> > > > Apples HomeKit lebt und könnte Bestandteil von iOS 9 werden

Apples HomeKit lebt und könnte Bestandteil von iOS 9 werden

Veröffentlicht am: von

apple logoNach der Vorstellung im vergangenen Juni ist es rund um Apples HomeKit schnell sehr ruhig geworden. Wo man mit dem zeitgleich präsentierten HealthKit schnell greifbare Resultate in Form der in iOS 8 integrierte Applikation sowie kompatibler Hardware bieten konnte, ist der Angriff auf das Smart Home bislang ausgeblieben. Zwar gibt es hier und da bereits einige wenige Ankündigen, beispielsweise von Elgato, nutzbar ist die Plattform aber nicht. Nun aber gibt es nach längerer Pause wieder ein Lebenszeichen.

Gegenüber 9to5Mac offenbarte eine nicht näher genannte Quelle einige Details, darunter eine derzeit im Test befindliche App, die schlicht Home genannt wird. Dahinter verbirgt sich die Steuerzentrale für sämtliche HomeKit-Hardware, sozusagen das Pendant zu Health. Hier lassen sich einzelne Räume anlegen und verwalten, um schnell auf bestimmte Geräte zuzugreifen, die über die Software ebenfalls konfiguriert werden können. Home wird aber nicht nur in iOS integriert, auch per Apple TV soll die Steuerung von HomeKit-kompatiblen Geräten erfolgen.

Ein Jahr nach der Vorstellung könnte der Start von HomeKit nun bevorstehen
Ein Jahr nach der Vorstellung könnte der Start von HomeKit nun bevorstehen

Allerdings ist auch knapp ein Jahr nach der Ankündigung weiterhin völlig unklar, wann der offizielle Start erfolgen wird. So wird Home zwar bereits in iOS 9 getestet, ob die App aber schon in der ersten Version, die vermutlich ab Herbst verfügbar sein wird, enthalten ist, gilt als unwahrscheinlich. An die Software gekoppelt sind aber auch die Endgeräte. So heißt es aus Partnerkreisen, dass man selbst nicht wisse, wann Apple loslegen wolle. Man sei deshalb von den Kaliforniern abhängig, was eigene Termin angeht.

Immerhin sollen jedoch auf der diesjährigen WWDC erste Smart Home-Geräte mit HomeKit-Unterstützung gezeigt werden. Um was genau es sich dabei handeln wird, ist noch offen, angesichts der mittlerweile langen Liste an Partnern dürften jedoch zahlreiche Bereiche des täglichen Lebens abgedeckt werden – vom Thermostat über Lampen bis hin zu Alarmanlagen.

Mit Spannung erwartet werden dürfte auch die Positionierung Apples. Denn während man im vergangenen Jahr noch eigene Smart Home-Produkte ausschloss, lauten die Gerüchte mittlerweile anders. Ob man diesbezüglich jedoch schon in drei Wochen den Schleier lüftet, bleibt abzuwarten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 1

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]

Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]