1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Gadgets
  8. >
  9. iFixit: Powerbeats Pro im Teardown

iFixit: Powerbeats Pro im Teardown

Veröffentlicht am: von

powerbeatsDie neuen Powerbeats Pro von Apple stellen die ersten wirklich drahtlosen Earpods der Beats-Marke dar. Einige Wochen nach ihrer Veröffentlichung haben sich die Experten der Reperatur-Website iFixit.com die Powerbeats Pro einmal genauer angesehen und in üblicher iFixit-Teardown-Manier festgestellt, dass sich die Powerbeats Pro nur schwierig bis gar nicht reparieren lassen. 

Der iFixit-Teardown der genannten Earpods zeigt, dass es fast unmöglich ist, auf das Innenleben der drahtlosen Kopfhörer zuzugreifen. Hierfür muss mit einem Messer ein Schnitt entlang der Earpads gemacht werden. Der Akku und die Hauptplatine sind mit einer dritten Platine verbunden, die wiederum mit dem Treiber der Powerbeats Pro verknüpft ist.

Beim Akku kommt ein 200-mWh-Modell zum Einsatz. Dieses ist fast identisch mit der Batterie, die in Samsungs Galaxy Buds verbaut wird. In Apples AirPods findet man hingegen einen 93-mWh-Akku. Laut Aussagen von iFixit wäre es zumindest theoretisch möglich, die Batterie bei den Powerbeats Pro auszutauschen. Allerdings könnte dies ein schwieriges Unterfangen darstellen. In den Powerbeats Pro wurde der von Apple hergestellte H1-Chip verbaut, dieser unterstützt "Hey Siri" und Bluetooth 5.0.

Bei der Ladestation der Earpods sieht es – was die Möglichkeiten einer Reparatur betrifft – nicht besser aus: So mussten die Experten von iFixit einen immens hohen Aufwand betreiben, um das Gehäuse überhaupt zu öffnen. Im Inneren findet sich neben jeder Menge Klebstoff auch ein 1,3-Wh-Akku, der ebenfalls verklebt ist. 

Letztendlich erhalten die Beats Powerbeats Pro von den Reparaturprofis von iFixit bei insgesamt zehn möglichen Punkten eine Bewertung von einem Punkt. Als Grund für die schlechte Bewertungen führen die Experten unter anderem den Akku auf, da es sich hierbei nur um eine recht verbreitete Knopfzelle handelt, die lediglich leicht verlötet ist. Beim Öffnungsvorgang wird es mindestens zu kosmetischen Schäden kommen, wenn nicht sogar zum Totalschaden. 

Bereits im Mär erhielten die Apple AirPods eine Bewertung von null Punkten.

Preise und Verfügbarkeit
Powerbeats Pro schwarz
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Smart Home: Nuki Smart Lock 2.0 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NUKI-100X100

    In der heutigen Zeit, in der selbst handelsübliche Haushaltsgeräte wie zum Beispiel Kühlschränke, Heizungen oder auch Jalousien über eine Internetverbindung verfügen, gewinnt der Begriff Smart Home immer mehr an Bedeutung. Auch der kommende 5G-Standard des mobilen Internets wird in Zukunft... [mehr]

  • Corsair T3 Rush ausprobiert: Atmungsaktiv dank Mikrofaser-Oberfläche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T3_TEASER

    Gaming-Möbel stehen noch immer hoch im Kurs. Mit dem Corsair T3 Rush möchte der amerikanische Allrounder weiter seine Marktanteile bei den Gaming-Chairs sichern. Interessant ist insbesondere der Blick auf das verwendete Material, denn dieses soll recht atmungsaktiv sein. Wir machen die... [mehr]

  • Corsair iCUE LS100 im Test: Smarte Umgebungsbeleuchtung mit iCUE-Unterstützung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_ICUE_LS100_LOGO

    Corsair ist stark aufgestellt, wenn es um die Beleuchtung von Komponenten und PCs geht. Was bisher fehlte, war eine Beleuchtung für die Umgebung - und genau ein solches Leuchtsystem kommt jetzt mit dem iCUE LS100 auf den Markt. Im Test finden wir heraus, was das RGB-System alles kann und wie... [mehr]

  • Tesoro Zone X im Test: Ein Gaming Stuhl für große Gamer

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_TESORO_ZONE_X

    Was darf in der heutigen Zeit neben einer RGB-Beleuchtung bei einem ordentlichen Gamingsetup nicht fehlen? Wenn es nach den meisten Anbietern von Gaming-Equipment geht, ist es ein passender Stuhl. Der Markt an Gaming-Stühlen ist in den letzten Jahren förmlich explodiert und es gibt unzählige... [mehr]

  • Erstes RGB-beleuchtetes HDMI-Kabel aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VIVIFY

    Ob Maus, Lüfter oder Tastatur, heutzutage scheint alles mit RGB-Beleuchtung ausgestattet zu sein beziehungsweise existieren kaum noch Computerbauteile, die nicht in Regenbogenfarben erstrahlen können. Selbst auf der Hardwareluxx-Seite finden sich aktuell zwei Tests mit RGB-Produkten. Zum einen... [mehr]

  • Amazons Echo Show 5 im Test: Alexa mit Display für 90 Euro, kann das gut gehen?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHOW5

    Mit dem neuen Echo Show 5 schickt der Onlineversandhändler Amazon seine Assistentin Alexa ins Rennen, die auf ein 5,5 Zoll großes Display zurückgreifen kann. Ob der Echo Show 5 mit seinem kleinen Formfaktor klangtechnisch mit der Konkurrenz mithalten kann, werden wir uns in diesem Test... [mehr]