> > > > Caseking mit ergonomischen Gaming-Chairs im Racing-Style

Caseking mit ergonomischen Gaming-Chairs im Racing-Style

Veröffentlicht am: von

casekingIm November nahm der Onlinehändler Caseking.de mit dem MWE Lab Emperor 1510 Gaming Chair einen fast 5.000 Euro teuren Zocker-Sessel in seinem Programm auf. Ein halbes Jahr später kommen zwei weitere, deutlich günstigere Stühle hinzu. Ab Juli gibt es bei Caseking mit dem AKRACING Premium Gaming Chair und dem Arozzi Enzo Gaming Chair zwei neue Modelle.

Letzterer ist mit einem Preis von 159,90 Euro die günstigere Lösung, soll sich aber ebenfalls für ausgedehnte Spiele-Sessions eignen und mit einer sportlichen Racing-Optik auf sich aufmerksam machen. Der Arozzi Enzo Gaming Chair ist dabei mit einer Hartschaum-Polsterung versehen und mit einem PU-Lederimitat bespannt, was dem Drehstuhl ein hochwertiges Aussehen verleihen und ihn gleichzeitig einfach zu pflegen machen soll. Für die Arme stehen dick gepolsterte Armstützen zur Verfügung. Die Rückenlehne lässt sich mit Druck beliebig anpassen, wird allerdings nicht fest eingestellt. Auch die Sitzhöhe lässt sich einstellen. Insgesamt bringt es das Modell von Arozzi auf eine Gesamthöhe von etwa 115 bis 125 Zentimeter und ein Gesamtgewicht von rund 15 Kilogramm.

Ab dem 25. Juli soll er in sechs verschiedenen Farbkombinationen bei Caseking.de erhältlich sein. Kostenpunkt: 159,90 Euro.

Wer es etwas hochwertiger haben möchte, der greift besser zum AKRACING Premium Gaming Chair, der mit Preisen von 294,90 bis 329,90 Euro aber ein gutes Stück mehr kostet als das Modell von Arozzi. Dafür bekommt man einen luxuriösen, schwarz-carbonfarbenen Drehstuhl dessen Optik an das Interieur eines Sportwagens erinnert. Dabei fußt er auf einer starken Basis mit fünf Rollen und enthält im Inneren eine stabile Stahlkonstruktion, die mit verformungsresistentem Hartschaum ausgepolstert und mit PU-Leder überzogen ist. Zusätzliche Kissen im Nacken- und Steißbereich sollen die Ergonomie weiter verbessern und zugleich für farbliche Abwechslung sorgen.

Der AKRACING Premium Gaming Chair ist für Nutzer mit einem Gewicht von bis zu 150 Kilogramm freigegeben und soll alle möglichen Anpassungsmöglichkeiten, die für eine optimale Sitzposition wichtig sind, zulassen. So lässt sich nicht nur die Sitzhöhe mittels eines Drucklufthebers einstellen, auch die Rückenlehne kann im Winkel variiert und sogar flachgestellt werden. Die Armlehnen sind natürlich ebenfalls höhenverstellbar. Insgesamt bietet das Modell von AKRACING eine Gesamthöhe von 125 bis 132 Zentimeter.

Auch der AKRACING Premium Gaming Chair soll ab 18. Juli in sechs verschiedenen Farbkombinationen bei Caseking.de erhältlich sein.

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12470
Also für mich sehen die eher wie normale, eben hochwertige Bürostühle aus.
Nichts im Vergleich zu dem Konzept des "Emperor Chair"...

Ein günstiger Mittelweg wäre viel interessanter. Z.B. ohne die Bildschirmhalterung und mit Rollen, aber auch einer Tastaturablage oder Getränkehalter etc.
#2
Registriert seit: 29.07.2014

Matrose
Beiträge: 2
Seit November 2013 nutze ich einen ähnlichen Stuhl der Firma Akracing. Man kann damit zielich lange am Computer arbeite ohne dieses Gefühl des harten Brettes hinter dem Rücken. Zu weich ist er aber auch nicht.

Mal schauen, ich habe den BM 1280 - www.computersportsitze.de
#3
customavatars/avatar193212_1.gif
Registriert seit: 09.06.2013
Berlin Am Kotti
Bootsmann
Beiträge: 526
Die Stühle sehen auf dem erstem Blick cool aus,sind auch einigermaßen bequem,
aber insgesamt ist die Ergonomie nicht überzeugend, ebenso die Verarbeitungsqualität,
die ist nämlich schlecht für den Preis, klapperig sind die angebrachten Teile!
Ich war letztens dort zum Einkauf und hab mal probegesssen und Inaugenschein genommen...
Lieber einen "normalen" Bürostuhl kaufen,haste mehr von ;)
#4
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12470
Redest du jetzt von Atana's Link, oder von den Stühlen um denen es hier im Artikel geht?
#5
customavatars/avatar193212_1.gif
Registriert seit: 09.06.2013
Berlin Am Kotti
Bootsmann
Beiträge: 526
Zitat DragonTear;22475405
Redest du jetzt von Atana's Link,
oder von den Stühlen um denen es hier im Artikel geht?


Ich meine die beiden Stühle aus dem Artikel selbst,
die u.a. bei CK angeboten werden, die anderen von Atana's link kenne ich nicht.
Den 1510 "Zocker Sessel" habe ich nicht ausprobiert, steht auch im Ladenlokal von CK,
ich kann mir trotzdem nicht vorstellen damit konzentriert zu zocken...
#6
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6919
Der große ist auch eher was für Leute, die 99% ihrer Arbeitszeit vor dem PC verbringen.

ZItat Herstellerseite:
Zitat
The Emperor 1510 is a highly Stylish & Efficient Computer Work Environment for the Home or Office.


Für Spieler wohl recht ungeeignet.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

    Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]