1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Gadgets
  8. >
  9. Sony WH-1000XM4: Noise-Cancelling-Kophörer wird weiter verbessert

Sony WH-1000XM4: Noise-Cancelling-Kophörer wird weiter verbessert

Veröffentlicht am: von

sonyMit dem WH-1000XM3 kann Sony nach wie vor einen der besten Noise-Cancelling-Kophörer anbieten. Doch die Konkurrenz schläft nicht - und Sony reagiert nun mit dem neuen WH-1000XM4.

Mit Blick auf Optik und grundlegende Funktionen ähnelt das neue Modell stark seinem Vorgänger. Sony will den WH-1000XM4 aber durch neue intelligente Funktionen weiter verbessert haben. Im Ergebnis soll die Musikwiedergabe besser zu kontrollieren sein, die Geräuschunterdrückung verbessert worden sein und die Anpassung an Umgebungsgeräusche noch stärker überzeugen. 

Die aktive Geräuschunterdrückung nutzt weiterhin zwei Mikrofone in jeder Ohrmuschel und den HD Noise-Cancelling-Processor QN1. Neu ist laut Sony das Bluetooth Audio SoC, das Anpassungen an Musik und Geräuschen über 700 mal pro Sekunde vornehmen kann. Der HD Noise-Cancelling-Processor QN1 soll zudem von einem neuen Algorithmus profitieren. 

Mit Edge-AI sollen Musik Kompressionsverluste besser ausgeglichen werden. Dafür wird die Musik analysiert und verlorene Obertonbereich rekonstruiert. 360 Reality Audio soll in Kombination mit einem Android-Smartphone oder iPhone und einem kompatiblen Musik-Streaming-Dienst für ein mehr Immersion sorgen. Adaptive Sound Control verspricht hingegen, dass der Kopfhörer Aufenthaltsort und Tätigkeit seines Nutzers analysiert und die Umgebungs-Sound-Einstellungen entsprechend anpasst. Das System soll mit der Zeit lernen, was die typischen Aufenthaltsorte des Nutzers sind. Für die häufig besuchten Orte können auch Einstellungen direkt über die Sony Headphones Connect App vorgenommen werden. 

"Speak-to-Chat" reagiert auf die Stimme des Nutzers. Sagt man etwas, wird die Musikwiedergabe gestoppt und Umgebungsgeräusche werden hörbar. Damit kann ein kurzes Gespräch geführt werden. 30 Sekunden nach der letzten Äußerung wird die Wiedergabe fortgesetzt. Es ist auch weiterhin möglich, die Wiedergabe und die Geräuschunterdrückung manuell mit der "Quick Attention" zu pausieren. Näherungs- und Beschleunigungssensoren registrieren, ob der Kopfhörer getragen wird. Die Musikwiedergabe wird beim Abnehmen des WH-1000XM4 automatisch gestoppt und wieder fortgesetzt, wenn der Kopfhörer aufgesetzt wird. 

Die fünf Kopfhörermikrofone sollen für Gespräche verbessert worden sein - damit geht Sony eine Schwäche des Vorgängers an. Der Kopfhörer lässt sich nun endlich auch zur gleichen Zeit mit zwei unterschiedlichen Bluetooth-Geräten koppeln. Bei einem angehenden Anruf wird automatisch die Verbindung zum entsprechenden Gerät hergestellt. 

Der WH-1000XM4 unterstützt Bluetooth und NFC. Die Akkulaufzeit wird wie beim Vorgänger mit 30 Stunden angegeben. Auch die Schnellladefunktion ist identisch und soll mit zehn Minuten Ladezeit fünf Stunden Wiedergabe ermöglichen. Die Touch-Bedienung wurde ebenfalls übernommen. 

Sony bietet auch den WH-1000XM4 wieder in den bekannten Farbvarianten an. Der Preis soll bei rund 380 Euro liegen. Zu diesem Preis gibt es auch bereits erste Listungen im Preisvergleich

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair iCUE Nexus im Test: Zusatzdisplay mit Touch-Bedienung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_ICUE_NEXUS_LOGO

    Mit dem iCUE Nexus bringt Corsair einen "Companion Touch Screen" auf den Markt - also ein kleines Zusatzdisplay, das sich direkt per Touch bedienen lässt. Im Test finden wir heraus, welche Möglichkeiten dieses Produkt bieten kann.  Es gibt bereits einige Tastaturen mit integriertem Display.... [mehr]

  • Corsair T3 Rush ausprobiert: Atmungsaktiv dank Mikrofaser-Oberfläche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T3_TEASER

    Gaming-Möbel stehen noch immer hoch im Kurs. Mit dem Corsair T3 Rush möchte der amerikanische Allrounder weiter seine Marktanteile bei den Gaming-Chairs sichern. Interessant ist insbesondere der Blick auf das verwendete Material, denn dieses soll recht atmungsaktiv sein. Wir machen die... [mehr]

  • Corsair iCUE LS100 im Test: Smarte Umgebungsbeleuchtung mit iCUE-Unterstützung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_ICUE_LS100_LOGO

    Corsair ist stark aufgestellt, wenn es um die Beleuchtung von Komponenten und PCs geht. Was bisher fehlte, war eine Beleuchtung für die Umgebung - und genau ein solches Leuchtsystem kommt jetzt mit dem iCUE LS100 auf den Markt. Im Test finden wir heraus, was das RGB-System alles kann und wie... [mehr]

  • Erstes RGB-beleuchtetes HDMI-Kabel aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VIVIFY

    Ob Maus, Lüfter oder Tastatur, heutzutage scheint alles mit RGB-Beleuchtung ausgestattet zu sein beziehungsweise existieren kaum noch Computerbauteile, die nicht in Regenbogenfarben erstrahlen können. Selbst auf der Hardwareluxx-Seite finden sich aktuell zwei Tests mit RGB-Produkten. Zum einen... [mehr]

  • Cooler Master präsentiert ein Alu-Gehäuse für den Raspberry Pi (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/COOLERMASTER

    Cooler Master hat das Pi Case 40 vorgestellt – oder zumindest eine erste Ankündigung dazu gemacht. Hierbei handelt es sich um einen Travel-Case für den Raspberry Pi. Aktuell werden vom Unternehmen bereits Vorbestellungen entgegengenommen. Alle Vorbesteller erhalten zudem einen Rabatt von 25... [mehr]

  • Apple tauscht defekte AirPods Pro aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPODSPRO

    Wie Hardwareluxx bereits im vergangenen Jahr berichtet hat, kämpft der Smartphonehersteller Apple aktuell mit seinen Airpods. Insbesondere mit den Wireless-Kopfhörern AirPods 2 und AirPods Pro. Grund hierfür ist ein problematisches Firmware-Update. Allem Anschein nach lassen sich die durch die... [mehr]