> > > > Oculus arbeitet an Standalone-Prototypen namens Santa Cruz

Oculus arbeitet an Standalone-Prototypen namens Santa Cruz

Veröffentlicht am: von

oculusDer nächste große Schritt bei den VR-Headsets ist wohl nicht nur eine Verbesserung der Auflösung der verbauten Displays und ein verbessertes Tracking, sondern vor allem die lästigen Kabel los zu werden. Oculus arbeitet in diesem Bereich mit Samsung und der Gear VR 2 zusammen. Bei Google wurde kürzlich Daydream View vorgestellt, die ebenfalls mit einem Android-Smartphone betrieben wird und damit drahtlos funktioniert.

Doch bei Oculus arbeitet man natürlich schon am nächsten Schritt, denn den VR-Headsets, die mit Smartphones arbeiten, können hinsichtlich des Trackings und der Grafikleistung nicht mit der Oculus Rift und der HTC Vive mithalten. Das Projekt Santa Cruz wird derzeit bei Oculus als Zwischenschritt zwischen diesen Systemen entwickelt. Mark Zuckerberg sagte auf der Keynote, dass sich das Projekt noch in einem recht frühen Prototypenstatus befände. Aber die Ziele sind festgelegt: Keine Abhängigkeit von einem Smartphone oder einem kabelgebundenen PC, aber auch ein geringerer Preis als die aktuellen VR-Headsets.

Der auf der Keynote präsentierte Prototyp ist der aktuellen Oculus Rift recht ähnlich. Allerdings sind keinerlei Kabel sichtbar – das eigentliche Ziel dieser Entwicklung. Ebenfalls zu sehen sind die On-Ear-Kopfhörer. Oculus machte auf der Keynote allerdings keinerlei weitere Angaben, weder zu den technischen Daten, noch zur Verfügbarkeit oder dem Preis. Der Santa Cruz Prototyp soll komplett mobil sein und ist dementsprechend ausgelegt. Ein externes Tracking ist nicht notwendig. Laut eigenen Angaben hat Oculus große Fortschritte beim "Inside-Out-Tracking" gemacht. Dabei werden ausschließlich Sensoren verwendet, die sich in der Brille befinden.

Im Video sind einige der Tracking-Komponenten zu sehen. Dazu gehören offenbar zwei Tiefenkameras an der Front. Weitere Sensoren dürften Beschleunigungssensoren sein. Die Verarbeitung der Daten findet in der Hardware statt, die sich am Hinterkopf befindet. Im Video sind einige USB-Anschlüsse und LEDs zu erkennen, die sich in diesem Bereich befinden. Unklar ist, welche Art von Hardware hier verbaut ist und wie leistungsstark diese ist.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11654
Interessant, interessant!
Aber sagt mal könnt ihr nicht endlich dieses Datenbank problem fixen damit ihr Artikel direkt in den korekten Bereichen (VR) posten könnt?
#2
customavatars/avatar194145_1.gif
Registriert seit: 03.07.2013
Luzern
Leutnant zur See
Beiträge: 1256
Die arbeiten mit Samsung zusammen? Riecht nach Explosion :vrizz:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]