1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Gadgets
  8. >
  9. Apple Watch: 6 Monate im Meer

Apple Watch: 6 Monate im Meer

Veröffentlicht am: von

apple-watchWie jetzt ein US-amerikanischer Nachrichtensender berichtete, verlor Robert Bainter beim Bodysurfing am Huntington Beach in Kalifornien seine Apple Watch. Da dies jedoch im Normalfall nicht der Rede wert ist, sorgte der US-Amerikaner für Aufsehen, als seine Apple Watch nach sechs Monaten auf hoher See wieder zu seinem Besitzer zurückkehrte. Nachdem Bainter die Uhr während seines Surfgangs vom Handgelenk gerutscht war und sich im tiefen Wasser nicht mehr entdecken ließ, aktivierte Bainter den Verloren-Modus der Watch.

Durch das Einschalten des Verloren-Modus erscheint die eigene Telefonnummer auf dem Display der Watch, somit ist ein Finder in der Lage, den Besitzer zu kontaktieren. Genau dies passierte nun ganze sechs Monate nachdem die Watch sich dafür entschied, mehr vom Meer sehen zu wollen. Der US-Amerikaner erhielt tatsächlich einen Anruf, dass seine Uhr gefunden wurde. Die Reise der Watch endete fünf Kilometer vom Ursprungsort entfernt. Die Apple Watch scheint aufgrund der Strömung an Land gespült worden zu sein und wurde anschließend beim Muschelsammeln vom Finder entdeckt. Obwohl die Watch sechs Monate in Salzwasser verbrachte, funktioniert sie noch. Lediglich das Display ist durch die lange Zeit im Wasser etwas milchig geworden.

Die Apple Watch ist seit der zweiten Generation wasserdicht und erfüllt die ISO-22810:2010-Bestimmungen. Somit lässt sich die Smartwatch bis zu einer Tiefe von 50 m verwenden. Allerdings sollte die Apple Watch nicht für Tiefseetauchgänge verwendet werden. Laut Aussagen des kalifornischen iPhone-Konzerns eignet sich die Watch für Aktivitäten im flachen Wasser. Die Uhr kann problemlos beim Schwimmen im Pool oder im Meer getragen werden. Dass die Uhr allerdings sechs Monate auf offener See überlebt, dürfte bei Weitem nicht der Normalfall sein.

Preise und Verfügbarkeit
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair iCUE Nexus im Test: Zusatzdisplay mit Touch-Bedienung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_ICUE_NEXUS_LOGO

    Mit dem iCUE Nexus bringt Corsair einen "Companion Touch Screen" auf den Markt - also ein kleines Zusatzdisplay, das sich direkt per Touch bedienen lässt. Im Test finden wir heraus, welche Möglichkeiten dieses Produkt bieten kann.  Es gibt bereits einige Tastaturen mit integriertem Display.... [mehr]

  • Corsair T3 Rush ausprobiert: Atmungsaktiv dank Mikrofaser-Oberfläche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T3_TEASER

    Gaming-Möbel stehen noch immer hoch im Kurs. Mit dem Corsair T3 Rush möchte der amerikanische Allrounder weiter seine Marktanteile bei den Gaming-Chairs sichern. Interessant ist insbesondere der Blick auf das verwendete Material, denn dieses soll recht atmungsaktiv sein. Wir machen die... [mehr]

  • Corsair iCUE LS100 im Test: Smarte Umgebungsbeleuchtung mit iCUE-Unterstützung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_ICUE_LS100_LOGO

    Corsair ist stark aufgestellt, wenn es um die Beleuchtung von Komponenten und PCs geht. Was bisher fehlte, war eine Beleuchtung für die Umgebung - und genau ein solches Leuchtsystem kommt jetzt mit dem iCUE LS100 auf den Markt. Im Test finden wir heraus, was das RGB-System alles kann und wie... [mehr]

  • Erstes RGB-beleuchtetes HDMI-Kabel aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VIVIFY

    Ob Maus, Lüfter oder Tastatur, heutzutage scheint alles mit RGB-Beleuchtung ausgestattet zu sein beziehungsweise existieren kaum noch Computerbauteile, die nicht in Regenbogenfarben erstrahlen können. Selbst auf der Hardwareluxx-Seite finden sich aktuell zwei Tests mit RGB-Produkten. Zum einen... [mehr]

  • Cooler Master präsentiert ein Alu-Gehäuse für den Raspberry Pi (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/COOLERMASTER

    Cooler Master hat das Pi Case 40 vorgestellt – oder zumindest eine erste Ankündigung dazu gemacht. Hierbei handelt es sich um einen Travel-Case für den Raspberry Pi. Aktuell werden vom Unternehmen bereits Vorbestellungen entgegengenommen. Alle Vorbesteller erhalten zudem einen Rabatt von 25... [mehr]

  • Apple tauscht defekte AirPods Pro aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPODSPRO

    Wie Hardwareluxx bereits im vergangenen Jahr berichtet hat, kämpft der Smartphonehersteller Apple aktuell mit seinen Airpods. Insbesondere mit den Wireless-Kopfhörern AirPods 2 und AirPods Pro. Grund hierfür ist ein problematisches Firmware-Update. Allem Anschein nach lassen sich die durch die... [mehr]