> > > > Anki Overdrive kommt im Oktober endlich nach Deutschland

Anki Overdrive kommt im Oktober endlich nach Deutschland

Veröffentlicht am: von

ankiSchon im Februar wurde angekündigt, dass Anki Overdrive auch in Deutschland auf den Markt bringen wird. Der Mix aus realem und virtuellem Rennspiel ließ aber doch noch einige Monate auf sich warten. Erst heute wurde per Pressemeldung ein konkreter Verkaufsstart benannt. 

Während Overdrive in den USA ab sofort erhältlich ist, wird es in Deutschland ab dem 6. Oktober verkauft werden. Anki verspricht ein "bisher unerreichtes Niveau von Interaktivität und Spielerfahrung". Praktisch ist Overdrive eine Weiterentwicklung von Anki Drive mit einem nun modularen Streckensystem. Spieler bauen wie bei den klassischen Carrera-Rennbahnen eine eine richtige Rennstrecke auf, steuern die Fahrzeuge aber über ihre Mobilgeräte. Sie können nicht nur gegen andere Spieler, sondern auch gegen KI-Gegner antreten. Aufgrund der virtuellen Komponente wird Anki in Zukunft auch weitere Spielmodi per Software-Update nachreichen können. Wer bereits ein Anki Drive besitzt, kann sich auch die Overdrive-App herunterladen und die vorhandenen Autos und Strecken zumindest für spezielle Spielmodi weiternutzen. 

Das Overdrive-Starter-Kit wird zum Verkaufsstart am 6. Oktober 179,99 Euro kosten und neben zehn modularen "FlexTrack"-Streckenteilen auch zwei "Supercars" beinhalten. Optionale Streckenerweiterungen ermöglichen eine Erweiterung der Rennstrecken. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7004
Irgendwie ist mir noch nicht klar, wo da der Spaß herkommt, wirkt wie nix Halbes und nix Ganzes auf mich, aber ich kanns mir auch noch nicht so recht vorstellen.
#2
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 10481
Du kannst gegen die KI oder andere fahren, wie auf der Carrerabahn. Zusätzlich dazu gibts Gimmicks wie in Have a N.I.C.E Day oder NICE2.

Ich finds geil! :D
Die Idee "Waffen" und ähnliches virtuell (aber mit Auswirkung auf die realen Autos) zu haben ist echt genial, so kann man quasi Bananen und Ölflecke wie bei MarioKart simulieren und die Autos reagieren dann wirklich träge.
#3
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12472
Ganz so spektakulär wie im Werbevideo sieht es in der Praxis zwar natürlich nicht aus (https://www.youtube.com/watch?v=shJoZQW7JMQ), aber definitiv ein ordentlicher Fortschritt von dem Prinzip der alten Careera Bahnen.
Die Bahn aus eienr Art Folie ist leider gleichzeitig Vor und Nachteil: Ist halt viel flexibler da man frei in die dritte Dimension gehen kann, ohne spezielle Teile zu benötigen, grade das sort aber auch für eine leicht wackelige Spur und die Autos werden beim Überwinden von Steigungen signifikant langsamer.
#4
customavatars/avatar117686_1.gif
Registriert seit: 05.08.2009
Heilbronn
Fregattenkapitän
Beiträge: 2747
Bin mal gespannt wie es ankommt und ob es was taugt, interessant wäre es ja definitiv!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

    Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]