> > > > Drahtlose Apple AirPods verzögern sich

Drahtlose Apple AirPods verzögern sich

Veröffentlicht am: von

apple logoApple hat zusammen mit dem iPhone 7 (Plus) auch erstmals seine schnurlosen Kopfhörer AirPods vorgestellt. Die Kopfhörer sollten eigentlich ab Ende Oktober für 179 Euro im Handel verfügbar sein, doch Apple scheint diesen Termin nicht einhalten zu können. Wie das kalifornische Unternehmen den Kollegen von Techcrunch verraten hat, seien die AirPods auf unbestimmte Zeit verschoben. Einen Grund für die Verschiebung nannte Apple den Kollegen nicht. Allerdings wird Apple entweder technische Probleme haben oder die Ausbeute bei der Produktion fällt geringer aus, als erwartet.

Die AirPods bieten im Gegensatz zu herkömmlichen Bluetooth-Kopfhörern ein automatisches Verbinden mit dem iPhone bei der Entnahme aus der Lade-/Transportbox. Somit muss der Nutzer die Kopfhörer nicht mehr einschalten oder pairen. Außerdem soll der von Apple entwickelte W1-Chip für einen besonders klaren Sound ermöglichen. Dies muss sich allerdings erst noch in den ersten Tests nach der Verfügbarkeit bestätigen.

Für die drahtlosen AirPods wird Apple ab Oktober 179 Euro verlangen
Die drahtlosen AirPods sollten Ende Oktober kommen

Als sicher gilt, dass Apple seinen angegebenen Liefertermin Ende Oktober nicht einhalten kann. Ob die schnurlosen Kopfhörer AirPods im November in den Handel kommen werden bleibt abzuwarten. Da Apple den genauen Grund nicht verraten hat, ist an dieser Stelle eine Einschätzung nur schwer möglich.