> > > > Ikea gibt neuen Verkaufsstart für die Trådfri-Rollos bekannt

Ikea gibt neuen Verkaufsstart für die Trådfri-Rollos bekannt

Veröffentlicht am: von

ikea

Die HomeKit-kompatiblen smarten Jalousien von Ikea sollten ursprünglich bereits im Februar diesen Jahres in den deutschen Ikea-Möbelhäusern erhältlich sein. Jedoch wurde der Verkaufsstart der Trådfri-Rollos aufgrund von Firmware-Problemen von den Schweden auf unbekannte Zeit verschoben. Nun gibt Ikea auf seiner Website bekannt, dass die Jalousien ab August diesen Jahres verfügbar sein sollen.

Der schwedischen Webseite von Ikea ist zu entnehmen, dass die intelligenten Jalousien Kadrilj und Fyrtur im August verfügbar sein werden. Das Unternehmen erklärt weiter, dass die ursprüngliche Verzögerung darauf zurückzuführen ist, dass eine Möglichkeit gesucht wurde, mit denen die Funktionalität der Jalousien verbessert werden konnte. 

Folgende Meldung lässt sich der schwedischen Ikea-Webseite entnehmen:

We appreciate your interest in our smart blinds Kadrilj and Fyrtur. These blinds were intended to be sold in February, but will now be available in August, according to our forecasts.

At Ikea we always want to offer the best possible product to our customers. The delay is due to the fact that we found an opportunity for increased functionality and therefore wanted to update the products’ software before we launched the blinds in our stores.

Da besagte Meldung aktuell lediglich auf der schwedischen Seite veröffentlicht wurde, ist es möglich, dass der Start in Deutschland und anderen Ländern zu unterschiedlichen Zeiten erfolgen wird. Laut Aussagen eines Nutzers auf Reddit sollen Ikeas intelligente Jalousien erst im Oktober in den Vereinigten Staaten erhältlich sein.

Die Fyrtur- und Kadrilj-Jalousien sollten ursprünglich in den Maßen 60 x 195 cm, 100 x 195 cm, 120 x 195 cm, 140 x 195 cm und 80 x 195 cm erhältlich sein. Momentan ist davon auszugehen, dass es dabei bleiben wird, da es den Anschein macht, dass vom schwedischen Möbelhaus lediglich Anpassungen in der App vorgenommen wurden. Zum Lieferumfang gehört ebenfalls der Akku, ein passendes Ladegerät, eine Fernbedienung, die Elektronik und natürlich das Rollo selbst. Die Anschaffungskosten pro Rollo lagen ursprünglich bei 119 bis 159 Euro. Beide Innenjalousien unterscheiden sich bei dem verwendeten Gewebe. So ist Fyrtur lichtundurchlässig, das bei Kadrilj genutzte Gewebe ist blickdicht, lässt jedoch Licht durch.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 2

Tags

Kommentare (10)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Ikea gibt neuen Verkaufsstart für die Trådfri-Rollos bekannt

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Smart Home: Nuki Smart Lock 2.0 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NUKI-100X100

    In der heutigen Zeit, in der selbst handelsübliche Haushaltsgeräte wie zum Beispiel Kühlschränke, Heizungen oder auch Jalousien über eine Internetverbindung verfügen, gewinnt der Begriff Smart Home immer mehr an Bedeutung. Auch der kommende 5G-Standard des mobilen Internets wird in Zukunft... [mehr]

  • Amazon will Alexa permanent zuhören lassen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Wie jetzt durch ein veröffentlichtes Patent von Amazon bekannt wurde, wäre die Sprachassistentin Alexa in der Zukunft in der Lage, bereits ohne ein sogenanntes Aufwachwort auf die Befehle der Nutzer zu reagieren. Aktuell kann die Sprachassistentin Befehle erst dann hören beziehungsweise... [mehr]

  • Acer Predator Thronos ausprobiert: Hoher Gaming-Spaß mit vielen Hürden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREDATOR_THRONOS

    Der Thron der Spielerkönige kommt nach Deutschland! Zu welchen Konditionen, zu welchen Lieferbedingungen und zu welchem Zeitpunkt, das ließ Acer jedoch auch im Rahmen seiner jüngsten Presseveranstaltung in München offen, während der man am Mittwochabend den anwesenden Journalisten den Predator... [mehr]

  • E-Scooter mit deutscher Straßenzulassung jetzt bei Saturn und Media Markt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Allem Anschein nach bereiten sich Saturn und Media Markt auf den großen E-Scooter-Trend in Deutschland vor. Aus diesem Grund haben beide Einzelhändler damit begonnen, Vorbestellungen für E-Scooter anzunehmen, die eine deutsche Straßenzulassung erhalten werden. Insgesamt drei Hersteller lassen... [mehr]

  • Tesoro Zone X im Test: Ein Gaming Stuhl für große Gamer

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_TESORO_ZONE_X

    Was darf in der heutigen Zeit neben einer RGB-Beleuchtung bei einem ordentlichen Gamingsetup nicht fehlen? Wenn es nach den meisten Anbietern von Gaming-Equipment geht, ist es ein passender Stuhl. Der Markt an Gaming-Stühlen ist in den letzten Jahren förmlich explodiert und es gibt unzählige... [mehr]

  • IconBit Scooter Tracer ausprobiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FPSMALLLOGO

    Nachdem wir in der Vergangenheit bereits mehrere elektrische Scooter-Lösungen von iconBIT vorgestellt haben, folgt heute der neue iconBIT Kick Scooter Tracer, den wir einem Praxistest unterzogen haben. An dieser Stelle eine kleine Anmerkung: Üblicherweise werden unsere deutschsprachigen... [mehr]