> > > > Smartphones zählen im Schnitt präziser als Fitnesstracker

Smartphones zählen im Schnitt präziser als Fitnesstracker

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newOb Sony SmartBand, Huawei TalkBand B1 oder Misfit Flash - in puncto Genauigkeit beim Zählen der Schritte überzeugte bislang kein Fitnesstracker. Ähnlich sieht es bei Smartwatches aus, hier gelten selbst Abweichungen von zehn Prozent noch als gut. Wie ungeeignet Fitnesstracker zum Überwachen der zurückgelegten Entfernung aber tatsächlich sind, zeigt nun eine Studie der University of Pennsylvania.

Auf einem Laufband mussten 14 Teilnehmer mit Fitnesstrackern und Smartphones bestückt 500 und 1.500 Schritte zurücklegen. Das Ergebnis: Während die beiden Smartphones - ein iPhone 5s und ein Galaxy S4, jeweils mit unterschiedlichen Apps bestückt - um -6,7 und 6,2 Prozent falsch lagen, wichen die Fitnesstracker - Digi-Walker SW-200, Fitbit Zip, Fitbit One, Fitbit Flex, Jawbone Up24, Nike Fuelband - im Schnitt um -22,7 bis -1,5 Prozent ab. Die größte Ungenauigkeiten präsentierten die Modelle Fuelband, Up24 und Flex, die höchste Präzision erreichten One und Zip - beinahe mit Punktlandungen. Während die Studie nicht näher auf die Gründe für die falschen Ergebnisse eingeht, steht das Fazit für die Autoren fest: Wer seine Schritte zählen lassen will, ist mit Smartphone-Apps nicht schlechter als mit einem Fitnesstracker beraten.

Die Untersuchung deckt sich mit Beobachtungen in diversen Smartwatch-Tests. In der Kategorie Schrittzähler entpuppten sich alle bislang von uns berücksichtigten Modelle als ungenau, meist wurden jedoch deutlich zu viele Schritte aufgezeichnet. Der Grund hierfür: Während sich die Studie auf die Messung auf einem Laufband beschränkt, werden Smartwatches und Fitnesstracker während eines Tests permanent getragen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Was es nicht alles für sinnvolle Studien gibt...
#2
Registriert seit: 30.06.2004

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 395
Was sollen Schritte mit Fitness zu tun haben? Dafür muss man doch mindestens den Puls messen und zwar kontinuierlich.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]

Corsair T1 Race ausprobiert - Gaming-Chair vom Speicher-Spezialisten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T1_RACE-18

Vom Speicherhersteller, zum Peripherie-Experten, zum Möbelanbieter. Mit dem Corsair T1 Race Gaming Chair ist der bekannte Speicher-Experte in den lukrativen Markt der Gaming-Bürostühle eingestiegen. Wir haben das Erstlingswerk im Büro-Alltag und im Gaming-Einsatz getestet. Durch die... [mehr]