> > > > Xiaomi MiBand 1S: Fitness-Tracker mit Pulssensor ist da

Xiaomi MiBand 1S: Fitness-Tracker mit Pulssensor ist da

Veröffentlicht am: von

xiaomiDas Xiaomi MiBand ist auch hierzulande aufgrund seiner langen Akku-Laufzeit von bis zu vier Wochen und seines sehr günstigen Preises eines der beliebtesten Wearables. Nun gibt es einen Nachfolger. Ab dem 11. November ist das MiBand 1S für 99 chinesische Yuan – umgerechnet etwa 15 Euro – erhältlich.

Wie der Vorgänger zählt dieses nicht nur die Schritte, berechnet die verbrauchten Kalorien oder trackt die verschiedenen Schlafphasen seines Trägers, sondern verfügt ab sofort auch über einen Pulsmesser. An den Abmessungen hat sich im Vergleich zur ersten Generation nichts getan. Auch die neue Version des Fitness-Trackers bringt es auf 22,5 x 1,4 x 0,9 cm und stemmt gerade einmal 14 g auf die Waage. Gleich geblieben ist zudem die Kapazität des integrierten Akkus, die Xiaomi mit 45 mAh angibt. Damit sollen zwar weiterhin Laufzeiten von mehreren Wochen möglich sein, jedoch dürfte man aufgrund des zusätzlichen Sensors nicht an die Laufzeiten des Vorgängers heranreichen.

xiaomi miband 1s k
Das Xiaomi MiBand 1S

Die Daten können wie gewohnt über die MiFit-App ausgelesen werden, welche für Android und iOS kostenlos im jeweiligen App-Store bereitsteht. Das neue MiBand vibriert auch weiterhin bei eingehenden Anrufen und zeigt über drei kleine LEDs nach einem kurzen Schütteln den aktuellen Status des Tagesziels an. Hat man sich beispielsweise als Ziel gesetzt, am Tag 6.000 Schritte zu gehen, leuchtet das erste Lämpchen nach 2.000 Schritten auf, das zweite nach 4.000 und das letzte nach den vollen 6.000 Schritten. Ist das Tagesziel erreicht, macht das Xiaomi MiBand mit einer kurzen Vibration auf sich aufmerksam. Die Daten können aber auch mit Google Fit unter Android oder mit Apples Health-App unter iOS synchronisiert werden. Das gekoppelte Smartphone lässt sich allerdings nur bei Android-Geräten über das Band entsperren. Wie schon der Vorgänger ist auch das Xiaomi MiBand 1S nach IP67 zertifiziert und somit gegen Staub und Wasser geschützt – das Band kann damit mit unter die Dusche genommen werden. Das Tracking der Schlafphasen funktioniert auch beim Nachfolger.

Das MiBand 1S ist ab dem 11. November in zahlreichen verschiedenen Farben in China erhältlich. Vermutlich dürfte es nicht lange dauern, bis das Band bei den einschlägigen Import-Händlern gelistet und auch hierzulande erhältlich wird. Ob es auch über den hauseigenen Xiaomi-Store erhältlich sein wird, bleibt abzuwarten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar203945_1.gif
Registriert seit: 08.03.2014
Merzig
Leutnant zur See
Beiträge: 1181
Genau das, hätte ich gerne für WP10
#2
Registriert seit: 23.10.2009

Bootsmann
Beiträge: 686
Finde bisher keinen Händler dafür.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

    Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]