> > > > TAG Heuer stellt neue Edel-Smartwatch für 1.600 US-Dollar vor

TAG Heuer stellt neue Edel-Smartwatch für 1.600 US-Dollar vor

Veröffentlicht am: von

TAG Heuer hat eine neue Smartwatch mit Android Wear 2.0 vorgestellt: die Connected Modular 45. Der Preis hat sich allerdings gewaschen, denn er liegt in den USA bei 1.600 US-Dollar. Dabei hat auch Intel seine Hände im Spiel, denn der Vizepräsident der New Technology Group bei Intel, Jerry Bautista, erklärt, dass beide Hersteller intensiv zusammengearbeitet hätten, um mehr zu bieten, als nur eine Standad-Smartwatch mit Android Wear in einem kostspieligen Gehäuse.

Daher kommt dann auch das „Modular“ im Namen, denn Käufer haben vor dem Erwerb die Möglichkeit das Gehäuse sowie das Armband in vielen Einzelheiten anzupassen. Zudem werden Käufer die Option haben, die Technik im Inneren zu einem späteren Zeitpunkt gegen eine reine analoge Uhr auszutauschen oder aber zum TAG Heuer 02T Tourbillon Chronograph zu wechseln. Sollte die Technik der Smartwatch also einmal veraltet sein, gibt es für Besitzer immer noch andere Möglichkeiten.

Dabei setzt TAG Heuer auf ein Metallgehäuse und bietet mit der Connected Modular 45 dennoch NFC. Zudem ist ein AMOLED-Display mit 1,39 Zoll und 400 x 400 Bildpunkten an Bord, das ohne den „platten Reifen“, also ohne eine schwarze Leiste, auskommt. Natürlich sind auch weitere Schnittstellen wie GPS, Bluetooth und Wi-Fi 802.11 b/g/n an Bord. Ebenfalls steht ein Umgebungslichtsensor zur Verfügung. Die Vorderseite wird durch Saphirglas geschützt.

Im Inneren steckt ein Intel Atom Z34XX – ein Pulsmesser oder gar LTE als Schnittstelle fehlen jedoch. Laut TAG Heuer ist die Uhr bis zu einer Tiefe von ca. 50 Metern wasserdicht. Die Uhr ist etwa 13,2 mm dick und verfügt auch über ein Mikrofon. Jenes soll später vermutlich von einem neuen, digitalen Assistenten von Intel genutzt werden. Hier wollten TAG Heuer und Intel aber noch keine Details verraten. Zu den weiteren Daten zählen im Übrigen noch 512 MB RAM und 4 GB interner Speicherplatz.

Aufgrund des Preises dürfte die TAG Heuer Connected Modular 45 allerdings dennoch etwas für Smartwatch-Liebhaber mit prall gefülltem Portemonnaie bleiben. Während der Preis für die USA mit 1.600 US-Dollar bereits offengelegt wurde, müssen wir auf die Angabe für Deutschland noch warten.

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar56518_1.gif
Registriert seit: 23.01.2007
nähe FFM
Kapitän zur See
Beiträge: 3894
Schick, könnte meine Tag Heuer Connected ablösen. Hoffe nur die Verfügbarkeit ist diesmal deutlich besser..
#2
customavatars/avatar152317_1.gif
Registriert seit: 25.03.2011
KönigReich Bayern
Bootsmann
Beiträge: 739
Ganz schön grober klopper. Da werde ich warten was ander produzenten noch entwickeln und bis dahin meinen Sinn-chrono zur zeitablesung nutzen.
Der preis ist noch nicht mal hoch für einen premiumhersteller.
#3
customavatars/avatar115418_1.gif
Registriert seit: 27.06.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3409
Ein Wechsel von einer ausgedienten Smartwatch zum TAG 02T Tourbillon? Bei einem Aufpreis von über 10k€ sicher machbar ;)
#4
Registriert seit: 10.03.2004
Köln
Leutnant zur See
Beiträge: 1158
Wenn TAG Heuer dann auch analog.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]

  • Tizen, Wear OS, Hybrid: Alternativen zur Apple Watch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALTERANTIVE_APPLE_WATCH

    Wer Technik früh kauft, ist selber schuld: Nicht selten muss ein Early Adaptor über eine gewisse Leidensfähigkeit verfügen. Nicht nur, dass die Preise meist schnell sinken, auch Kinderkrankheiten werden in aller Regel in den ersten Wochen und Monaten vom Hersteller beseitigt. Wie... [mehr]

  • Nanoleaf Lichtpaneele mit Rhythm-Modul im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NANOLEAF-LED-PANEL

    Bisher haben wir uns HomeKit-Hardware in Form von Smart-Home-Zubehör angeschaut. Einige der Artikel sind in der entsprechenden Consumer-Electronics-Sektion zu finden. Heute nun schauen wir uns eine sogenannte smarte Beleuchtung mit HomeKit-Anbindung an. Das erste Nanoleaf-Beleuchtungskit wurde per... [mehr]

  • Oculus Go als echte Standalone-Lösung ausprobiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OCULUSGO

    Nach der Einführung der VR-Headsets der neuen Generation alias Oculus Rift und HTC Vive ist es recht still um den Hype aus dem Jahre 2016 geworden. Unser Test der HTC Vive legt einige der größten Schwachstellen offen. Nun will Facebook mit seinem Zukauf Oculus den nächsten Schritt machen... [mehr]