> > > > Oculus Rooms und Parties ab sofort für die Samsung Gear VR

Oculus Rooms und Parties ab sofort für die Samsung Gear VR

Veröffentlicht am: von

samsung 2013Oculus VR hat bekannt gegeben, dass mit den Oculus Rooms und Parties neue Features für die Samsung Gear VR Einzug halten. Beide Funktionen sollen die Social-Aspekte von Virtual Reality in den Vordergrund rücken. Schließlich könnte so mancher unterstellen, dass es nicht besonders sozial sei, sich eine Art Helm auf den Kopf zu setzen, um sich von der realen Umwelt zu isolieren. Dennoch kann man sich natürlich in der virtuellen Realität mit anderen Menschen vernetzen. Dabei feiern die Features für die Rooms und Parties nun auf der Samsung Gear VR ihre Premiere, sollen Anfang 2017 aber auch die Rift erreichen.

Oculus Rooms

 

Möglich ist es über die Funktionen, die Facebook- und Oculus-Konten zu vernetzen, sodass man etwa auch bei der Nutzung der Gear VR sieht, wenn Freunde online sind. Es lassen sich dann auch z.B. Sprachanrufe ausführen oder gemeinsam VR-Erfahrungen starten. So ist es über die Oculus Parties möglich, mit bis zu drei Freunden Sprachanrufe aus jeder VR-Umgebung heraus zu starten und dann während der VR-Nutzung zu telefonieren. Die Parties lassen sich über den eigenen Reiter „Party“ via Oculus Home aufrufen. Dann werden nur die Kontakte ausgewählt und schon kann es losgehen.

Die Oculus Rooms wiederum sind sozusagen isolierte, private Bereiche, in denen man sich virtuell mit Freunden treffen kann. In den Rooms lassen sich etwa Filme und Serien sowie andere Videos gemeinsam ansehen, Spiele zocken und gemeinsam andere Apps genießen. Laut Oculus werden innerhalb der nächsten Monate immer mehr Apps die Rooms unterstützen. Wer also an den Social-Funktionen von Virtual Reality Interesse hat, sollte die Oculus Rooms bzw. Parties an der Samsung Gear VR einmal antesten.