> > > > LG erprobt neue Roboter

LG erprobt neue Roboter

Veröffentlicht am: von

lg LG Electronics erprobt zwei neue Robotertypen am südkoreanischen Flughafen Incheon International Airport (IIA). Reinigungsroboter sollen den Flughafen sauber halten, während Leitroboter umher fahren und Fluggästen den Weg weisen werden.

Die Leitroboter sind mit der konzerneigenen Stimmerkennungslösung ausgerüstet und können vier Sprachen verstehen, nämlich Koreanisch, Englisch, Chinesisch und Japanisch. Sie können per Sprachausgabe Reisenden helfen, Karten anzeigen und auch den Bordpass von Fluggästen scannen, um diese zu ihrem jeweiligen Gate zu begleiten.

Der Flughafenreinigungsroboter basiert auf HOM-BOT, LG schreibt ihm eine starke Reinigungskraft zu. Er kann naturgemäß autonom navigieren und Hindernissen aus dem Weg gehen. Flächen, die zu starker Verschmutzung neigen, werden in einer Datenbank gespeichert, ebenso wie der effizienteste Weg zu ihnen.

LG Electronics nutzt die Olympischen Winterspiele 2018 in Südkorea, um am wichtigsten Flughafen des Landes Gäste und Reisende Roboterassistenten für den gewerblichen Einsatz und die heimischen vier Wände zu demonstrieren.

Bereits seit Februar dieses Jahres werden einzelne Roboter am Flughafen im Beta Stadium erprobt, laut LG folgt nun nach einer Phase der Feinabstimmungen der eigentliche Testlauf. Der IIA wird von rund 57 Millionen Fluggästen jährlich verwendet.

Jeweils fünf der Robotertypen sollen im Einsatz sein, berichtet die Korea Times. LG engagiert sich stark im Robotergeschäft, die Sparte soll in Zukunft im Rahmen der vierten industriellen Revolution, also der Automatisierung, dem Elektronikkonzern Wachstum bescheren.