> > > > ASUS soll für Ende 2017 ein eigenes VR-Headset planen

ASUS soll für Ende 2017 ein eigenes VR-Headset planen

Veröffentlicht am: von

asusASUS soll für das dritte Quartal 2017 die Massenproduktion eines eigenen VR-Headsets einplanen. Gerüchte zu einem derartigen Produkt kamen bereits im Februar auf, denn ein Quartalsbericht des Herstellers enthielt Andeutungen zu einem eigenen Virtual-Reality-Accessoire von ASUS. Dabei soll das Endergebnis von der Konkurrenz abweichen, da der Hersteller aus Taiwan offenbar ein VR-Headset plant, das ohne Verbindungen zu PCs oder Smartphones funktioniert.

Sogar ein Bild prangte im Quartalsbericht und zeigt einen sehr groben Ausblick auf das, was VR-Fans da erwarten könnte. So dürfte es sich bei dem Gerät im Bild noch nicht um das finale Design handeln. Ein wenig werden dabei Erinnerungen an Google Daydream View wach.

Asus VR Headset 2017

 

Zur weiteren Hardware vom ASUS VR-Headset ist aktuell aber noch alles offen. Möglich wäre, dass ASUS mit einer ARM-Lösung arbeitet. Die neuen Berichte gehen davon aus, dass Samsung die AMOLED-Panels für die Displays liefert. Sollte die Produktion dann tatsächlich im dritten Quartal 2017 anlaufen, wäre mit einer breiten Verfügbarkeit Ende des Jahres zu rechnen. ASUS selbst wiederum enthält sich zu den Meldungen um sein autarkes VR-Headset bisher eines Kommentares.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 20.02.2014

Bootsmann
Beiträge: 557
Kommt bestimmt als ROG Version und kostet danke GSync gleich mal 500 Euro mehr als die Konkurrenz. scnr...
#2
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12427
Designtechnisch interessant, wobei sich zeigen muss ob die Technik dem nicht einen Strich durch die Rechnung macht.
#3
customavatars/avatar111645_1.gif
Registriert seit: 05.04.2009
Wald
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1287
Ob das Teil auch RGB mit Aura Sync Funktion bekommt? :D
#4
Registriert seit: 18.05.2015
Wohnung, erster Stock, rechtes Zimmer, am Computer
Obergefreiter
Beiträge: 126
Ich fände ja mal ein Handy mit gutem Bildschirm wqhd oder uhd, bei welchem man den screen als Monitor am PC benutzen könnte geil. Also als "kostengünstige" vr brille. Ist so etwas eigentlich möglich?
#5
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12427
Zitat laububi21;25382146
Ich fände ja mal ein Handy mit gutem Bildschirm wqhd oder uhd, bei welchem man den screen als Monitor am PC benutzen könnte geil. Also als "kostengünstige" vr brille. Ist so etwas eigentlich möglich?

Ja auf sowas warte ich eigentlich auch bzw. wäre ziemlich interessant. Am Besten mit einer Brille mit Sensoren wie Samsung's Gear VR.
Die SOCs unterstützen meines Wissens nach leider keinerlei externe Eingänge. Technisch mit einem extra Chip müsste das aber schon machbar sein.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]