> > > > Steam mit eigener SteamVR-Hardware zur GDC 2015

Steam mit eigener SteamVR-Hardware zur GDC 2015

Veröffentlicht am: von

valveDie Game Developer Conference wird vom 2. bis 5. März in San Francisco stattfinden und hat mit der Einladung zu einem Event von NVIDIA sicher ihr erstes Hardware-Highlight bereits gefunden. Auch Valve scheint Großes vor zu haben, denn mit glNext wird die nächste High-End-Grafik-Engine vorgestellt werden, welche auf der OpenGL-API basiert. Nun sind weitere Details aus einer Beschreibung eines Vortrages aufgetaucht. Während SteamOS, Steam Machines und der Steam Controller im vergangenen Jahr recht präsent waren, ist es um SteamVR nach der Ankündigung recht still geworden. Neuigkeiten scheint es aber auf der GDC 2015 zu geben.

Die bisher in der Entwicklung gewonnen Erkenntnisse scheint man nun mit den Entwicklern teilen zu wollen: "Valve has been creating advanced prototype VR HMD's since mid-2013 that are more advanced than other developers currently have access to, and this head start has allowed us to gain a ton of VR-specific rendering knowledge that we'd like to share with developers who are actively working on VR or plan to in the near future."

Unklar ist aber noch, was dies schlussendlich bedeutet. Sicherlich könnte Valve seine eigene VR-Hardware auf den Markt bringen, aber bisher war es um die Hardware von Valve noch nicht so erfolgreich bestellt, da es an der Umsetzung in den Markt scheiterte. Steam Machines sind mehr eine Plattform-Vorgabe, aber der Steam Controller hätte sich als recht einfaches Hardware-Element schon lange im Handel wiederfinden müssen.

Interessierte Entwickler und Vertreter der Presse können sich zu einem Demo-Event auf der GDC anmelden. Ob aus diesen auch Details für die Öffentlichkeit zu entlocken sind, wird sich noch zeigen müssen. Die dazugehörige Ankündigung spricht aber auch von einer finalen Version des Steam Controllers sowie neuer Wohnzimmer-Hardware. Die dazugehörige Pressemitteilung lautet:

"Valve will show a family of new Steam devices at next week's Game Developers Conference (GDC) in San Francisco, CA. Products being demonstrated at GDC include Steam Machines with the final Steam Controller, new living room devices, and a previously-unannounced SteamVR hardware system.

Developers and publishers interested in experiencing the new SteamVR hardware may request to schedule a GDC demo at http://www.steampowered.com/universe.

GDC 2015 will mark the 13th anniversary of Valve's first public announcement of Steam, which has since become the leading platform for PC, Mac, and Linux games and software.

In the last year, Steam added new services and features - including In-Home Streaming, Broadcasting, Music, and user created stores - as it grew to over 125 million active accounts worldwide.

Steam now offers 4500 games, with 400 million pieces of user-generated content contributed by members of the Steam Community."

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Na, damit wird doch HL3 bestimmt toll aussehen, stimmt's Gabe?! :vrizz:
#2
customavatars/avatar160942_1.gif
Registriert seit: 29.08.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1658
Half Life 3 mit Source Engine 2, neuer API, VR und gleichermaßen schön auf PC und Pseudo-Konsole?

!!! ALL HAIL LORD GABEN !!!
#3
Registriert seit: 26.02.2015
Frankfurt
Matrose
Beiträge: 8
Ich warte immer noch auf ein Lebenszeichen von SteamOS...
damit die verdammten Entwickler endlich mal gezwungen werden auf Linux zu Programmieren. Das würde den Microsoft Markt in Sachen Leistung & Sicherheit schön XXXXX.

Weniger VR-Mist, mehr SteamOS (linux)!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]