> > > > Übersicht: E-Scooter Sharing-Anbieter in Deutschland

Übersicht: E-Scooter Sharing-Anbieter in Deutschland

Veröffentlicht am: von

e scooterSeit dem 15. Juni ist es soweit, der E-Scooter-Trend kann offiziell in Deutschland losgehen. Allerdings stellte der 15. Juni auch den Startschuss für diverse Sharing-Unternehmen dar, die in Deutschland mit der Elektromobilität der E-Roller ordentlich Kasse machen wollen. Ob die deutschen Städte ähnliche Probleme wie zum Beispiel San Francisco erleben werden, bleibt abzuwarten. Die Kalifornier wurden regelrecht von Sharing-Anbietern überschwemmt. Die Stadt musste mit einer temporären Verbannung von E-Rollern aus dem Stadtgebiet eingreifen. 

Alle aktuellen Anbieter, die in Deutschland aktiv sind, bzw. aktiv werden wollen, setzen auf ein Free-Floating-Modell. Das bedeutet, dass die Scooter im Betriebsgebiet abgestellt werden. Das Gleiche gilt für die Kunden. Diese haben die Möglichkeit, den Roller nach der Nutzung einfach stehen zu lassen. Dies könnte jedoch dazu führen, dass es gerade bei beliebten Zielen zu einer Vielzahl von geparkten E-Scootern vor der Location kommen kann.

Das im Juni 2018 gegründete Unternehmen Tier Mobility aus Berlin vermietet aktuell E-Scooter in 20 europäischen Städten und wird auch in Deutschland mit dabei sein. Die Scooter von Tier Mobility basieren in erster Linie auf dem Ninebot-E-Scooter. Das Berliner-Startup rechnet mit einer Haltbarkeit eines Rollers von circa zwei Monaten. Allerdings kann sich diese durch Reparaturen auf sieben Monate verlängern.

Der Anbieter Circ will Ende Juni in Deutschland an den Start gehen. Aktuell befindet man sich mit knapp 100 Städten in Gesprächen. Zu Beginn beabsichtigt das Unternehmen jedoch vorerst in Großstädten aktiv zu sein. Besonderheit an Circ ist, dass man in Herne bereits E-Scooter des Unternehmens nutzen kann. Dies liegt an einer Sondergenehmigung, die der Firma ausgestellt wurde.

Das Unternehmen Byke ist in Deutschland bereits mit Fahrrädern in den Städten Berlin und Frankfurt sowie dem Ruhrgebiet aktiv. Natürlich möchte man in Zukunft auch bei Byke E-Scooter in Deutschland verleihen. Unter dem Namen Wind Mobility sollen ab Ende Juni, bzw. Anfang Juli die Roller verteilt werden.

Das Unternehmen Voi beabsichtigt den potenziellen Kunden sein Sharing-Angebot in 30 deutschen Städten zur Verfügung zu stellen. Ebenfalls wird der europäische Marktführer Lime in Deutschland aktiv. Aktuell lassen sich Pedelecs von Lime bereits in Berlin und Frankfurt mieten, in Zukunft dann auch E-Scooter. Aber auch Bird wird sich in Deutschland ausbreiten und versuchen, ein Stück vom Kuchen abzubekommen. Aktuell führt Bird ein Pilotprojekt in Bamberg durch. Zudem wird die Uber-Tochter Jump zukünftig in Deutschland zu finden sein.

Somit scheint bei den Sharing-Anbietern Goldgräberstimmung angesagt zu sein. Jedoch entsteht schon jetzt der Eindruck, dass es zu viele Anbieter sind, die ihre E-Scooter in den deutschen Städten verteilen werden - zumal diese Aufzählung noch nicht alle Anbieter mit einbezogen hat. In Zukunft werden noch mehrere Sharing-Unternehmen ihre Roller auf deutschen Straßen abstellen wollen.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (4)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Übersicht: E-Scooter Sharing-Anbieter in Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Smart Home: Nuki Smart Lock 2.0 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NUKI-100X100

    In der heutigen Zeit, in der selbst handelsübliche Haushaltsgeräte wie zum Beispiel Kühlschränke, Heizungen oder auch Jalousien über eine Internetverbindung verfügen, gewinnt der Begriff Smart Home immer mehr an Bedeutung. Auch der kommende 5G-Standard des mobilen Internets wird in Zukunft... [mehr]

  • Amazon will Alexa permanent zuhören lassen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Wie jetzt durch ein veröffentlichtes Patent von Amazon bekannt wurde, wäre die Sprachassistentin Alexa in der Zukunft in der Lage, bereits ohne ein sogenanntes Aufwachwort auf die Befehle der Nutzer zu reagieren. Aktuell kann die Sprachassistentin Befehle erst dann hören beziehungsweise... [mehr]

  • Corsair iCUE LS100 im Test: Smarte Umgebungsbeleuchtung mit iCUE-Unterstützung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_ICUE_LS100_LOGO

    Corsair ist stark aufgestellt, wenn es um die Beleuchtung von Komponenten und PCs geht. Was bisher fehlte, war eine Beleuchtung für die Umgebung - und genau ein solches Leuchtsystem kommt jetzt mit dem iCUE LS100 auf den Markt. Im Test finden wir heraus, was das RGB-System alles kann und wie... [mehr]

  • Acer Predator Thronos ausprobiert: Hoher Gaming-Spaß mit vielen Hürden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREDATOR_THRONOS

    Der Thron der Spielerkönige kommt nach Deutschland! Zu welchen Konditionen, zu welchen Lieferbedingungen und zu welchem Zeitpunkt, das ließ Acer jedoch auch im Rahmen seiner jüngsten Presseveranstaltung in München offen, während der man am Mittwochabend den anwesenden Journalisten den Predator... [mehr]

  • E-Scooter mit deutscher Straßenzulassung jetzt bei Saturn und Media Markt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Allem Anschein nach bereiten sich Saturn und Media Markt auf den großen E-Scooter-Trend in Deutschland vor. Aus diesem Grund haben beide Einzelhändler damit begonnen, Vorbestellungen für E-Scooter anzunehmen, die eine deutsche Straßenzulassung erhalten werden. Insgesamt drei Hersteller lassen... [mehr]

  • Erstes RGB-beleuchtetes HDMI-Kabel aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VIVIFY

    Ob Maus, Lüfter oder Tastatur, heutzutage scheint alles mit RGB-Beleuchtung ausgestattet zu sein beziehungsweise existieren kaum noch Computerbauteile, die nicht in Regenbogenfarben erstrahlen können. Selbst auf der Hardwareluxx-Seite finden sich aktuell zwei Tests mit RGB-Produkten. Zum einen... [mehr]