> > > > Windows in the Car: Auch Microsoft will ins Auto

Windows in the Car: Auch Microsoft will ins Auto

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Das Auto wird mehr und mehr zum Anziehungspunkt der großen Plattformanbieter. Nachdem Google hier mit verschiedenen Partnern aus der Automobilbranche bereits seit geraumer Zeit Google Maps und andere Produkte anbietet, sollen noch im Laufe des Jahres die ersten Fahrzeuge auf den Markt kommen, die Apples CarPlay nutzen.

Mit Microsoft will aber auch ein weiteres Software-Schwergewicht seinen Anteil erobern. Im Rahmen der Entwicklerkonferenz BUILD zeigt das Unternehmen dementsprechend erstmals Windows in the Car. Dabei setzt man auf Windows in einer angepassten Version, um die Vorteile eines großen, zentral verbauten Touchscreens nutzen zu können. Unterteilt soll das System in fünf Bereiche - Start, Navigation, Telefonie, Musik, Komfort - werden, die Bedienung erfolgt über große Kacheln im Stile des Smartphone-Betriebssystems oder über den neuen Sprachassistenten Cortana.

windows in the car 01

Aber nicht nur in Sachen Umfang orientiert Microsoft sich an Apples CarPlay, auch bei der technischen Umsetzung zeigen sich deutliche Parallelen. Denn als Plattform sollen Smartphones dienen, die via MirrorLink mit dem Infotainment-System verbunden sind. Aktuell kommt die Schnittstelle nur in einige Sony-Xperia-Z-Modellen zum Einsatz, für die Zukunft sollen aber weitaus mehr Hersteller mit MirrorLink planen. Auf Seiten der Automobilindustrie arbeiten unter anderem VW, Honda und Toyota an der Implementierung der Schnittstelle, zudem sollen auch Drittanbieterlösungen auf den Markt kommen.

windows in the car 02

Der Funktionsumfang soll im Laufe der Zeit immer wieder erweitert werden können, im Mittelpunkt steht dabei entsprechend der bisherigen Planungen ein eigener App-Store, über den Entwickler passende Programme anbieten können sollen. Diese müssen laut Microsoft jedoch explizit für Windows in the Car angepasst werden, wie umfangreich diese Anpassungen sind, ist aber noch offen.

Bis zum Start des Systems dürften aber noch einige Monate vergehen, aus Redmond selbst ist kein Termin zu hören.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (24)

#15
customavatars/avatar37372_1.gif
Registriert seit: 23.03.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4536
Das Problem ist, dass dann nach 3 oder 4 Jahren das Infotainmentsystem ein Softwareupdate bekommt und dein 3 Jahre altes Auto nicht mehr "upgedatet" werden kann und auf einmal laufen deine Apps nicht mehr. Dann musste in die Werkstatt dir ein neues Infotainmentsystem ins Auto basteln und darfst wieder 1000€ dafür blechen.... Das macht doch keinen Sinn. Man kann doch heute schon sein Handy mit dem Auto verbinden (USB, Bluetooth) und Musik hören und telefonieren und sogar navigieren.... Was möchte man mehr?
Jetzt sagt nicht die nächsten Tankstellen finden, die werden einem schon vom Navi angezeigt und auch Spritpreise kann man sich beim Navi anzeigen lassen.
Also wozu, ich sehe den nutzen nicht!
Mails lesen beim Fahren? Oder sogar schnell bei FB posten wo man gerade wie schnell fährt... interessiert das denn jemanden??

Ahhhh ganz toll ist natürlich dann die Möglichkeit das Auto zu hacken und auszuspionieren und womöglich zu manipulieren... :D
#16
customavatars/avatar25484_1.gif
Registriert seit: 28.07.2005
Solingen
Oberbootsmann
Beiträge: 993
Hoch- und Runterfahren bekommen jetzt endlich einen Sinn.

"Sorry Herr Wachtmeister,
muss eben Neustart machen, kam eben ein Update." :lol:

Seite 4 Betriebsanleitung :

Benutzen Sie bitte ausschließlich von uns autorisierte und zertifizierte Software und stimmen Sie dem
Endbenutzer-Lizenzvertrag (EULA) für Privatanwender zu. :shot:


Unsere alten Lizenzbedingungen benötigten eine rechtliche Anpassung, um Fragen bezüglich der Lizenzierung für Drittbrettfahrer (z.B. Andoid, Linux etc. welches zum erstellen einer Auto-Start-CD benutz wird, zu beantworten.

Unsere nicht bugfreie Version erlaubt auch weiterhin kostenlose Updates für die private Nutzung – genauso, wie sie es von Win98 – WinXP etc. bereits aus der Vergangenheit erfahren mussten. :bigok:
#17
Registriert seit: 03.07.2007

Obergefreiter
Beiträge: 69
Zitat
"Mit Microsoft will aber auch ein weiteres Software-Schwergewicht seinen Anteil erobern."

Das stimmt so nicht. MS ist schon lange in Autos zu haben, hat daher schon seinen Anteil. Allerdings hat ein wichtiger Kunde (Ford) erst vor Kurzem seinen Abschied von MS erklärt. Daher sucht man offensichtlich neue Kunden.

Generell bin ich aber sehr skeptisch mit der aktuellen Entwicklung, da holt man sich so viele Sicherhetslücken in's Auto, egal ob mit Android, iOS, oder Windows. Selbst Teslas Linux ist ja offensichtlich nicht wirklich sicher, hier sollte man viel mehr Augenmerk darauf legen. Denn an der Headunit hängt ja quasi das ganze Auto dran (über Ethernet, MOST, FlexRay und sämtliche CAN Busse sowie deren Gateways). Wer will sich schon einen Virus für seine Motorsteuerung oder seine Airbag Steuergeräte einfangen???
#18
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6804
naja ios kommt ja nicht ins Auto sondern nur ein connector für qnx....
Android, abwarten

aber zum glück hängt an diesen Systemen nichts der von dir genannten dinge...
#19
customavatars/avatar131975_1.gif
Registriert seit: 24.03.2010
Freistaat Sachsen
Leutnant zur See
Beiträge: 1080
Kommt dann auch bevor der Airbag auslöst die Frage "Sind Sie sicher, daß Sie den Airbag auslösen möchten?" oder gibts da einfach nen BlueScreen, weil der Airbag-Treiber wieder rumspackt?
#20
customavatars/avatar178919_1.gif
Registriert seit: 26.08.2012
Bayern
Fregattenkapitän
Beiträge: 3067
Warum sollte man jetzt auch noch die Systeme von Autoradios fragmentieren? Dann kostet das Radio je nach OS entsprechend mehr oder weniger und ich bin dann auch beim Handykauf ans Autoradio gebunden. Wenn dann schon ein einheitliches System das mit jedem aktuellen OS zurecht kommt, so ist das doch Mist.
#21
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6804
Wie kommt ihr drauf dass die Systeme untereinander inkompatibel sein werden bzw man dann aufs Smartphone achten muss?

iOS in the Car oder wie es heißt ist ein connector der auf qnx läuft also im wesentlichen für die anderen - wayne
Windows in the Car konnte in der Vergangenheit auch gut mit anderen, hat jemand mit Symbian oder android im BMW Probleme gehabt?
Android for Car ist hier auch nichts anderes zu erwarten
#22
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7015
Mein car hat schon windows.
#23
customavatars/avatar128424_1.gif
Registriert seit: 30.01.2010
Am Bodensee
Kapitän zur See
Beiträge: 3108
Zitat herrhannes;22071787
Mein car hat schon windows.


Füße hoch, der kommt flach.
#24
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7015
Wie nahezu die gesamte Diskussion hier.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]