> > > > Android Wear 5.1.1: Moto 360 kämpft mit Performance-Problemen

Android Wear 5.1.1: Moto 360 kämpft mit Performance-Problemen

Veröffentlicht am: von

android wearWährend die ersten Modelle das Update auf Android Wear 5.1.1 bereits erhalten haben und Nutzer die neuen Funktionen testen können, müssen sich Besitzer einer Moto 360 noch immer gedulden. Glaubt man Motorola, dann wird sich daran so schnell auch nichts ändern. Denn nach eigenen Angaben entspricht die Performance nicht dem, was man sich vorgestellt und dem Nutzer zumuten möchte.

Worin genau die Probleme begründet sind, gibt der Hersteller nicht preis. Man versichert aber, dass man gemeinsam mit Google an einer Lösung arbeiten würde.

Eine Überraschung ist die Performance-Schwäche bei näherer Betrachtung aber nicht. Denn die Moto 360 verfügt mit ihren Texas Instruments OMAP3630 über den schwächsten SoC aller derzeit verfügbaren Android Wear-Uhren. Der 1 GHz schnelle Single-Core-Chip ist bereits seit 2010 im Einsatz und dem in der Konkurrenz verbauten Snapdragon 400 in allen Belangen unterlegen. Entsprechend verwiesen wir bereits in unserem Test der Moto 360 darauf, dass die Smartwatch aller Wahrscheinlichkeit nach die erste sein würde, die an die Leistungsgrenze stößt. Warum Motorola auf den OMAP3630 zurückgegriffen hat, ist noch immer unklar. Denn auch in Hinblick auf die Energieeffizienz ist der in 45 nm gefertigte SoC nicht auf der Höhe der Zeit.

Aber auch Google muss sich Kritik gefallen lassen. Denn ähnlich wie Android fehlen auch bei Android Wear verbindliche Vorgaben für die Hersteller. So können beispielsweise nicht alle Modelle alle Funktionen in Version 5.1.1 der Plattform nutzen. Nutzer der ASUS ZenWatch müssen auf die WLAN-Synchronisation verzichten, Besitzern der Moto 360 steht hingegen der erweiterte Always on-Modus nicht zur Verfügung.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 1

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
LoL

5.1.1 wurde nirgendwo erwähnt in nur einer News, kaum spinnt ein Gerät wird los gelegt....Skandal
#2
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 4571
Hier wird mal wieder ne Menge reininterpretiert. Motorola hat nur gesagt, dass die Performance noch nicht für IHRE Empfinden ausreichend ist. Ob damit die Geschwindigkeit auf 5.0-Niveau gemeint ist oder ob sie darauf noch ne ganze Schippe drauflegen wollen und deshalb noch kein Update da ist wird mit keinem einzigen Wort erwähnt. Aber es wird sofort wieder die Schuld auf den OMAP geschoben, der zwar mehr Strom verbrät als der Snappy, in der Performance aber nachgewiesen kaum hinterher hängt. Die News hätte man sich auch sparen können. Da bin ich Besseres vom Luxx gewöhnt.
#3
Registriert seit: 10.10.2007

[online]-Redakteur
Beiträge: 1114
Zitat Fallwrrk;23552328
Hier wird mal wieder ne Menge reininterpretiert. Motorola hat nur gesagt, dass die Performance noch nicht für IHRE Empfinden ausreichend ist. Ob damit die Geschwindigkeit auf 5.0-Niveau gemeint ist oder ob sie darauf noch ne ganze Schippe drauflegen wollen und deshalb noch kein Update da ist wird mit keinem einzigen Wort erwähnt. Aber es wird sofort wieder die Schuld auf den OMAP geschoben, der zwar mehr Strom verbrät als der Snappy, in der Performance aber nachgewiesen kaum hinterher hängt. Die News hätte man sich auch sparen können. Da bin ich Besseres vom Luxx gewöhnt.

Aktuell testen wir Android 5.1.1 auf einer G Watch R, hinsichtlich der Performance gibt es da auch schon kleinere Unterschiede zu 5.0. 5.0 lief auf der Moto 360 aber auch schon etwas schlechter als bei der Konkurrenz. Warum also sollte die Version, die eh schon etwas höhere Ansprüche hat, ausgerechnet auf der schwächsten Smartwatch besser laufen? Und wenn es nur die üblichen Treiber-Anpassungen etc. wären, würde wohl nicht betonen, dass man mit Google an einer Lösung arbeitet.
#4
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 4571
Wieso soll 5.1 höhere Ansprüche haben als 5.0? Ich meinte damit, dass Motorola vielleicht auch nur die schon schlechtere Performance von 5.0 bei 5.1 verbessern möchte und es deshalb dauert. Wieso es aber im Artikel direkt als "Performance-Schwäche" klassifiziert und die Schuld auf den OMAP geschoben wird, das verstehe ich nicht. Motorola hat in dem Tweet mit keinem Wort erwähnt, dass die Performance schlecht ist, sondern nur, dass sie nicht den Erwartungen entspricht.
#5
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 541
Also ich sags mal so, meine SW3 läuft mit 5.1 extrem beschissen!
#6
customavatars/avatar16182_1.gif
Registriert seit: 09.12.2004
127.0.0.1
Vizeadmiral
Beiträge: 7391
Was man alles in einen simplen nichts sagenden Tweet hinein interpretieren kann, sehen wir hier (und auch überall anders im Netz...wer schreibt hier vom wem ab).

Nichts genaues weiß man nicht und weil der olle OMAP in der Moto 360 der einzige seiner Art ist, wird eben wie so immer vorschnell geschossen ohne wirklich zu wissen was los ist.

...zumindest haben die wieder Zeit gewonnen durch so einen Tweet und die Community ist erstmal temporär beruhigt. Das so eine Verzögerung nach der ganzen Trommelei im April aber erst auf Anfrage eines Users über Twitter geschieht, halte ich eh für sehr fragwürdig. Das ist Transparenz in Reinkultur, dafür gibt es andere Kanäle sowas zu kommunizieren, gerade für solche ein Unternehmen ! Bei der 360er jagt ja momentan ein Preisnachlass den nächsten. Ich glaube, die haben das Dingen schon längst abgeschrieben und wollen die Lager leeren.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

    Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]