> > > > CES 2014: Sony möchte mit Core das gesamte Leben überwachen

CES 2014: Sony möchte mit Core das gesamte Leben überwachen

Veröffentlicht am: von

sonySony möchte in den letzten Winkel des privaten Lebens vordringen und hat seine Smartwear-Kollektion vorgestellt, womit der japanische Elektronikmulti weiter in den Bereich der Wearable-Elektronik einsteigt. Auf diesem Wege möchte Sony den gesamten Tag in Statistiken erfassen. Der neue Sony Core ist ein äußerst kleines und wasserfestes Daten sammelndes Gadget, das auf verschiedensten Wegen getragen werden kann, beispielsweise mit einem Armband, genannt Smartband. Lifelog wiederum stellt die Software-Gegenstelle dar, bei der es sich natürlich um eine Android-App handelt. Aufgezeichnet werden soll im Grunde genommen der gesamte Tag – ob nun die Schritte oder die Schlafstunden gezählt werden, die Zeit des Musikhörens gestoppt wird usw. Allerdings muss sich der Nutzer die Frage stellen, ob denn nun wirklich jede einzelne Sekunde des Lebens akribisch erfasst werden soll. Die NSA wird sich über eine so engmaschige Auswertung allerdings sicher freuen.

Im Rahmen der Pressekonferenz wurde allerdings nur ein Teaser zur neuen Technik gegeben. Eingeführt werden soll die Sony Smartwear aber in diesem Frühjahr. Man darf also durchaus gespannt sein, was sich Sony noch alles einfallen lässt, um das neue System an den Mann zu bringen.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar172370_1.gif
Registriert seit: 01.04.2012
Flensburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 404
ohman wie sinnvoll^^
#2
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1068
City 17 wird Realität. :D
#3
customavatars/avatar60458_1.gif
Registriert seit: 20.03.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1563
Warum sollte man sein Leben auf diese Weise dokumentieren wollen?

Selbst wenn NSA und co. nicht wären, könnte ich darin keinen tieferen Sinn erkennen.

Das Seltsame ist nur, dass Sony dafür ja scheinbar einen Markt sieht, sonst würde man hier nicht investieren. Was zum Teufel ... ??
#4
Registriert seit: 19.04.2012

Fregattenkapitän
Beiträge: 2573
Keine Sorge das wird mehr genug Käufer finden. Diese komische Google Brille ist auch nicht mehr aufzuhalten, wenn die ganzen gestörten Tester schon nicht genug davon bekommen können. Die muss nur ein wenig schlanker und unauffälliger werden, dann ist das nur eine Frage der Zeit. Ist doch alles super, umso einfacher kann jeder überwacht werden.
#5
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3697
Menschen haben nunmal das Bedürfnis alles über sich zu wissen. Das fängt schon bei Pulsuhren an. Jeder, der vernünftig trainiert, weiß wann es zuviel wird. Auch ohne Uhr.
Hier ist es doch das gleiche.
#6
customavatars/avatar180392_1.gif
Registriert seit: 03.10.2012
Schleswig in Schleswig Holstein!
Leutnant zur See
Beiträge: 1168
Zitat DeathShark;21664664
Warum sollte man sein Leben auf diese Weise dokumentieren wollen?

Selbst wenn NSA und co. nicht wären, könnte ich darin keinen tieferen Sinn erkennen.

Das Seltsame ist nur, dass Sony dafür ja scheinbar einen Markt sieht, sonst würde man hier nicht investieren. Was zum Teufel ... ??


Naja so haben die Facebook Junkies noch mehr Daten mit denen sie anderen auf den Sack gehen können.. :fresse:
Wenn ich manchmal lese was manche Leute so öffentlich zugänglich machen ist der Schritt zur 24 Stunden Überwachung doch ein Klacks.. :vrizz:

Ich möchte gar nicht wissen wie viele Hirnverbrannte jetzt schon zuhause sitzen und sich auf die "neuen Möglichkeiten" freuen, von NSA und co. natürlich ganz abgesehen!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]