> > > > Nike HyperAdapt 1.0: Selbstschnürender Schuh für 720 US-Dollar

Nike HyperAdapt 1.0: Selbstschnürender Schuh für 720 US-Dollar

Veröffentlicht am: von

nike hyperadaptWir hatten bereits über die Nike HyperAdapt 1.0 berichtet: Es handelt sich dabei um sich selbst zubindende Turnschuhe, wie man sie auch im Film „Zurück in die Zukunft 2“ gesehen hat. 2015 hatte Nike bereits einige Prototypen der Schuhe produziert, in den Verkauf gelangten die ungewöhnlichen Schuhe bisher aber noch nicht. Ein paar, wenige Exemplare wurden lediglich für wohltätige Zwecke vom amerikanischen Sportartikelhersteller versteigert. Dabei weichen die Nike HyperAdapt 1.0 aber etwas vom Modell ab, in das Marty McFly alias Michael J. Fox im Kultfilm schlüpft. So gibt es nämlich keine konventionellen Schnürsenkel mit Schleife. Stattdessen erkennt ein Sensor, sobald der Träger vollständig mit dem Fuß in die HyperAdapt 1.0 geschlüpft ist und zieht dann die Bänder für besseren Sitz zusammen. Wer den Schuh dennoch als zu eng oder zu locker empfindet, kann über eine Drucktaste an der Seite nachregeln.

Nike HyperAdapt 1.0

Bisher war offen, wann Nike die HyperAdapt 1.0 konkret im Handel anbieten würde. Auch zum Preis wussten wir bisher nichts. Jetzt ist zumindest für die Vereinigten Staaten der Preis bestätigt. Jener hat sich allerdings gewaschen und liegt bei 720 US-Dollar, was derzeit umgerechnet etwa 670 Euro entspricht. Im Handel sollen die Schuhe ab dem 1. Dezember zu haben sein. Wer in Europa Interesse hat, wird dann aber wohl zu einem kostspieligen Import greifen müssen.

Social Links

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar199564_1.gif
Registriert seit: 02.12.2013
München
Korvettenkapitän
Beiträge: 2422
Und kann man die dann auch mit einer QI Ladestation ordern?
#2
customavatars/avatar96803_1.gif
Registriert seit: 13.08.2008
Bielefeld
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 443
Aber laufen muss man schon noch selbst oder ?
#3
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12472
Nicht teurer als manch ein Markenschuh.
Wenn dann die Qualität/Lebensdauer, Tragekomfort und generell Verwendungskomfort (also der technischen Aspekte) on par sind, dann ist das definitiv ein interessantes Teil :D
#4
Registriert seit: 18.11.2001
Solingen
Bootsmann
Beiträge: 692
Also für Menschen mit Schleifenbindschwäche sicherlich eine gute Idee. Gebt euch nicht auf, ihr schafft das ;-)
#5
Registriert seit: 26.04.2006
Basel
Bootsmann
Beiträge: 660
Interessant sind sie auf jeden Fall. Es ist mal etwas wirklich neues;-)
Und der Preis... Naja die Menschen geben mehr Geld für noch unsinnigere Dinge aus...

Wenn dieses LED-Gedöns nicht wäre und der Preis Richtung 300-400 gehen würde, würde ich es mir auch überlegen!
#6
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1955
Zitat Satyr;25072914
Also für Menschen mit Schleifenbindschwäche sicherlich eine gute Idee. Gebt euch nicht auf, ihr schafft das ;-)


"Schleif dich nicht ab. Lern lesen und Schleifen." Oder wie? :fresse:
#7
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25449
Wieso nur musste ich jetzt daran denken?

https://www.youtube.com/watch?v=QYoMTpXUkKk
#8
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2934
Hab letztens für weniger als die Hälfte 4 Paar Schuhe gekauft. Und das waren ebenfalls gute. Wer soviel Geld für ein einziges Paar ausgibt hat einfach zuviel Geld...
#9
customavatars/avatar168245_1.gif
Registriert seit: 15.01.2012

Matrose
Beiträge: 15
Ich kaufe Schuhe, binde sie einmal und fertig is?! Interessant sehe ich das nur für Menschen die Diverse gesundheitliche Defizite haben und da sollte der Preis weit günstiger ausfallen weil ich bezweifel das die AOK da etwas zu beiträgt :/
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

    Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]