1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Gadgets
  8. >
  9. Neue Amazon Fire TV Sticks und runderneuerte Echo Familie vorgestellt

Neue Amazon Fire TV Sticks und runderneuerte Echo Familie vorgestellt

Veröffentlicht am: von

amazonAmazon erneuert einen großen Teil seiner eigenen Geräte. Frisch vorgestellt wurden sowohl ein neuer Fire TV Stick und der günstigere Fire TV Stick Lite als auch die komplett neue Echo Familie, die innerlich und äußerlich überarbeitet wurde. Besonders heraus sticht eine neue Funktion des Echo Show 10, der sich mit dem Nutzer mit dreht und so immer optimal ausgerichtet sein soll.

Ein leistungsstärkerer Fire TV Stick - und ein günstiger Fire TV Stick Lite

Dem 2020er Fire TV Stick spendiert Amazon ein deutliches Leistungsplus. Ein verbesserter 1,7 GHz Quad-Core-Prozessor soll im Vergleich zur Vorgängergeneration für 50 Prozent mehr Leistung sorgen. Gleichzeitig soll 50 Prozent weniger Strom verbraucht werden. Streaming ist in in 1080p bei 60 Bildern pro Sekunde und auch mit HDR-Kompatibilität möglich. Neu ist auch die Unterstützung von Dolby Atmos für immersiveren Sound. Das Dualband- und Dual-Antennen-WLAN-Modul des neuen Fire TV Sticks unterstützt 5-GHz-Netzwerke und soll das Streaming so stabiler machen. Die mitgelieferte Alexa-Sprachfernbedienung erlaubt mit separaten Tasten an kompatiblen Geräten das Steuern von elementaren Funktionen wie Einschalten, Lautstärkeregelung und Stummschaltung. 

Etwas abgespeckt, aber günstiger präsentiert sich der Fire TV Stick Lite. Er soll den günstigen Einstieg ins Full-HD-Streaming ermöglichen. Dabei ist er trotzdem 50 Prozent leistungsstärker als der reguläre Fire TV Stick der Vorgängergeneration und auch HDR-Unterstützung fehlt im nicht. Amazon liefert den Fire TV Stick Lite mit der ebenfalls neuen Alexa-Sprachfernbedienung Lite aus. 

Mit der neuen Gerätegeneration wird auch die Fire TV-Oberfläche überarbeitet. Sie soll nun intuitiver, einfacher und individueller nutzbar sein. Auch die Sprachsteuerung über Alexa wurde weiter verbessert. 

Für den neuen Fire TV Stick nennt Amazon einen Preis von 38,98 Euro. Der Fire TV Stick Lite soll sogar nur 29,23 Euro kosten. Vorbestellungen sind bei Amazon ab sofort möglich, die Auslieferung soll ab der nächsten Woche starten. 

Amazon erneuert die Echo-Familie grundlegend - und lässt den Echo Show 10 seinem Nutzer folgen

Mit neuen Echo-Geräten will Amazon ein neues Design, leistungsstärkere Hardware, verbesserte Audiotechnik und auch neue Funktionen bieten. 

Der Echo soll in der neuen Generation die Vorzüge von Echo und Echo Plus in einem Gerät vereinen. Er zeigt sich in einem neuen, sphärischen Design mit Stoffbezog. Ein LED-Ring an der Unterseite wird von Oberflächen reflektiert und sorgt für eine bessere Sichtbarkeit. Für besseren Klang sollen ein 76-mm-Woofer und ein zweifach abstrahlender Hochtöner sorgen. Der neue Echo passt die Audioabstimmung an den jeweiligen Raum an. Ein integrierter Smart Home Hub unterstützt sowohl ZigBee als auch Bluetooth Low Energy (BLE).

Im runden Design zeigen sich auch die aktuellen Varianten von Echo Dot und Echo Dot mit Uhr. Ein 41-mm-Lautsprecher soll für klaren Sound sorgen. Beim Echo Dot mit Uhr zeigt ein LED-Display Uhrzeit, Außentemperatur, Timer und Alarm an. Die Schlummerfunktion vom Echot Dot mit Uhr findet jetzt auch Einzug bei Echo Dot und Echo. 

Deutliche Fortschritte macht auch der neue Echo Show 10. Besonders auffällig - das Display wird nun durch einen bürstenlosen Motor so gedreht, dass der Nutzer es immer im Blick hat, wenn er zu Alexa spricht. Diese Funktion erleichtert auch Videoanrufe - schließlich wird so auch die 13-MP-Kamera mitgedreht. Die neue Gruppenanrufe-Funktion erlaubt Konferenzen mit bis zu acht Teilnehmern und kann einfach über Sprachkommandos (wie "Alexa, rufe meine Familie an") gestartet werden. Auch die Abstrahlrichtung der Lautsprecher orientiert sich am Nutzer. Der Klang wird automatisch an den Raum angepasst. Demnächst soll der Echo Show 10 sogar den Konkurrenten Netflix unterstützen. 

Datenschutzbedenken will Amazon damit zerstreuen, dass die Daten für die Bewegungsfunktion nur lokal gespeichert werden. Diese Funktion lässt sich durch Schließen der integrierten Kamerabdeckung auch einfach ausschalten. Alternativ ist das auch über Alexa oder die Geräteeinstellungen möglich. Auch für die Umwelt will Amazon sich stärker einsetzen. Die neuen Echo-Geräte werden zu 100 Prozent aus wiederverwerteten Texilien, Aluminium-Druckgussmaterialien sowie aus Kunststoff aus wiederverwerteten Abfällen gefertigt. Für die Verpackung wird Material aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern oder aus Recycling genutzt.

Echo und Echo Dot gibt es in Anthrazit, Weiß und Blaugrau. Der neue Echo soll 97,47 Euro, der neue Echo Dot 58,48 Euro kosten. Für den Echo Dot mit Uhr setzt Amazon 68,22 Euro an. Ihn gibt es in Weiß und Blaugrau. Vorbestellungen sind ab sofort möglich. Der Liefertermin wird wenig präzise mit "noch in diesem Jahr" benannt. Gar keine Angaben macht Amazon zur Auslieferung des neuen Echo Show 10. Interessenten können sich aber immerhin anmelden und erhalten eine Nachricht bei Verfügbarkeit. Bekannt ist aber, dass das Produkt 243,69 Euro kosten soll und in Anthrazit und Weiß angeboten werden soll.