> > > > Neuer Anlauf für den Google TV: Nexus Player

Neuer Anlauf für den Google TV: Nexus Player

Veröffentlicht am: von

google-nexusGoogle TV wurde keine große Zukunft eingeräumt und spätestens im Frühjahr auf der Google I/O 2014 wurde mit der Vorstellung von Android TV klar, wohin die Reise für Google gehen sollte. Beim Google Player handelt es sich um die erste Hardware, welche Gebrauch von Android TV machen soll. Die Hardware verwendet einen Intel Atom 1,8 GHz Quad-Core mit unbekannter Größe des Arbeitsspeichers oder der gesamten Speicherkapazität. Die Anbindung an das heimische Netzwerk geschieht über ein WLAN nach 802.11ac 2x2 (MIMO). An den Fernseher angeschlossen der Nexus Player über die HDMI-Schnittstelle.

Die Android-TV-Oberfläche bietet neben den Google-Inhalten auch noch die Möglichkeit, Apps von Drittanbietern zu installieren. Natürlich sind alle namhaften Streamingdienst-Anbieter mit an Board. Wer möchte kann per Google Cast aber auch Inhalte von Android- oder iOS-Geräten sowie Mac- oder Windows-Systemen an den Nexus Player senden und darstellen.

Die Steuerung erfolgt über eine mitgelieferte Fernbedienung. Diese erlaubt neben der rudimentären Steuerung auch noch die Spracheingabe für die Suche nach Inhalten oder die komplette Kontrolle des Nexus Player. Für Spiele bietet Google das optionale Gamepad für den Nexus Player an. Das Gamepad soll den ungetrübten Spielegenuss auch auf der "Android-Konsole" von Google möglich machen und stammt aus dem Hause ASUS.

Der Nexus Player wird zunächst nur in den USA erhältlich sein und kann dort ab dem 17. Oktober vorbestellt werden. Den Preis nennt Google noch nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1740
Aufnahme von TV-Programm wird damit dann wohl eher nicht möglich sein... :(
#2
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7420
Das Ding ist glaube auch nicht für normales TV sondern eher Zukunftsorientiert in Richtung Video on Demand gerichtet!
#3
Registriert seit: 04.03.2012

Matrose
Beiträge: 18
Wann soll das jetzt in Deutschland rauskommen? Wohl vorerst wieder nur in den USA erhältlich? Da bleibe ich doch lieber bei meiner Android 4.4 TV Box (Orbsmart S82). Damit kann ich schon jetzt alles machen was ich will. XBMC & Netflix schon vorinstalliert, Google PLay Store, LAN-Anschluss, USB etc. hat die auch. Einzig die Oberfläche scheint etwas schicker zu sein.
#4
customavatars/avatar159606_1.gif
Registriert seit: 02.08.2011
Österreich/Steiermark
Korvettenkapitän
Beiträge: 2368
Wenn der Mediaplayer gleich viel kostet wie der Chromecast, wird er sofort gekauft (kann ich mir aber nur sehr schwer vorstellen, dass er so günstig wird)
#5
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7733
Mal schauen wie teuer das Teil wird. Wenn XBMC drauf läuft (und soweit ich verstehen wird es wohl möglich sein das zu installieren) sicherlich nen interessantes Gerät.
#6
customavatars/avatar6158_1.gif
Registriert seit: 13.06.2003
RheinMain
Admiral
Beiträge: 9485
Wenn man das Teil wirklich nur am TV betreiben möchte, hat das keine Chance gegen Amazon's FireTV. Das gab's für 50€ und XMBC läuft schon drauf.
#7
Registriert seit: 09.06.2011
Muc
Kapitän zur See
Beiträge: 3672
Zitat fortunes;22758057
Wenn man das Teil wirklich nur am TV betreiben möchte, hat das keine Chance gegen Amazon's FireTV. Das gab's für 50€ und XMBC läuft schon drauf.


den kannste aber nicht mehr für 50€ kaufen :fresse:

sowohl der fire tv als auch der nexus player haben ihre vorzüge, je nachdem welche dienste und anwendungen man damit gerne nutzen möchte. ich habe einen fire tv und bin sehr zufrieden, aber je nachdem welche apps noch für android tv erscheinen wäre ich einem wechsel nicht abgeneigt. allein der nexus kann zb. chromecastgedöns empfangen, hat play store zugang, google music play läuft darauf usw. uswf.
#8
Registriert seit: 17.11.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2212
Ich habe auch den Fire TV und bin grundsätzlich sehr zufrieden damit. Aber wenn das System des Nexus-TV offener ist und somit den Zugung zu einer Vielzahl von Apps ermöglicht, dann würde ich wohl auch wechseln.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Corsair T1 Race ausprobiert - Gaming-Chair vom Speicher-Spezialisten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T1_RACE-18

Vom Speicherhersteller, zum Peripherie-Experten, zum Möbelanbieter. Mit dem Corsair T1 Race Gaming Chair ist der bekannte Speicher-Experte in den lukrativen Markt der Gaming-Bürostühle eingestiegen. Wir haben das Erstlingswerk im Büro-Alltag und im Gaming-Einsatz getestet. Durch die... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

AVM FRITZ!DECT 301: Intelligentes Thermostat mit E-Paper-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZDECT_301

Mit sinkenden Temperaturen steigt das Interesse an intelligenten Heizungssteuerungen - im Sommer verschwendet man in der Regel keinen Gedanken kalte Herbst- und Winterabende. Mit geringem Aufwand lassen sich die Kosten jedoch senken, gleichzeitig wird die Bedienung komfortabler. Nutzer einer... [mehr]

Rauch und Kohlenmonoxidschutz: Nest Protect im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NEST-PROTECT

Rauchmelder sollen die Bewohner vor Gefahr warnen. In vielen Haushalten schmücken sie inzwischen die Decken der Wohnräume und aktuell verbreiten sich solche mit 10 Jahren Laufzeit verstärkt und machen damit den Wechsel der Batterie auf absehbare Zeit überflüssig. Nest hat sich in den USA... [mehr]