> > > > Samsung Gear S: Autarke Smartwatch mit Curved-Display und Tizen

Samsung Gear S: Autarke Smartwatch mit Curved-Display und Tizen

Veröffentlicht am: von

samsung 2013Die in der kommenden Woche startende IFA wird ganz im Zeichen der Smartwatch stehen. Denn nicht nur, dass Motorola und ASUS entsprechende Geräte zeigen wollen, auch Samsung wird das eigene Uhren-Angebot erweitern. Bis zum Messebeginn wollten die Südkoreaner dann aber doch nicht warten, denn vorgestellt wurde die Gear S bereits in der vergangenen Nacht.

Die fehlende Geduld könnte einen Grund haben, denn das neue Modell bietet gegenüber nahezu allen Konkurrenten wie vermutet einen gewichtigen Vorteil: Es kann autark genutzt werden. Im Innern der Gear S ist ein Datenmodem verbaut, das in 3G-Netzen eingesetzt werden kann; Angaben zu den konkreten Übertragungsraten fehlen noch. Die weitere Ausstattung ist im Gegenzug wenig spektakulär. Beim Display setzt Samsung auf ein 2 Zoll großes und gebogenes Super-AMOLED-Panel mit 480 x 360 Pixeln, beim SoC auf ein 1 GHz schnelles Dual-Core-Modell.

samsung gear s 01

Ebenfalls verbaut werden 512 MB RAM sowie 4 GB interner Speicher, ein 300 mAh fassender Akku, der Laufzeiten von zwei Tagen ermöglichen soll, sowie ein WLAN- und Bluetooth-Modul. Verschiedene Sensoren erkennen Beschleunigung, Lage, Position, Umgebungshelligkeit, Luftdruck, UV-Wert und Puls.

Beim Betriebssystem verlässt man sich wie schon bei der Gear 2 und Gear Fit auf Tizen, was durchaus als weitere Stichelei gegenüber Google und Android Wear verstanden werden kann. Damit aber nicht genug: Auf der Gear S vorinstalliert sein wird auch Nokias HERE Maps. Ebenfalls ab Werk vorhanden sind die Fitness-Apps S Health und Nike+ Runninung, darüber hinaus stehen Lösungen für Kalender, Wetter, Mitteilungen und News bereit. Dank S Voice kann die Uhr auch mit Sprachanweisungen umgehen. Vermutlich kleine Finger werden benötigt, wenn Nachrichten direkt über das Display der Gear S eingegeben werden, möglich wird dies durch die aufrufbare Bildschirmtastatur.

Die Uhr selbst bringt es auf 39,8 x 58,3 x 12,5 mm und ist entsprechend IP67 vor dem Eindringen von Wasser - ein Meter Tiefe, bis zu 30 Minuten - und Staub geschützt. Zum Laden wird erneut ein Dock benötigt.

Zum Preis hat sich Samsung bislang noch nicht geäußert, wohl aber zum Verkaufsstart. Dieser soll im Oktober erfolgen, angeboten wird die Gear S dann über klassische Händler und Mobilfunkanbieter.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar84190_1.gif
Registriert seit: 03.02.2008
Stuttgart
Bootsmann
Beiträge: 597
Also die Bilder/Fotomontage (sind das Echte Bilder...) sieht echt sehr gut aus. Aber die LG Smartwatch G Watch R gefällt mir vom Stil mehr. Liegt aber daran, das ich Runde Uhren schöner und Eleganter finde.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]