> > > > MWE Lab Emperor Chair 1510: Gaming-Sessel für 4.999 Euro

MWE Lab Emperor Chair 1510: Gaming-Sessel für 4.999 Euro

Veröffentlicht am: von

casekingWährend Konsolen-Spieler auf der Wohnzimmer-Couch spielen können, haben es PC-Spieler nicht ganz so gemütlich, müssen sie sich doch meist an den Schreibtisch setzen, um ihrem Hobby nachzugehen. MWE Lab hat sich diesem Problem angenommen und mit dem Emperor 1510 Gaming Chair einen Zocker-Sessel, der speziell für die Bedürfnisse der PC-Gamer angepasst wurde, vorgestellt. Caseking.de hat diesen nach Deutschland geholt – ein Schnäppchen ist der Emperor-Thron mit satten 4.999,90 Euro nicht, dürfte dennoch die Herzen so manch eines Gamers höher schlagen lassen.

Platz nimmt der Spieler in einem bequemen Rennsessel von wo aus er wie in einer kleinen Steuerzentrale den PC, die Sound-Anlage und die Monitore steuern kann. Letztere lassen sich direkt auf Kopfhöhe bringen. Per Tastendruck fahren die Displays je nach Belieben seines Herrschers automatisch hoch und runter. Bis zu drei, 19 bis 24 Zoll große Monitore mit einem Gesamtgewicht von maximal 16 Kilogramm lassen sich per VESA-Halterung montieren. Wer nur einen Monitor verwenden möchte, kann auf eine Displaygröße von 19 bis 30 Zoll zurückgreifen. Über das Bedienfeld wird nicht nur der Neigungswinkel und die Höhe der Displays bestimmt, auch die integrierte Sound-Anlage kann geregelt werden. Verbaut ist ein 2.1-Audiosystem, dessen Subwoofer direkt unter dem Sessel angebracht wurde. Die Sound-Anlage soll dem Hause Bose entstammen und somit hochwertigen Sound abliefern.

Auch die Rücken- und Armlehnen des Sessels lassen sich einstellen, wenngleich nicht ganz so bequem wie bei den Monitoren, sondern mittels verschiedener Hebel direkt am Sessel – wie eben in einem echten Rennwagen. Direkt vor den Armlehnen können Tastatur und Maus abgelegt werden. Die Armlehnen sind dabei natürlich gepolstert. Daneben gibt es einen Getränkehalter und ein kleines offenes Fach für Snacks. Anschlussseitig gibt es direkt in Greifnähe zwei 3,5-mm-Klinkenbuchsen, einen USB-Hub mit vier Schnittstellen und drei HDMI-Ports. Die oberen Rahmen, wo sich auch gleich eine Webcam anbringen ließe, sind mit LEDs beleuchtet. Der PC, Mac oder die Spielekonsole müssen direkt neben den Emperor Chair aufgestellt werden.

Insgesamt soll die skorpionartige Konstruktion 110 Kilogramm auf die Waage bringen. Der pulverbeschichtete, kanadische Stahl macht sich dabei wohl bemerkbar. Das maximal zulässige Gewicht beziffert Caseking auf 114 Kilogramm. Dort ist der MWE Lab Emperor 1510 Gaming Chair ab sofort auch zu haben. 4.999,90 Euro muss man dafür auf den Tisch legen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (22)

#13
customavatars/avatar19454_1.gif
Registriert seit: 14.02.2005
Raccoon City
Vizeadmiral
Beiträge: 7171
Bei Bildschirmarbeitsplätzen wird darauf geachtet, dass die Oberkante vom Bildschirm auf Augenhöhe liegt oder niedriger ist. Ansonsten werden lange "Sessions" unangenehm, vor allem im Hals/Nacken-Bereich.
Bei dem komischen Teil sieht es so aus, als ob die Bildschirme zu hoch sind, bzw. man leicht nach oben schauen muss. Im Video sind die zumindest viel zu hoch.


Für den Preis hol ich mir doch lieber nen Playseat (SimSeat ca 500 €) mit Fanatec Wheel (500 €), Club Sport Pedale etc(200-300€), ordentliche Boxen (300 (würd mir reichen)), nen ordentlichen Büro Stuhl von HAG(600 €), nen Made in Germany Tisch mit 2M x 0,8M Fläche (400€) und noch ein Gaming System (1000 €) :D So kann ich am Tisch Ego Shooter zocken (was für mich die beste Variante ist) und am Playseat F1 etc zocken. Vom Rest könnte ich mir weiteres unsinnges Zeug holen...


Naja, jedem das seine.... vielleicht freuen sich ein paar Kiddis, die vom Beruf Sohn sind und alles in den Rachen gesteckt bekommen...
#14
Registriert seit: 29.07.2009
Sauerland
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1281
Alter Was hatte er denn Für Snacks da ??? sieht aus wie das Gute von Heisenberg 92% xD
#15
Registriert seit: 12.06.2012
D-63xxx
Kapitänleutnant
Beiträge: 1732
das teil wurde nicht für gamer entwickelt!

sondern für geschäftsleute xD

ein Blick auf die Seite des Herstellers genügt,

und ihr schreibt hier:

"... einen Zocker-Sessel, der speziell für die Bedürfnisse der PC-Gamer angepasst wurde, ..."

irgendwie traurig dass ihr es nicht schafft einen Blick auf die Seite des Herstellers zu werfen


http://www.mwelab.com/index.php/en/

edit:

"Bose 5.1 surround sound"
#16
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6803
Zitat
Made for CEOs

:fresse:

Wenn ich mir vorstelle, dass ein Chef, der was von sich hält so ein Teil verwendet.. :kotz:
Damit macht man sich zum Gespött der gesamten Firma - und wenn die Leute erfahren, was das Ding kostet (zahlt natürlich die Firma) gibts Proteste.
#17
customavatars/avatar20048_1.gif
Registriert seit: 27.02.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1548
wie die bildschirme wackeln ... wenn ich eines nicht leiden kann, dann ist es ein wackelndes bild.
#18
customavatars/avatar19454_1.gif
Registriert seit: 14.02.2005
Raccoon City
Vizeadmiral
Beiträge: 7171
Aha, dann hätte sicher der Chef von Grandma’s Boy (falls ihn wer gesehen hat) eine neue Investition zu tätigen.
#19
customavatars/avatar37401_1.gif
Registriert seit: 24.03.2006
Region Hannover
Kapitänleutnant
Beiträge: 1557
Zitat DrOwnz;21458280

edit:

"Bose 5.1 surround sound"


Optional, standardmäßig ist ein 2.1 System installiert.

Aber irgendwie frage ich mich, seit wann Kunstleder als Microfaser Stoff bezeichnet wird. Auf allen Bildern vom Sitz sieht das verdammt nach Kunstleder aus.
#20
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2576
Naja, ich bin auch ohne den Stuhl sehr zufrieden. xD
Platzsparend ist der ja auch nicht. Und wo lege ich meine Schüssel Müsli/Conflakes/Chocos ab..? Man es passt ja nicht mal ne Tüte M&Ms! Die Fläche vor/hinter der Tastatur sollte größer sein, also bei mir passt noch ein Teller zB zum Knäcke schmieren davor. Oder auch mal ne komplette Pizza oder einen Christstollen wie es heute nach Feierabend einen gab!:xmas: Aber dann Monitore hochfahren und Tasta aus dem Weg nur um wieder die Hände zu waschen, sau umständlich.
Ihr seht schon, immer am mampfen ... xD

Die Waden werden durch die Auflage ständig gedrückt, ich bezweifle irgendwie, das sowas über längeren Zeitraum angenehm ist. Vorallem wie gezeigt im Video mit gekreuzten Beinen. (alle 2 minuten Kreuzung wechseln :D)

Und dann die Monitore...was haben die bitte für elendige Abstände zueinander? Die dicken Rahmen sind grottig genug zu dem Preis, da gibts doch bereits besseres. Also ich glaube bei dem setup würde ich die Ränder dann doch sehen, das kann das Gehirn einfach nicht ignorieren. :P
Ich habe die seitlichen Monitore nach hinten versetzt zum mittleren sodass ich jeweils nur einen Rand habe. Ob das hier auch geht? Oder sind die fixiert....
#21
customavatars/avatar90476_1.gif
Registriert seit: 27.04.2008
AGBurg
Banned
Beiträge: 973
Ich will den 200er in der Arbeit werd morgen gleich ein Anforderungsformular abgeben geiles teil aber zum zocken net wirklich geeignet, da würd ich einschlafen in dem teil aber für Arbeit ganz Ok
#22
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6803
Beim Zocken schläfst du eher ein als bei der Arbeit? :fresse:

Hab mir grad das Video angeschaut.
Er bewegt sich minimal und die Bildschirme wippen 5 Sekunden lang nach - na prost Mahlzeit :D
Zumindest der "Billigste" der Sessel ist für den ernsthaften Einsatz (zum Arbeiten) eher unbrauchbar.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]