> > > > Samsung Galaxy Gear verkauft sich schlecht (Update)

Samsung Galaxy Gear verkauft sich schlecht (Update)

Veröffentlicht am: von

samsungDas südkoreanische Unternehmen Samsung hat schon vor einiger Zeit mit der Galaxy Gear seine erste Smartwatch veröffentlicht und wollte damit einen neuen Markt erobern. Wie nun aber die BusinessKorea berichtet, soll sich die Smartwatch schlecht verkaufen. So sollen in Korea bisher nur etwa 50.000 Einheiten verkauft haben, was etwa 800 bis 900 Stück pro Tag entsprechen würde. Marktbeobachter hatten einen deutlich höheren Absatz vorhergesagt. Zahlen für Deutschland sind bisher leider nicht bekannt. 

In unserem Test vor einigen Wochen hatten wir einige Kritikpunkte geäußert. So ist vor allem die Größe und der Tragekomfort bei vielen Kunden unbeliebt und auch die geringe Akkulaufzeit drückt die Verkaufszahlen nach unten. Obwohl Samsung inzwischen nachgebessert hat und die Galaxy Gear nicht mehr nur ausschließlich mit dem Galaxy Note 3 kommunizieren kann, scheinen die Verkaufszahlen nicht besser geworden zu sein. Die Smartwatch lässt sich inzwischen auch mit dem Note 2, Galaxy S4 und dem Galaxy S3 nutzen.

Ob die erste Version der Galaxy Gear nur eine Art Testlauf war und der Nachfolger von den Kunden besser angenommen wird, wird sich erst noch zeigen müssen. Angeblich plant Samsung nämlich bereits im Januar eine Neuauflage der Smartwatch, aber noch sind keine genauen Details bekannt.

Update: Reuters berichtet über deutlich positivere Verkaufszahlen. Demnach wurden innerhalb von zwei Monaten insgesamt schon 800.000 Galaxy Gear global ausgeliefert. Auch wenn der Verkauf auf dem südkoranischen Heimatmarkt scheinbar nur schleppend anläuft, verkauft sich die Galaxy Gear damit global betrachtet doch überraschend gut. Laut Samsung wurden auch die eigenen Verkaufserwartungen übertroffen. Entsprechend optimistisch erklärt das Unternehmen die Galaxy Gear dann auch zur erfolgreichsten Smartwatch:

It's the most sold wearable watch available in the market place...and we plan to expand its availability by expanding mobile devices that work with the Gear.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar84190_1.gif
Registriert seit: 03.02.2008
Stuttgart
Bootsmann
Beiträge: 594
Zitat mflexx;21446219
In Zukunft erst dann kopieren, wenn Apple die Produkte auch dem freien Markt zum Fraß vorgeworfen hat. :fresse:


Naja ich würde sagen das die Zukunft nicht mehr in Apple liegt, was man schon seit 2 Jahren sieht und man hofft das jemand anderes mal was gescheites herrausbringt. Aber bitte lass diese unwissenden Kommentare und beziehe dich auf Fakten und keine Äusserungen mit Samsung etc. mag ich nicht und muß ich schlecht rede...... Danke.


Es ist kein Wunder das sich die Samsung Gear nicht gut verkauft oder eher richtig schlecht. Wer will aktuell so etwas wo der Akku maximal 20 Stunden hällt? Das macht kein Sin und man will da auch nicht wirklich auf eine besserung hoffen da es maximal nur ein 2" Bildschirm weden kann und somit mit Touch viel zu klein sein wird.

Habe einen iPod Nano als Uhr und selbst der Akku ist viel zu schwach mit 1 Woche ( nur als Uhr benutzt ). Deswegen geht noch NICHTS über eine Klassische Armbanduhr ( Diesel DZ4290 ).
#9
customavatars/avatar63_1.gif
Registriert seit: 29.05.2001
Dortmund
Flottillenadmiral
Beiträge: 4570
Wofür braucht man so einen Quatsch?
Wenn ich wissen will wie spät ist es ist gucke ich auf mein Handy...
#10
Registriert seit: 10.12.2005
Bärlin
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1516
@alffrommars

Das Note 2 hat heute sein offizielles Update auf 4.3 erhalten, und ist mit der oben genannten "Armbanduhr" kompatibel.

Das 4.3 Update bezieht sich erstmal nur auf Indien.

Gesendet von meinem GT-N7100 mit der Hardwareluxx App
#11
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 808
Zitat L0rd_Helmchen;21446131
Samsung selbst sagt sie haben 800.000 verkauft. Einer von den beiden erzählt Quark.


Wenn Samsung von "Sales" spricht, dann sind das keine "sales through" sondern "sales in", das entspricht "ausgeliefert".
Sie haben also mit 800.000 Stück die weltweiten Verkaufskanäle gefüllt, mehr gibt die Aussage nicht her, insbesondere keinen Rückschluß auf an Endanwender verkaufte Stückzahlen.
#12
Registriert seit: 15.10.2013
Würzburg
Matrose
Beiträge: 8
Ich bin mal gespannt wie sich der Markt entwickelt.
Den großen Anklang hat die Uhr noch nicht gefunden.
Ich denke da muss auch noch ein wenig Entwicklung betrieben werden.
#13
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 492
Zitat highwind;21446709
Wofür braucht man so einen Quatsch?
Wenn ich wissen will wie spät ist es ist gucke ich auf mein Handy...


Ich sehe das genau so ! Was will ich den mit so einer komischen Uhr ? Ne danke , wir brauchen nicht jeden scheiss den ihr


Erfindet ;)hehe ; )
#14
customavatars/avatar10324_1.gif
Registriert seit: 08.04.2004

Leutnant zur See
Beiträge: 1258
"Reuters berichtet über deutlich positivere Verkaufszahlen. Demnach wurden innerhalb von zwei Monaten insgesamt schon 800.000 Galaxy Gear global ausgeliefert."

AUSGELIEFERT. Von Verkäufen in absoluten Zahlen spricht niemand in dem Zusammenhang, nicht mal Samsung.
#15
customavatars/avatar144621_1.gif
Registriert seit: 05.12.2010

Obergefreiter
Beiträge: 122
Zitat Famlay;21446375
Naja ich würde sagen das die Zukunft nicht mehr in Apple liegt, was man schon seit 2 Jahren sieht und man hofft das jemand anderes mal was gescheites herrausbringt. Aber bitte lass diese unwissenden Kommentare und beziehe dich auf Fakten und keine Äusserungen mit Samsung etc. mag ich nicht und muß ich schlecht rede...... Danke.


ich fand den witz nicht schlecht, aber echt mit einem angebissenen apfel drauf würde ich die sofort kaufen, aber nur zum doppelten preis versteht sich.
es kam mir übrigens eher wie gesellschaftskritik vor - und nicht wie eine samsung ist eine kopierstation kritik (wenn interessierts welche uhr du trägst?)
#16
Registriert seit: 19.04.2012

Fregattenkapitän
Beiträge: 2572
Zitat highwind;21446709
Wofür braucht man so einen Quatsch?
Wenn ich wissen will wie spät ist es ist gucke ich auf mein Handy...


Also enteder ich schau auf mein Smartphone, oder ich schau auf meine richtige hochwertige Uhr, die nicht alle paar Tage wieder aufgeladen werden muss :fresse:
#17
customavatars/avatar58139_1.gif
Registriert seit: 15.02.2007
127.0.0.1
Kapitänleutnant
Beiträge: 1739
Ganz ehrlich - wofür auch eine solche Uhr? Mittlerweile schaut doch eigentlich jeder alle paar Minuten auf sein Handy und weiß automatisch, wie spät es in etwa ist. Ich schaue so selten auf meine Uhr.

Eine Uhr ist in meinen Augen mittlerweile nur noch ein Accessoire. Und dann soll das optisch auch was hermachen. So ne hässliche Kinderuhr tue ich mir nicht ums Handgelenk.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]