> > > > Geplant: DHL-Paketkästen für Mehrfamilienhäuser

Geplant: DHL-Paketkästen für Mehrfamilienhäuser

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

dhl

Mit dem Paketkasten bietet DHL seit dem vergangenen Jahr praktisch eine private Paketstation für Einfamilienhäuser an. Kunden können damit auch in Abwesenheit Pakete empfangen und DHL spart sich weitere Zustellversuche. Offenbar ist das Konzept für das Unternehmen so vorteilhaft, dass DHL bzw. das Mutterunternehmen Deutsche Post auch Paketkästen für Mehrfamilienhäuser anbieten will.

Schon Anfang 2016 könnte die sogenannte "Paketkastenanlage" auf den Markt kommen und die Paketzustellung für Mehrfamilienhäuser vereinfachen bzw. aus Sicht von DHL kostengünstiger gestalten. Eine Konzernsprecherin bestätigte gegenüber faz.net, dass die Serienreife tatsächlich für das erste Quartal 2016 angestrebt wird. Entsprechende Pilotprojekte in Berlin und Dortmund mit rund 500 Mietern wären positiv verlaufen. Ansprechpartner für den Ausbau der Paketkastenanlage sollen in erster Linie interessierte Immobiliengesellschaften sein. Ob z.B. auch Eigentümergemeinschaften mit der Deutschen Post die Aufstellung einer Paketkastenanlage abklären können, ist noch unklar. 

DHL Paketkasten
DHL-Paketkasten für Einfamilienhäuser

Während die Deutsche Post weiterhin an eigenen Zustelllösungen arbeitet, bleibt die Konkurrenz nicht untätig. Schon im Oktober soll ein offener Paketkasten vorgestellt werden, bei dem es keine Rolle mehr spielt, welcher Paketdienst zustellen will. Das vermutlich Parcel-Lock genannte Projekt wird von DPD, GLS und Hermes vorangetrieben. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (22)

#13
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 10515
Zitat Krümelmonster;23843896
Wer nicht, wenn man sie persönlich annimmt?

Mit inspizieren meint ihr doch öffnen, oder?
Klar, äußerlich eidneutig sichtbare Schäden vieleicht, aber sowas kommt doch eher selten vor, soweit meine Erfahrung.

Warten lassen bis ich dass Paket öffne, könnte ich meinem Postboten aber nicht antun.
#14
customavatars/avatar7410_1.gif
Registriert seit: 06.10.2003
Köllefornia
Werbefläche zu vermieten!
Beiträge: 4882
Wird doch super, so haben Nachbarn wieder einen Grund mehr sich untereinander zu bekriegen... Herr XY blockiert mit seinen Amazon Bestellungen stets den Briefkasten...

Woran scheitert denn der Ausbau der Packstationen?
In einer Stadt mit 75.000 Einwohnern müsste ich mit dem Auto rund 10 Minuten bis zur nächsten Station fahren, was für mich aus verschiedenen Gründen schlicht zu weit weg ist.
#15
Registriert seit: 09.12.2006
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5237
Brauch kein Mensch

Sollen die lieber mehr Packstationen bauen, zum Glück habe ich seit 5-6 Jahren hier eine um die Ecke (2 km)

Sonst war die nächste auch 15 km weg, das ist extrem nervig
#16
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8106
Zitat DrecksAzubi;23844037
Woran scheitert denn der Ausbau der Packstationen?


Geld, was sonst?
Die Paketbox zahlt man selbst, sowohl die Box an sich, als auch die Nutzung nochmal extra. Gibt auch schöne Ratenzahlung für die Box. Sie wälzen das Problem einfach auf den Kunden ab, der meint, er habe was ganz Innovatives erworben.
#17
Registriert seit: 21.02.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 925
Für einen großen Paketkasten in passender Farbe wollen die über 300€ - glaube 337€ haben. Nein Danke! Ich würde der Post 5 Quadratmeter vom Hof zur Verfügung stellen wenn sie eine Kiste aufstellen wollen, aber bezahlen sollen sie die schön selber, denn sie sparen ja dabei, nicht ich, aber das wollen die nicht.
#18
customavatars/avatar170522_1.gif
Registriert seit: 25.02.2012

Leutnant zur See
Beiträge: 1094
Zitat DragonTear;23844018
Mit inspizieren meint ihr doch öffnen, oder?
Klar, äußerlich eidneutig sichtbare Schäden vieleicht, aber sowas kommt doch eher selten vor, soweit meine Erfahrung.

Warten lassen bis ich dass Paket öffne, könnte ich meinem Postboten aber nicht antun.


naja bei mir kommt DHL entweder wenn ich zur Arbeit unterwegs bin oder wenn ich nach Hause unterwegs bin von der Arbeit. Also landen die Pakete zu 80% bei meinem Nachbarn (meistens auch noch immer bei dem selben. Die sagen zwar das es ihnen nix ausmacht. nur ist es einem, wenn man dann 3 Pakete in einer Woche bei Ihnen abholt und weisst das die Frau gehbehindert ist, nicht gerade angenehm...) und der Nachbar wird doch nie im Leben schauen ob das Paket beschädigt ist und auch wenn er es sieht, sagt der bestimmt nicht nein. Klar ich würde es wahrscheinlich nicht annehmen, weil ich mehr oder weniger weiss was ich zutun habe. Aber die Nachbarn die Ü60 sind, da denk ich nicht das die so vertraut mit der ganzen Sache sind.


Ich wäre froh wenn die bei mir in der Nähe so eine Packstation anbieten würden. Entweder ich muss in die Stadt fahren die nicht ganz so weit weg ist. Muss da aber nen kack Parkplatz suchen und meist diesen noch bezahlen. Da kann ich es auch bei der Post direkt abholen. Oder ich muss in die andere Stadt fahren die weiter weg ist und da auch den Parkplatz suchen und zahlen....
#19
customavatars/avatar92213_1.gif
Registriert seit: 26.05.2008
Mannheim
Moderator
Beiträge: 2838
Ich finde die Packstationen super. Den Bericht mit dem Paketkasten aus der c't fand ich auch erschreckend. Da hab ich dann so nen hässligen Kasten auf dem Grundstück stehen und er wird nicht richtig befüllt. Die 2km zur Packstation fahr ich gerne. Liegt fast auf meinem Heimweg und irgendwann kommt man da auch immer mal mit dem Auto in die Nähe. Ich arbeite Volltags und kann die Pakete nie annehmen, zudem will ich auch meine Nachbarn damit nicht belästigen.
Die Pakete sind meist eh so klein, dass man sie auch locker mit dem Fahrrad transportieren kann, wie das in der Großstadt und Auto ist kann ich nicht beurteilen.
Paketkästen für Mehrfamilienhäuser können sinnvoll sein, wenn sie denn dann auch richtig funktionieren.
#20
customavatars/avatar116644_1.gif
Registriert seit: 17.07.2009
Lauingen an der Donau
Flottillenadmiral
Beiträge: 5117
Ablagevertrag und gut ist.
#21
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007

​​
Beiträge: 13158
Vielleicht wenn man in Lauingen wohnt...

Aber der Fortschritt ist nicht aufzuhalten!
Mal sehen was sie als nächstes erfinden.
Eine Kasten zu dem mehrere Leute einen Schlüssel haben?
#22
customavatars/avatar83944_1.gif
Registriert seit: 31.01.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 219
Führt die ansonsten relativ anonyme Nachname Zahlung allerdings ins Absurde wenn dann in der Packstation eine Bankabuchung raus wird ........
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Logi ZeroTouch im Test - Wird wirklich aus jedem Auto ein Connected Car?

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LOGI_ZEROTOUCH_TEASER_KLEIN

Das Smartphone ist eine der größten Gefahrenquellen im Auto. Schon das kurze Lesen einer neuen Nachricht reicht aus, um schwere Unfälle mit dramatischen Folgen zu verursachen. Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Mittel und Wege, um die Ablenkung zu minimieren. Alles zu aufwendig, dachte sich... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]