> > > > Smart Home: Ikea erweitert das TRADFRI-Sortiment

Smart Home: Ikea erweitert das TRADFRI-Sortiment

Veröffentlicht am: von

ikea

Das schwedische Möbelhaus Ikea hat seine Smart-Home-Linie TRADFRI überarbeitet und bietet jetzt neue intelligente Glühbirnen, einen Einbauspot und vieles mehr an. Die neuen Produkte der TRADFRI-Linie sind bereits in eigenen Möbelhäusern erhältlich. Das Warten auf Ikeas neue HomeKit-Jalousien hält allerdings weiter an. 

Zu den veröffentlichten TRADFRI-Produkten zählt unter anderem eine neue Glühbirne im Glühfaden-Stil, die in der Größe E27 erwerbbar ist. Preislich liegt diese bei 14,99 Euro. Besagte Birne bietet drei verschiedene Farbtemperaturen, die von warmem bis zu kaltem Licht reichen. Bei der Helligkeit sollen bis zu 806 Lumen erreicht werden. Ebenfalls ist eine neue E14-Glühbirne mit einer Leuchtkraft von 600 Lumen für 19,99 Euro erhältlich. Bei der E14-Glühbirne kann insgesamt zwischen neun verschiedenen Farben gewählt werden.

Ebenfalls neu im Sortiment ist der Leptiter-Einbauspot. Dieser liegt bei 19,99 Euro und bewegt sich farblich im Weißspektrum. Der Einbauspot ist zudem dimmbar. Des Weiteren ist eine neue TRADFRI-Fernbedienung für 10 Euro erhältlich. Diese ist aktuell allerdings, wie die übrigen smarten Produkte auch, nur in einigen Einrichtungshäusern vorrätig. Mit der Fernbedienung lassen sich Leuchtmittel steuern und ein- beziehungsweise ausschalten. Außerdem ist es möglich, die Farbe des Lichtes einzustellen und zu dimmen. 

In Amerika werden zudem die LED-Lichtpaneele Floalt eingeführt. In Deutschland sind diese schon längere Zeit erhältlich. Besagte Panels sind in der Größe 30 x 90 cm, 60 x 60 cm oder 40 x 80 cm im schwedischen Möbelhaus erwerbbar. Der Funk-Bewegungsmelder wird ab dem 2. August dieses Jahres auch online über den Ikea-Webshop erhältlich sein. Ansonsten verweist Ikea auf die Verfügbarkeitsabfrage, da es sich um eine “aktuelle Neuheit” handelt.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Smart Home: Ikea erweitert das TRADFRI-Sortiment

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]

  • IKEA Tradfri: Smart-Home-Steckdose kündigt sich an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IKEA

    Das schwedische Möbelhaus IKEA ist mit der Tradfri-Serie schon vor einiger Zeit in den Smart-Home-Bereich eingestiegen. Das Sortiment umfasst derzeit smarte Lampen und auch Sensoren, die über das Tablet oder Smartphone gesteuert respektive abgerufen werden können. Womöglich schon... [mehr]

  • Mehr als nur ein Gaming-Chair: Der Acer Predator Thronos (Bilder-Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREDATOR_THRONOS

    Der ambitionierte PC-Spieler sitzt schon lange nicht mehr auf einem schnöden Bürostuhl eines schwedischen Möbelhauses, sondern nimmt in einem edlen und bequemen Gaming-Chair Platz, wie ihn inzwischen auch große Hersteller, die einst für ihre Eingabegräte bekannt geworden sind,... [mehr]

  • Caseking will den Gamer-Fußboden mit Florpad-Matten schützen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CASEKING

    Seit einiger Zeit werden dem PC-Spieler bereits spezielle Gamings-Stühle angeboten. Doch was ist, wenn diese Drehstühle intensiv auf empfindlichen Fußböden genutzt werden? Die Produkte der neuen Caseking-Marke Florpad sollen Schäden vorbeugen und auch gleich noch ein Design-Statement... [mehr]

  • Amazon will Alexa permanent zuhören lassen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Wie jetzt durch ein veröffentlichtes Patent von Amazon bekannt wurde, wäre die Sprachassistentin Alexa in der Zukunft in der Lage, bereits ohne ein sogenanntes Aufwachwort auf die Befehle der Nutzer zu reagieren. Aktuell kann die Sprachassistentin Befehle erst dann hören beziehungsweise... [mehr]