 1a Taschenwärmer. :banana:
#7
customavatars/avatar108517_1.gif
Registriert seit: 13.02.2009
Bamberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1594
Das ist das kleinste Netbook was ich je gesehen habe :D
#8
customavatars/avatar104334_1.gif
Registriert seit: 14.12.2008
Berlin
pretty pretty pretty good
Beiträge: 5934
400 Kilogramm... :D
Also 180gr sind doch schon schwer genug! XP finde ich aber echt witzig. Ich hoffe die bringen das raus.
#9
Registriert seit: 08.07.2007
Rheinland-Pfalz
Flottillenadmiral
Beiträge: 4978
soweit sehr interessant ...
etwas kleiner das teil, den ziffernblock koennte man sich auch sparen sowie das touchpad und einfach durch touchdisplay ersetzen und schon waer ich zufrieden :D

wenn dadrauf jedes normale programm laeuft und die nochn bissl was verbessern wuerd ich dafuer auch mein iphone in den wind schiessen :)
#10
Registriert seit: 10.07.2004

Bootsmann
Beiträge: 679
ich kann mir im Leben nicht vorstellen wie das tatsächlich funktionieren soll. Also rein von der Bedienbarkeit. Windows XP ist vom gesamten Design (genau wie die darauf laufende Software) auf PC oder Notebooks ausgelegt (also mind. 10\" bei 800*600 o.ä.)
Wie soll das vernünftig auf 4,8\" bedienbar sein. Nehmen wir doch mal einen Mail-Client als Beispiel. Ihr hättet nicht wirklich lust durch die fitzeligen MailEinträge eines Outlook oder Thunderbird zu klickern, während ihr vielleicht draußen unterwegs seid...
#11
customavatars/avatar69199_1.gif
Registriert seit: 28.07.2007
J, AP et B
✠ Я немец ✠ & Fanbuscus
Beiträge: 9203
Schon ein nettes Net(t)book. :)
Is ja dann das kleinste x86 Computerchen. :D
#12
Registriert seit: 28.07.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1095
Zitat prinzfan;13798778
@interC:

Alle drei bis vier Tage? Traumhaft:)

Mit meinem Diamond lade ich jede Nacht, wenn ichs mal vergesse, sehe ich am nächsten Tag alt aus...

Zum Glück kommt bald mein Pro, damit wird alles leichter...


Aus dem Grund habe ich meinem Diamond das stärkere Akku verpasst, jetzt hält es im Durchschnitt zwischen 3 und 5 Tage durch.

Aber das Teil hier wird das wohl kaum schaffen.
#13
customavatars/avatar100559_1.gif
Registriert seit: 14.10.2008
Kyllburg
Banned
Beiträge: 947
Der Akku vom I8910 HD ist auch gar nicht so schlecht wenn man die tipps befolgt und denn immer richtig voll Läd meiner hält 3 Tage bei mind. 6Stunden Musik hören und W-Lan internet surfen nur wenn ich einen Film gucke und viel Musik gehört habe gehe ich besser auf Nummer sicher und lade es wieder auf hat zwar dann noch 3 Striche aber ich glaube dem nie so ganz ^^

Hoffe diese neue Akku Technik von der ich mal gelesen hatte wo es hier auch ne News gab wird das aber noch weiter verbessern war schon cool damals das handy nur jede Woche zu Laden :( aber erst will ich mehr Power und spiele+apps die gut sind und nicht nur für das ei-Phone!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]