> > > > Oral-B präsentiert die interaktive elektrische Zahnbürste mit Bluetooth 4.0

Oral-B präsentiert die interaktive elektrische Zahnbürste mit Bluetooth 4.0

Veröffentlicht am: von

oral-bBereits vor zwei Jahren präsentierte der Hersteller beam eine elektrische Zahnbürste mit Bluetooth-Anbindung - schon damals wurde die Pressemitteilung mit einem Lächeln betrachtet. Heute nun kündigt Oral-B an, auf dem Mobile World Congress in Barcelona, der in wenigen Tagen startet, eine erste interaktive elektrische Zahnbürste mit Bluetooth-4.0-Anbindung vorstellen zu wollen. Über Sinn oder Unsinn eines solchen Produktes lässt sich sicher streiten, aber kommen wir zunächst einmal zu den technischen Daten, ein Urteil dazu sollte ohnehin jeder selbst fällen.

Die interaktive elektrische Zahnbürste verwendet eine stromsparende Bluetooth-4.0-Verbindung, um Daten mit einer App auszutauschen, die auf dem Smartphone läuft. Während des Zähneputzens bietet sie Pflegeanleitung in Echtzeit und speichert die Putzvorgänge, die als Diagramme für den Nutzer angezeigt werden. Oral-B spricht gar davon diese Informationen dem Zahnarzt zur Verfügung zu stellen. Die App soll kostenlos für Android und iOS angeboten werden. Das Smartphone kann wie eine "Fernbedienung" verwendet werden, um die Zahnbürste den individuellen Bedürfnissen anzupassen. Beispielsweise kann die Dauer des Zähneputzens eingegeben und bevorzugte Pflege-Modi ausgewählt werden. Das Smartphone muss zur Aufzeichnung der Daten nicht immer mit ins Badezimmer genommen werden. Die Zahnbürste speichert diese von bis zu 20 Putzvorgängen und überträgt sie, sobald das Smartphone wieder in der Nähe ist.

Noch unbekannt ist, wann und zu welchem Preis die Oral-B SmartSeries mit Bluetooth in den Handel kommen wird.

Persönliche Meinung

Es fällt schwer obige Meldung ohne einen gewissen Anteil von Ironie zu verfassen. Sicher, solche interaktive Hardware hat inzwischen schleichend ihren Weg in unseren Alltag gefunden. Da wären die Waage im Badezimmer, der Rauchmelder, die LED-Lampe, die Smartwatch, das Außentermometer, das Fitnessarmband und nun auch noch die Zahnbürste. Bei einigen wenigen der oben genannten Produkten kann ich mich sogar damit anfreunden, bisher gilt dies noch nicht für die Zahnbürste. (Andreas Schilling)

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 495
Warum ? Ich finde die Idee mit den Daten dem Zahnarzt zu übergeben echt Mega ! Und das ist die Zukunft glaub ich. Ich kann mir gut vorstellen das man in ein paar Jahren mit seinem Smartphone zum Artz kommen und alles was er brauch wird über das Telefon abgefragt. Es ist wird solange darüber gelacht bis es jemand macht ;)
#5
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 12206
Interessant wird es erst, wenn entsprechende Sensoren verbaut sind, so dass die Zahnbürste wirklich weiß, wo genau im Mund gerade geputzt wird, wie lange und mit welcher Intensität.

Keine Ahnung ob das hier schon angeboten wird...
#6
customavatars/avatar82054_1.gif
Registriert seit: 10.01.2008
Kiel
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 467
@danicool: klar, der Zahnarzt wird zum Statistik-Auswerter. Da, allgemein bekannt, Zahnärzte verdammt wenig zu tun haben, werden sie sich erstmal mit dem Patienten eine halbe Stunde hinsetzen und die Daten des letzten (halben) Jahres auswerten. "Oh, schauen Sie mal - am 2. November letzten Jahres haben Sie nur 1,75 Minuten geputzt." DAS ist lächerlich.
#7
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 495
At Cuba

Ich finde einfach dieses Teil echt cool und es ist ja ein kleines Stück Zukunft. Ich habe halt ein bisi geträumt was möglich sein könnte. Aber du musst es ja wissen. Du hast ja eine Glaßkugel die besagt das das so niemals kommt und es SOOOOO lächerlich ist. Aber ich finde auch eine Smartwatch sau lächerlich aber es findet anhänger in der Welt. Es ist so lange lächerlich bis jemand es gut findet ;)
#8
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2040
Alles ist besser mit Bluetooth.
#9
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2778
Zitat danicool;21880162
Warum ? Ich finde die Idee mit den Daten dem Zahnarzt zu übergeben echt Mega ! Und das ist die Zukunft glaub ich. Ich kann mir gut vorstellen das man in ein paar Jahren mit seinem Smartphone zum Artz kommen und alles was er brauch wird über das Telefon abgefragt. Es ist wird solange darüber gelacht bis es jemand macht ;)


Ja, top Idee!
Und wenn dann die Statistik sagt, dass man am 13.01. abends nicht die Zähne geputzt hätte, dann hat die Krankenkasse noch einen Grund mehr die ohnehin niedrigen Zuschüsse zu streichen! Top Idee, genau dafür brauch man diese Zahnbürste! Genau dafür geb ich noch extra Geld aus... :vrizz:
#10
customavatars/avatar33485_1.gif
Registriert seit: 15.01.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 844
Zitat why_me;21880126
Mit bluetooth ist alles besser :fresse:


Everything is better with Bluetooth | The Big Bang Theory - YouTube
#11
Registriert seit: 18.02.2014

Matrose
Beiträge: 16
So was als Kinderzahnbürste und wie oft und wie lang geputzt erfassen und dann in einer Tabelle einzusehen, das wärs doch oder?

Nie wieder: Hast du die Zähne auch wirklich geputzt? :-) :wink:
#12
customavatars/avatar90181_1.gif
Registriert seit: 22.04.2008
Dortmund
Korvettenkapitän
Beiträge: 2492
Die wirklich wichtigen Fragen hat noch keiner gestellt:
Warum wird eine Zahnbürste auf einer Messe für Handys vorgestellt? Kann man damit auch nach Haus telefonieren?
Hat die Zahnbürste auch Lte oder nur Gsm? Wird das aktuelle W-Lan ac unterstützt?
Falls gerade mal kein Blauer Zahn verfügbar ist, hat die Zahnbürste auch Usb? Nur 2.0 oder auch 3.0?
#13
Registriert seit: 05.04.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 3041
Zitat Kommando;21881405
Ja, top Idee!
Und wenn dann die Statistik sagt, dass man am 13.01. abends nicht die Zähne geputzt hätte, dann hat die Krankenkasse noch einen Grund mehr die ohnehin niedrigen Zuschüsse zu streichen! Top Idee, genau dafür brauch man diese Zahnbürste! Genau dafür geb ich noch extra Geld aus... :vrizz:


Sehe ich genauso. Man kann Gift drauf nehmen, dass dieses ganze gehypte Health Monitoring vorrangig für Krankenkassen interessant sein wird. So haben die gute Gründe, alles möglich zu kürzen. Klar, dafür muss dann auch erst einmal die Gesetzeslage angepasst werden, aber das wird schon.
Ich verstehe sowieso nicht, warum so viele drauf stehen, dass jeder Stuhlgang protokolliert wird.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

AVM FRITZ!DECT 301: Intelligentes Thermostat mit E-Paper-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZDECT_301

Mit sinkenden Temperaturen steigt das Interesse an intelligenten Heizungssteuerungen - im Sommer verschwendet man in der Regel keinen Gedanken kalte Herbst- und Winterabende. Mit geringem Aufwand lassen sich die Kosten jedoch senken, gleichzeitig wird die Bedienung komfortabler. Nutzer einer... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]