> > > > Nest stellt neue Produkte für die Sicherheit des Zuhauses vor

Nest stellt neue Produkte für die Sicherheit des Zuhauses vor

Veröffentlicht am: von

nest-cam Das von Google bzw. Alphabet aufgekaufte Unternehmen Nest hat sechs neue Produkte vorgestellt, die sich der Sicherheit des Zuhauses widmen. Bereits angeschaut haben wir uns den Nest Protect, der als intelligenter Brand- und Kohlenmonoxidmelder auch einige Zusatzfunktionen bietet.

Mit dem Secure Alarm System stellt Nest ein komplettes Sicherheitssystem vor. Im Starterpaket enthalten sind: Nest Guard, Nest Detect und Nest Tag.

Bei Nest Guard handelt es sich um eine Basisstation, die beispielsweise im Eingangsbereich aufgestellt wird und mittels Bewegungserkennung erkennt, ob sich Personen im Raum befinden oder nicht. Über die Eingabe eines Pincodes kann ein eventueller Alarm verhindert werden. Außerdem stellt Nest die Tags zur Verfügung, die am Schlüsselbund getragen werden und über ein NFC-Modul ebenfalls ein Entschärfen des Nest Guard ermöglichen.

Der Nest Guard soll aber auch funktionieren, wenn das WLAN ausfällt. Das batteriebetriebene System beinhaltet außerdem ein Mobilfunkmodul, welches in den USA 5 US-Dollar pro Jahr kosten soll.

Ein Zusatzprodukt ist der Nest Detect. Dabei handelt es sich um einen Bewegungsmelder, der in der Nähe von Fenstern und Türen angebracht werden kann. Erkennt der Sensor eine Bewegung, wird dies an den Nest Guard und die App gemeldet. Der Nutzer kann dann entsprechend darauf reagieren und/oder einen Alarm ertönen lassen.

Mit der Nest Hello Video Doorbell stellt der Hersteller eine Klingel vor, die neben der Haustür befestigt werden kann. Wie alle Nest-Produkte binden sich alle Alarmkomponenten in das WLAN ein. Dies setzt natürlich voraus, dass die Hello Video Doorbell in Reichweite des WLANs ist. Wird die Klingel gedrückt, wird dies an die App gemeldet und gleichzeitig ein Videobild übertragen.

Außerdem erweitert Nest sein Kamera-Portfolio um die Nest Cam IQ Outdoor. Die vormals nur als Indoor-Kamera ausgelegte Kamera ist nun auch für einen größeren Temperaturbereich ausgelegt und verträgt Spritzwasser. Im Vergleich zur Nest Cam Outdoor bietet die IQ Outdoor einen höherauflösenden Sensor und zusätzliche Mikrofone.

Das Nest Secure Alarm System wird ab November in den USA verkauft. Unklar ist, wann die Produkte in Deutschland starten werden. Das Nest Secure Starter Pack, welches den Nest Guard, zwei Nest Detects und zwei Nest Tags beinhaltet, soll 499 US-Dollar kosten. Einzeln kosten der Nest Detect 59 US-Dollar und die Nest Tags 25 US-Dollar. Die Nest Cam IQ Outdoor soll 349 US-Dollar kosten.

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]

  • Elgato Thunderbolt 3 Dock im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ELGATO-THUNDERBOLT3-DOCK

    Schon mit der ersten Thunderbolt-Generation begleitete uns das Thema Docks. Die 10 GBit/s Bandbreite der ersten Generation waren aber noch ein Flaschenhals, denn neben USB, Ethernet und Co. sind die Display-Erweiterung ein wesentlicher Bestandteil des Docks. Hier fallen aber je nach Auflösung... [mehr]