> > > > Überwachung ohne toten Winkel mit der SpotCam HD Eva

Überwachung ohne toten Winkel mit der SpotCam HD Eva

Veröffentlicht am: von

SpotCamIm letzten Tatort mit Wotan Wilke Möhring ("Zorn Gottes") wurden sie mal wieder zum Problem – die toten Winkel, die Überwachungskameras nicht erfassen. Während die Ermittler im Krimi erst durch Kombinieren erschließen mussten, was sich außerhalb des Sichtbereichs der Kamera getan hatte, soll eine neue Überwachungslösung von SpotCam tote Winkel möglichst ganz verhindern.

Dafür kombiniert der taiwanische Hersteller ein Weitwinkelobjektiv mit einer Schwenk- und Neige-Funktion. In der Horizontalen kann die Kamera um 360 Grad, in der Vertikalen um 70 Grad bewegt werden. Die Fernsteuerung ist über den Browser oder die SpotCam-App möglich. Denn auch die SpotCam HD Eva ist wie die bisherigen SpotCam-Lösungen eine IP-Webcam, die das Überwachungsmaterial in der Cloud speichert und über das Netz bedient werden kann. 

Spotcam Eva 1

Die SpotCam HD Eva zeichnet einen 720p-Stream mit H.264-Kompression auf. 18 Infrarot-LEDs sorgen für verbesserte Nachtsicht der Indoor-Kamera. SpotCam-Kunden können die Aufnahmen der letzten 24 Stunden kostenlos speichern und abrufen. Für längere Aufzeichnungsräume können Abonnements abgeschlossen werden. Wie bei den bisherigen Modellen gibt es auch eine Bewegungs- und Geräuscherkennung, die mit einer Benachrichtigungsfunktion verbunden werden kann. Auch Zwei-Wege-Audio ist wieder mit an Bord, so dass eine Hör-/Sprechverbindung genutzt werden kann.  

Die SpotCam HD Eva wird ab sofort für 199 Euro über Amazon und den SpotCam-Shop angeboten. Auch über große Elektronikhändler soll sie in Zukunft vertrieben werden. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12601
Ähm.. ist an dem Teil etwas ungewöhnlich/neu?
Ich meine schwenkbare Kamaras usw gibt es schon seit Jahren (es sind meist Kostengründe wieso sie nicht überall zum Einsatz kommen).
#2
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 4157
SpotCam selbst meint dazu: „Es besitzen zwar viele IP-Kameras eine Pan- und Tilt- Funktion, allerdings bietet kein Mitbewerber diese Funktion in Kombination mit einem nutzerfreundlichen und Cloud- basierten-Service an. SpotCam ist stolz darauf, die einzige kabellose Pan- /Tilt- Kamera mit einer durchgehenden Cloud- Aufnahmefunktion für Heimanwender anbieten zu können.“ Jacky Lin, CEO SpotCam
#3
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Flottillenadmiral
Beiträge: 4205
Eine Überwachungskamera die ins Internet sendet, hmm, der geneigte Datenschutzfreund der angst vor einem Angriff hat wird sich so ein Teil nie holen.
Zitat
Für längere Aufzeichnungsräume können Abonnements abgeschlossen werden.

:fresse: Supi :lol:
Wenn man mal den Sicherheitsaspekt außen vor lässt, wer will das schon machen wenn man eine kleine versteckte HDD im Haus daran koppeln kann und sich viel Geld sparen kann.
#4
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12601
Denke sobald es um mehr als nur nen Kiosk mit einer einzigen Kamera geht, ist das schon reizvoll wenn man die Sache extern regeln lassen kann, denn Bastellösungen sind halt fehleranfällig...
Das Ziel sind wohl eher öffentliche Businessanwendungen wie Verkaufsräume - da ist der Datenschutzaspekt auch nicht mehr wirklich relevant.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tizen, Wear OS, Hybrid: Alternativen zur Apple Watch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALTERANTIVE_APPLE_WATCH

    Wer Technik früh kauft, ist selber schuld: Nicht selten muss ein Early Adaptor über eine gewisse Leidensfähigkeit verfügen. Nicht nur, dass die Preise meist schnell sinken, auch Kinderkrankheiten werden in aller Regel in den ersten Wochen und Monaten vom Hersteller beseitigt. Wie... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]

  • IKEA Tradfri: Smart-Home-Steckdose kündigt sich an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IKEA

    Das schwedische Möbelhaus IKEA ist mit der Tradfri-Serie schon vor einiger Zeit in den Smart-Home-Bereich eingestiegen. Das Sortiment umfasst derzeit smarte Lampen und auch Sensoren, die über das Tablet oder Smartphone gesteuert respektive abgerufen werden können. Womöglich schon... [mehr]

  • Mehr als nur ein Gaming-Chair: Der Acer Predator Thronos (Bilder-Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREDATOR_THRONOS

    Der ambitionierte PC-Spieler sitzt schon lange nicht mehr auf einem schnöden Bürostuhl eines schwedischen Möbelhauses, sondern nimmt in einem edlen und bequemen Gaming-Chair Platz, wie ihn inzwischen auch große Hersteller, die einst für ihre Eingabegräte bekannt geworden sind,... [mehr]

  • Nest Cam IQ Außenkamera im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NEST-CAM

    Wir haben uns bereits einige Überwachungskameras von Nest angeschaut und sind dabei zu dem Ergebnis gekommen, dass die Installation und der Betrieb recht einfach sind, es aber ein paar Fallstricke gibt. So sind die Kameras ohne Upload und damit verbundenes Abo nicht sonderlich sinnvoll und... [mehr]