> > > > Apple Watch: Hinweise auf EKG-Feature

Apple Watch: Hinweise auf EKG-Feature

Veröffentlicht am: von

apple-watch

Auch wenn das Apple-Watch-EKG-Feature bereits seit Dezember des vergangenen Jahres in den Vereinigten Staaten von Amerika verfügbar ist, müssen sich deutsche Nutzer noch gedulden. In der watchOS-5.2-Beta-Version sind jetzt allerdings Hinweise für eine baldige Veröffentlichung des EKG-Features in Deutschland aufgetaucht.

In besagter Beta-Version ist nun im erweiterten Funktionsumfang des Infograph-Ziffernblattes der Punkt “EKG” aufgetaucht. Wenn die EKG-Funktion aktiviert wird, zeigt das EKG-Feld auf dem Ziffernblatt der Uhr jedoch nichts an. Somit lässt sich das EKG-Feature nicht aktivieren. Es kann also derzeit noch nicht davon ausgegangen werden, dass das EKG-Feature mit dem Update auf die watchOS-Version 5.2 allen Nutzern zur Verfügung stehen wird. Jedoch könnte dies ein erstes Anzeichen für einen Release der besagten Funktion sein, welcher mit einem zukünftigen Update des watchOS, eventuell mit Version 6.0, einhergehen könnte.

Ob und wie weit die deutschen Behörden aktuell mit der Prüfung der Apple-Watch-EKG-Funktion beschäftigt sind, ist bis dato unbekannt. Allerdings kann der kalifornische Smartphone-Hersteller die Funktion erst nach der erfolgreichen Prüfung und der Erteilung der Genehmigung durch die Behörden in Deutschland freigeben.

Die integrierte Elektrokardiographie (EKG) sorgte nicht nur bei der Vorstellung für große Begeisterung, sondern konnte in der Vergangenheit bereits Menschenleben retten. So war es dem 46-jährigen Amerikaner Ed Dentel dank der Smartwatch gelungen, ein Vorhofflimmern zu erkennen und sich so auf schnellstem Wege zum Arzt zu begeben. Dentel hatte zwar im Vorfeld einige Brustschmerzen, erhielt jedoch nach einer Untersuchung ein normales Ergebnis. Ohne die Apple Watch wäre bei dem Amerikaner wahrscheinlich erst ein Herzfehler festgestellt worden, wenn es bereits zu spät gewesen wäre. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 12.09.2007

RS-Fahrer
Beiträge: 7839
Ich kann dieses wirklich sinnvolle Feature nur begrüßen, wenngleich es keinen Besuch beim Kardiologen ersetzt aber es ist ein guter Frühwarn-Indikator.
Kürzlich wurde bei mir ein Vorhofflimmern entdeckt, woraufhin ich eine sogenannte "Kardioversion" (leichter Elektroschock) erhielt. Seitdem hilft mir die Pulsfunktion an der AW dennoch, den Rhythmus zu überwachen. Letzte Woche stellte ich anhand der Uhr erneutes Vorhofflimmern fest. Die Uhr sowie die Health-App ist dafür wirklich sehr gut geeignet, weshalb ich dankbar um die EKG-Erweiterung wäre.

Aktuell geht eine Freischaltung des Features in Deutschland ja nur, wenn die Uhr aus den USA stammt.
#2
Registriert seit: 26.04.2006
Basel
Bootsmann
Beiträge: 681
Finde ich auch gut. Bei dem ganzen "Schwachsinn" welcher als "Upgrade" angepriesen wird, ist dies endlich mal eine wirklich brauchbare und sinnvolle Funktion.

Wenn der Akku eine Woche z.B. halten würde, hätte ich auch schon eine...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]

  • Tizen, Wear OS, Hybrid: Alternativen zur Apple Watch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALTERANTIVE_APPLE_WATCH

    Wer Technik früh kauft, ist selber schuld: Nicht selten muss ein Early Adaptor über eine gewisse Leidensfähigkeit verfügen. Nicht nur, dass die Preise meist schnell sinken, auch Kinderkrankheiten werden in aller Regel in den ersten Wochen und Monaten vom Hersteller beseitigt. Wie... [mehr]

  • Nanoleaf Lichtpaneele mit Rhythm-Modul im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NANOLEAF-LED-PANEL

    Bisher haben wir uns HomeKit-Hardware in Form von Smart-Home-Zubehör angeschaut. Einige der Artikel sind in der entsprechenden Consumer-Electronics-Sektion zu finden. Heute nun schauen wir uns eine sogenannte smarte Beleuchtung mit HomeKit-Anbindung an. Das erste Nanoleaf-Beleuchtungskit wurde per... [mehr]

  • Oculus Go als echte Standalone-Lösung ausprobiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OCULUSGO

    Nach der Einführung der VR-Headsets der neuen Generation alias Oculus Rift und HTC Vive ist es recht still um den Hype aus dem Jahre 2016 geworden. Unser Test der HTC Vive legt einige der größten Schwachstellen offen. Nun will Facebook mit seinem Zukauf Oculus den nächsten Schritt machen... [mehr]