> > > > Nike HyperAdapt 1.0: Selbstschnürender Schuh für 720 US-Dollar

Nike HyperAdapt 1.0: Selbstschnürender Schuh für 720 US-Dollar

Veröffentlicht am: von

nike hyperadaptWir hatten bereits über die Nike HyperAdapt 1.0 berichtet: Es handelt sich dabei um sich selbst zubindende Turnschuhe, wie man sie auch im Film „Zurück in die Zukunft 2“ gesehen hat. 2015 hatte Nike bereits einige Prototypen der Schuhe produziert, in den Verkauf gelangten die ungewöhnlichen Schuhe bisher aber noch nicht. Ein paar, wenige Exemplare wurden lediglich für wohltätige Zwecke vom amerikanischen Sportartikelhersteller versteigert. Dabei weichen die Nike HyperAdapt 1.0 aber etwas vom Modell ab, in das Marty McFly alias Michael J. Fox im Kultfilm schlüpft. So gibt es nämlich keine konventionellen Schnürsenkel mit Schleife. Stattdessen erkennt ein Sensor, sobald der Träger vollständig mit dem Fuß in die HyperAdapt 1.0 geschlüpft ist und zieht dann die Bänder für besseren Sitz zusammen. Wer den Schuh dennoch als zu eng oder zu locker empfindet, kann über eine Drucktaste an der Seite nachregeln.

Nike HyperAdapt 1.0

Bisher war offen, wann Nike die HyperAdapt 1.0 konkret im Handel anbieten würde. Auch zum Preis wussten wir bisher nichts. Jetzt ist zumindest für die Vereinigten Staaten der Preis bestätigt. Jener hat sich allerdings gewaschen und liegt bei 720 US-Dollar, was derzeit umgerechnet etwa 670 Euro entspricht. Im Handel sollen die Schuhe ab dem 1. Dezember zu haben sein. Wer in Europa Interesse hat, wird dann aber wohl zu einem kostspieligen Import greifen müssen.

Social Links

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar199564_1.gif
Registriert seit: 02.12.2013
München
Korvettenkapitän
Beiträge: 2219
Und kann man die dann auch mit einer QI Ladestation ordern?
#2
customavatars/avatar96803_1.gif
Registriert seit: 13.08.2008
Bielefeld
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 437
Aber laufen muss man schon noch selbst oder ?
#3
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12307
Nicht teurer als manch ein Markenschuh.
Wenn dann die Qualität/Lebensdauer, Tragekomfort und generell Verwendungskomfort (also der technischen Aspekte) on par sind, dann ist das definitiv ein interessantes Teil :D
#4
Registriert seit: 18.11.2001
Solingen
Bootsmann
Beiträge: 689
Also für Menschen mit Schleifenbindschwäche sicherlich eine gute Idee. Gebt euch nicht auf, ihr schafft das ;-)
#5
Registriert seit: 26.04.2006
Basel
Bootsmann
Beiträge: 563
Interessant sind sie auf jeden Fall. Es ist mal etwas wirklich neues;-)
Und der Preis... Naja die Menschen geben mehr Geld für noch unsinnigere Dinge aus...

Wenn dieses LED-Gedöns nicht wäre und der Preis Richtung 300-400 gehen würde, würde ich es mir auch überlegen!
#6
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1955
Zitat Satyr;25072914
Also für Menschen mit Schleifenbindschwäche sicherlich eine gute Idee. Gebt euch nicht auf, ihr schafft das ;-)


"Schleif dich nicht ab. Lern lesen und Schleifen." Oder wie? :fresse:
#7
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25431
Wieso nur musste ich jetzt daran denken?

https://www.youtube.com/watch?v=QYoMTpXUkKk
#8
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2751
Hab letztens für weniger als die Hälfte 4 Paar Schuhe gekauft. Und das waren ebenfalls gute. Wer soviel Geld für ein einziges Paar ausgibt hat einfach zuviel Geld...
#9
customavatars/avatar168245_1.gif
Registriert seit: 15.01.2012

Matrose
Beiträge: 15
Ich kaufe Schuhe, binde sie einmal und fertig is?! Interessant sehe ich das nur für Menschen die Diverse gesundheitliche Defizite haben und da sollte der Preis weit günstiger ausfallen weil ich bezweifel das die AOK da etwas zu beiträgt :/
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

AVM FRITZ!DECT 301: Intelligentes Thermostat mit E-Paper-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZDECT_301

Mit sinkenden Temperaturen steigt das Interesse an intelligenten Heizungssteuerungen - im Sommer verschwendet man in der Regel keinen Gedanken kalte Herbst- und Winterabende. Mit geringem Aufwand lassen sich die Kosten jedoch senken, gleichzeitig wird die Bedienung komfortabler. Nutzer einer... [mehr]

Rauch und Kohlenmonoxidschutz: Nest Protect im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NEST-PROTECT

Rauchmelder sollen die Bewohner vor Gefahr warnen. In vielen Haushalten schmücken sie inzwischen die Decken der Wohnräume und aktuell verbreiten sich solche mit 10 Jahren Laufzeit verstärkt und machen damit den Wechsel der Batterie auf absehbare Zeit überflüssig. Nest hat sich in den USA... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]