> > > > Überwachung ohne toten Winkel mit der SpotCam HD Eva

Überwachung ohne toten Winkel mit der SpotCam HD Eva

Veröffentlicht am: von

SpotCamIm letzten Tatort mit Wotan Wilke Möhring ("Zorn Gottes") wurden sie mal wieder zum Problem – die toten Winkel, die Überwachungskameras nicht erfassen. Während die Ermittler im Krimi erst durch Kombinieren erschließen mussten, was sich außerhalb des Sichtbereichs der Kamera getan hatte, soll eine neue Überwachungslösung von SpotCam tote Winkel möglichst ganz verhindern.

Dafür kombiniert der taiwanische Hersteller ein Weitwinkelobjektiv mit einer Schwenk- und Neige-Funktion. In der Horizontalen kann die Kamera um 360 Grad, in der Vertikalen um 70 Grad bewegt werden. Die Fernsteuerung ist über den Browser oder die SpotCam-App möglich. Denn auch die SpotCam HD Eva ist wie die bisherigen SpotCam-Lösungen eine IP-Webcam, die das Überwachungsmaterial in der Cloud speichert und über das Netz bedient werden kann. 

Spotcam Eva 1

Die SpotCam HD Eva zeichnet einen 720p-Stream mit H.264-Kompression auf. 18 Infrarot-LEDs sorgen für verbesserte Nachtsicht der Indoor-Kamera. SpotCam-Kunden können die Aufnahmen der letzten 24 Stunden kostenlos speichern und abrufen. Für längere Aufzeichnungsräume können Abonnements abgeschlossen werden. Wie bei den bisherigen Modellen gibt es auch eine Bewegungs- und Geräuscherkennung, die mit einer Benachrichtigungsfunktion verbunden werden kann. Auch Zwei-Wege-Audio ist wieder mit an Bord, so dass eine Hör-/Sprechverbindung genutzt werden kann.  

Die SpotCam HD Eva wird ab sofort für 199 Euro über Amazon und den SpotCam-Shop angeboten. Auch über große Elektronikhändler soll sie in Zukunft vertrieben werden. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12411
Ähm.. ist an dem Teil etwas ungewöhnlich/neu?
Ich meine schwenkbare Kamaras usw gibt es schon seit Jahren (es sind meist Kostengründe wieso sie nicht überall zum Einsatz kommen).
#2
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 4036
SpotCam selbst meint dazu: „Es besitzen zwar viele IP-Kameras eine Pan- und Tilt- Funktion, allerdings bietet kein Mitbewerber diese Funktion in Kombination mit einem nutzerfreundlichen und Cloud- basierten-Service an. SpotCam ist stolz darauf, die einzige kabellose Pan- /Tilt- Kamera mit einer durchgehenden Cloud- Aufnahmefunktion für Heimanwender anbieten zu können.“ Jacky Lin, CEO SpotCam
#3
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3421
Eine Überwachungskamera die ins Internet sendet, hmm, der geneigte Datenschutzfreund der angst vor einem Angriff hat wird sich so ein Teil nie holen.
Zitat
Für längere Aufzeichnungsräume können Abonnements abgeschlossen werden.

:fresse: Supi :lol:
Wenn man mal den Sicherheitsaspekt außen vor lässt, wer will das schon machen wenn man eine kleine versteckte HDD im Haus daran koppeln kann und sich viel Geld sparen kann.
#4
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12411
Denke sobald es um mehr als nur nen Kiosk mit einer einzigen Kamera geht, ist das schon reizvoll wenn man die Sache extern regeln lassen kann, denn Bastellösungen sind halt fehleranfällig...
Das Ziel sind wohl eher öffentliche Businessanwendungen wie Verkaufsräume - da ist der Datenschutzaspekt auch nicht mehr wirklich relevant.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

AVM FRITZ!DECT 301: Intelligentes Thermostat mit E-Paper-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZDECT_301

Mit sinkenden Temperaturen steigt das Interesse an intelligenten Heizungssteuerungen - im Sommer verschwendet man in der Regel keinen Gedanken kalte Herbst- und Winterabende. Mit geringem Aufwand lassen sich die Kosten jedoch senken, gleichzeitig wird die Bedienung komfortabler. Nutzer einer... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]