> > > > ASUS startet Verkauf der ausdauernden VivoWatch für 150 Euro

ASUS startet Verkauf der ausdauernden VivoWatch für 150 Euro

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asusMit der VivoWatch steht ab sofort die nächste Smartwatch bereit. Denn rund einen Monat nach der Vorstellung melden erste Händler die Verfügbarkeit der Uhr, die vor allem aufgrund ihrer Laufzeiten Interesse wecken dürfte. Denn dank des 1,28 Zoll großen Memory-LCDs, das 128 x 128 Pixel bietet und auf Schwarz und Weiß beschränkt ist, soll die VivoWatch mit einer Ladung bis zu 10 Tage auskommen; unterhalb der primären Anzeige kann ein farbiger Balken über Fortschritte informieren.

Die weitere Ausstattung ist hingegen weitaus weniger ungewöhnlich. Unter anderem verbaut ASUS einen 3-Achsen-Beschleunigungsmesser, Sensoren für Puls- und UV-Messung sowie ein Bluetooth 4.0-Modul, mit dem die Verbindung zum Smartphones gehalten wird. Vor Beschädigungen sollen sowohl Gorilla Glass 3 als auch eine Zertifizierung gemäß IP67 sorgen.

Dank Companion-App kann die VivoWatch unter Android und iOS genutzt werden
Dank Companion-App kann die VivoWatch unter Android und iOS genutzt werden

Unterstützt wird neben Android auch iOS, Bedingung für den Betrieb ist in beiden Fällen jedoch die HiVivo-App, die im App Store und in Google Play zur Verfügung steht. Über diese lässt sich die Smartwatch nicht nur konfigurieren, auch die erfassten Daten, unter anderem Schritte und Schlaf, sollen hier übersichtlich zusammengefasst werden. Ob der Export der Informationen in Richtung Google Fit oder Apple Health möglich ist, ist noch nicht ersichtlich.

Ist das Interesse geweckt, bleibt nur der Preis als niedrige Hürde. Denn verlangt werden derzeit knapp 150 Euro, womit die VivoWatch nur wenig teurer als die Pebble ausfällt, die ebenfalls die beiden wichtigsten Mobil-Betriebssysteme unterstützt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Logi ZeroTouch im Test - Wird wirklich aus jedem Auto ein Connected Car?

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LOGI_ZEROTOUCH_TEASER_KLEIN

Das Smartphone ist eine der größten Gefahrenquellen im Auto. Schon das kurze Lesen einer neuen Nachricht reicht aus, um schwere Unfälle mit dramatischen Folgen zu verursachen. Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Mittel und Wege, um die Ablenkung zu minimieren. Alles zu aufwendig, dachte sich... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]