> > > > Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Veröffentlicht am: von

intelHeute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten.

Die Drohnen basieren auf Intels Shooting Star Plattform. Es handelt sich dabei um Quadrocopter mit einer Spannweite von etwa 30 cm, die mittels einer Schwarmsteuerung alle gleichzeitig angesteuert werden können und bis zu einem gewissen Grad auch untereinander kommunizieren. Aufgrund der Wetterverhältnisse und anderen Gründen wurde die Flugschau der Drohnen bereits vor einigen Tagen aufgezeichnet. Über einer der Skipisten von Pyeongchang bildeten die 1.218 Drohnen die fünf olympischen Ringe sowie weitere Darstellungen wie einen Snowboarder.

Die Shooting-Star-Plattform von Intel besteht aber nicht nur aus den Drohnen, sondern auch aus der dazugehörigen Software. Diese besteht aus einem 3D-Programm, in dem die Darstellungen und Animationen hinterlegt sind. Jeder Drohne wird dann ein "Pixel" dieser Darstellung zugeordnet. Die Drohne positioniert sich anhand dieser Zuordnung und leuchtet über die angebrachten RGB-LEDs in der gewünschten Farbe.

Aufgrund des Aufbaus der Software macht es keinen großen Unterschied, ob 300 oder 1.200 Drohnen in einer solchen Darstellung zusammengeführt werden. Die "Auflösung" und Größe kann anhand der Anzahl der Drohnen angepasst werden. Eine maximal mögliche Größe nennt Intel bisher nicht.

Die Steuerung erfolgt ausschließlich über einen zentralen Computer, der vor dem Start jeder Drohne eine bestimmte Position zuteilt. Anhand des Akkustandes wird bestimmt, welche Drohne die Flugmanöver mit der zur Verfügung stehenden Akkukapazität auch schafft. Ruhigere Positionen werden an Drohnen mit geringerem Akkustand zugeteilt. Der zentrale Computer entscheidet auch wann welche Drohne startet, denn nicht alle 1.218 Drohnen sind gleichzeitig abgehoben. Die Steuerung ermöglicht es zudem, dass einzelne Drohne bei Ausfall oder leerem Akku ersetzt werden können.

Die eigentliche Herausforderung hinsichtlich der Logistik ist es die mehr als 1.000 Akkus – sicherlich werden hier mehrere Akkus pro Drohne vorgehalten – auch laden zu können und die Drohnen damit zu bestücken. Mit den 1.218 Drohnen stellt Intel einen neuen Rekord für einen derartigen Einsatz von Drohnen auf. Man darf also auf zukünftige Projekte gespannt sein.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (15)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Smart Home: Nuki Smart Lock 2.0 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NUKI-100X100

    In der heutigen Zeit, in der selbst handelsübliche Haushaltsgeräte wie zum Beispiel Kühlschränke, Heizungen oder auch Jalousien über eine Internetverbindung verfügen, gewinnt der Begriff Smart Home immer mehr an Bedeutung. Auch der kommende 5G-Standard des mobilen Internets wird in Zukunft... [mehr]

  • Corsair iCUE LS100 im Test: Smarte Umgebungsbeleuchtung mit iCUE-Unterstützung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_ICUE_LS100_LOGO

    Corsair ist stark aufgestellt, wenn es um die Beleuchtung von Komponenten und PCs geht. Was bisher fehlte, war eine Beleuchtung für die Umgebung - und genau ein solches Leuchtsystem kommt jetzt mit dem iCUE LS100 auf den Markt. Im Test finden wir heraus, was das RGB-System alles kann und wie... [mehr]

  • Amazon will Alexa permanent zuhören lassen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Wie jetzt durch ein veröffentlichtes Patent von Amazon bekannt wurde, wäre die Sprachassistentin Alexa in der Zukunft in der Lage, bereits ohne ein sogenanntes Aufwachwort auf die Befehle der Nutzer zu reagieren. Aktuell kann die Sprachassistentin Befehle erst dann hören beziehungsweise... [mehr]

  • Erstes RGB-beleuchtetes HDMI-Kabel aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VIVIFY

    Ob Maus, Lüfter oder Tastatur, heutzutage scheint alles mit RGB-Beleuchtung ausgestattet zu sein beziehungsweise existieren kaum noch Computerbauteile, die nicht in Regenbogenfarben erstrahlen können. Selbst auf der Hardwareluxx-Seite finden sich aktuell zwei Tests mit RGB-Produkten. Zum einen... [mehr]

  • Acer Predator Thronos ausprobiert: Hoher Gaming-Spaß mit vielen Hürden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREDATOR_THRONOS

    Der Thron der Spielerkönige kommt nach Deutschland! Zu welchen Konditionen, zu welchen Lieferbedingungen und zu welchem Zeitpunkt, das ließ Acer jedoch auch im Rahmen seiner jüngsten Presseveranstaltung in München offen, während der man am Mittwochabend den anwesenden Journalisten den Predator... [mehr]

  • E-Scooter mit deutscher Straßenzulassung jetzt bei Saturn und Media Markt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Allem Anschein nach bereiten sich Saturn und Media Markt auf den großen E-Scooter-Trend in Deutschland vor. Aus diesem Grund haben beide Einzelhändler damit begonnen, Vorbestellungen für E-Scooter anzunehmen, die eine deutsche Straßenzulassung erhalten werden. Insgesamt drei Hersteller lassen... [mehr]