> > > > Google I/O: 16 GoPros werden zur 360-Grad-Kamera

Google I/O: 16 GoPros werden zur 360-Grad-Kamera

Veröffentlicht am: von

google io2015

Google ging das Thema Virtual Reality (VR) auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz nicht nur mit einer neuen Karton-Brille und einem Schulprogramm an. Noch spannender war eigentlich die Frage, wie Google sich die Erstellung von VR-Content vorstellt. Die Antwort ist die VR-Plattform Jump - und eine geradezu verrückte Konstellation aus 16 GoPro-Kameras.

Jump setzt sich aus drei Teilen zusammen: einem Kamera-Rig, einem Assembler und einem Player. Wie die Cardboard-VR-Brille kann auch das Rig als Bastellösung geschaffen werden. Wer experimentierfreudig ist, kombiniert einfach diverse handelübliche Kameras miteinander. Im Sommer will Google Baupläne für entsprechende Halterungen bereitstellen. Alternativ wird in Kooperation mit GoPro auch eine Komplettlösung angeboten. Dafür werden gleich 16 GoPros so in einem Ring angeordnet, dass sie ein Sichtfeld von 360 Grad abdecken. Das Rig synchronisiert die Kameras und soll außerdem für eine extrem lange Akkulaufzeit sorgen.

Das Kameramaterial wird anschließend in die Jump-Software (also den Assembler) geladen und verarbeitet. Aus Videos mit unterschiedlichen Blickwinkeln wird von diesem Programm ein stereoskopisches VR-Video erstellt. Ein Algorithmus filter dafür aus den 2D-Bildern Tiefeninformationen. Anschließend kann das 360-Grad-Material im passenden Player wiedergegeben und mit anderen VR-Nutzern geteilt werden. Dafür greift Google einfach auf YouTube zurück. Das Videoportal soll demnächst VR unterstützen.

Vorerst wird Jump nur von einigen ausgewählten Nutzern erprobt werden können. Aber Google ist scheinbar zuversichtlich, dass VR-Brillen und VR-Kameras eines Tages zur Massenware werden. Was mit Jump möglich wird, zeigt ein von GoPro hochgeladenes Beispielvideo. Der Zuschauer kann nicht mehr nur passiv einem festen Blickwinkel folgen, sondern seine Perspektive selbst bestimmen.   

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6982
Langsam glaube ich das Herkömmliche Festplatten echt zu günstig sind, hey lasst einfach mal 360° Videos erschaffen, am besten noch in 4k 60Hz...
:D

Außerdem hatte ich jetzt gehofft dass man Googles Selfdriving Car drivten sieht :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]