> > > > ZOTAC Mobile VR – VR-Headset mit ZBOX kombiniert

ZOTAC Mobile VR – VR-Headset mit ZBOX kombiniert

Veröffentlicht am: von

zotacDerzeit sehen VR-Lösungen entweder eine kabelgebundene Lösung vor – siehe HTC Vive und Oculus Rift – oder es handelt sich um sogenannte Cardboards, bei denen ein Smartphone in ein Gehäuse aus Pappe gesteckt wird. Während letztgenannte Lösung durchaus mobil verwendet werden kann, ist man mit einer HTC Vive oder Oculus Rift immer an einen Rechner gebunden.

Eher als Machbarkeitsstudie ist das anzusehen, was ZOTAC nun präsentiert hat. Dabei wird zudem ein zweites Problem aktueller VR-Headsets gelöst – das störende Kabel, welches immer an der Brille herunterhängt, den Träger einer VR-Brille behindert und sich auch gerne mal in den Weg legt. ZOTACs Lösung sieht nun vor, dass eine VR-Brille getragen wird, sich die restliche Hardware aber in einem Rucksack befindet, der während der Nutzung getragen wird. Mobile VR nennt ZOTAC seine Studie.

Im Rucksack befindet sich eine nicht näher beschriebene ZBOX, die eine ausreichende Leistung für die VR-Darstellung bereitstellen soll. Die dort teilweise verbauten GeForce GTX 970M reichen dazu meist aus. Weitere Details zum Setup nennt ZOTAC nicht – so wird die eingesetzte GPU nicht genauer ausgeführt. So ist nur die Rede von einer Batterie im Rucksack, die für einen Spielspaß von zwei Stunden reichen soll. Danach muss der Akku vier bis fünf Stunden aufgeladen werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 29.07.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 369
so und nun noch eine Jacke hergestellt mit dem 10 fachen Kram wie Akku, Bewegungssensoren aus dem Handy ins Futter genäht,schön ein paar Solarzellen als Außenhaut, dann Top Auflösung im Handy und der Mobile Spass kann losgehen .........
#2
customavatars/avatar226085_1.gif
Registriert seit: 07.08.2015
Athen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1415
eventueller Einsatzzweck: Räume/Gebäude/Höhlen betreten bei null Sicht(Feuer, Rauch, etc.) bei vorhandenem VR Material des Raums/Gebäudes/Höhle - wenn Nachtsichtgeräte nicht funktionieren.

Man könnte da auch einfach noch ne 360°Kamera mit draufpacken und damit dann Höhlen erforschen und aufzeichnen.

Wenns das in wasserdicht gibt, würd ich mir das glatt für nen Höhlentauchgang mitnehmen und aufzeichnen was die Schüler dann im Schwimmbad erstmal virtuell erleben dürfen? :D
#3
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 13837
Und noch ein Alu-Hut. Das ganze bei einem schönen Sommergewitter :popcorn:
#4
customavatars/avatar88089_1.gif
Registriert seit: 27.03.2008
Hannover
Vizeadmiral
Beiträge: 8033
Ihr vergesst dabei alle etwas, ohne Tracking funktioniert der Kram nicht, daher ist man auch damit nicht wirklich frei, denn rausgehen kann man damit nicht ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

    Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

    Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]