> > > > Die Apple Watch erscheint im Frühjahr 2015

Die Apple Watch erscheint im Frühjahr 2015

Veröffentlicht am: von

apple logoMehr als „im kommenden Jahr“ war Apple bislang nicht zu entlocken, wenn es um den Start der Apple Watch ging. Dass das Unternehmen nicht nur zum Zeitpunkt der Präsentation der Smartwatch noch keinen genauen Termin nennen konnte, sondern sich auch bislang nicht weiter äußerte, soll verschiedenen Quellen zufolge kein Zufall sein. Denn diese zufolge ist die Entwicklung der Uhr noch nicht abgeschlossen, Probleme bereitet vor allem der Akku mitsamt Lademechanismus.

Doch wie 9to5Mac nun berichtet, scheinen die Arbeiten so weit fortgeschritten zu sein, dass zumindest intern ein deutlich präziserer Termin als zuletzt festgelegt werden konnte. In einem internen Schreiben spricht Angela Ahrendts, verantwortlich für die Online- und Retail-Shops, vom Start im Frühjahr 2015. Damit dürfte die Apple Watch zwischen Mitte März und Mitte Juni erstmals verfügbar werden, der vermutete Launch passend zum Valentinstag entfiele damit.

Glaubt man zudem früheren Berichten, würde sich der Start insgesamt sogar um ein halbes Jahr verzögern. Denn ursprünglich sollte die Smartwatch bereits in diesem Herbst erhältlich sein, doch mehrere Probleme - darunter die erwähnten Schwierigkeiten mit dem Akku - sollen dies unmöglich gemacht haben.

Wie schwerwiegend die Fehler beim Energiespeicher gewesen sein müssen, und unter Umständen noch immer sind, zeigt bereits ein Blick auf die Präsentation, bei selbst für Apples Verhältnisse sehr wenige technische Details genannt wurden - Angaben zur Laufzeit blieben völlig aus. Erst vor einer Woche war Tim Cook zu entlocken, dass die Apple Watch bei erwarteter Nutzung jeden Tag geladen werden müsse. Aber nicht nur die Laufzeit soll ein Problem gewesen sein, auch der Lademechanismus habe nicht überzeugt. Denn über die induktiv arbeitende MagSafe-Verbindung konnte ursprünglich nicht genügend Energie übertragen werden, um das Laden ausreichend schnell vornehmen zu können.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]

Corsair T1 Race ausprobiert - Gaming-Chair vom Speicher-Spezialisten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T1_RACE-18

Vom Speicherhersteller, zum Peripherie-Experten, zum Möbelanbieter. Mit dem Corsair T1 Race Gaming Chair ist der bekannte Speicher-Experte in den lukrativen Markt der Gaming-Bürostühle eingestiegen. Wir haben das Erstlingswerk im Büro-Alltag und im Gaming-Einsatz getestet. Durch die... [mehr]