> > > > Acer Iconia B1 ab sofort in Deutschland erhältlich

Acer Iconia B1 ab sofort in Deutschland erhältlich

Veröffentlicht am: von

acer2011Auf dem Mobile World Congress kündigte Acer Ende Februar die Verfügbarkeit seines jüngsten Budget-Tablets, dem Acer Iconia B1, an. Pünktlich zum Wochenende gab man nun auch bekannt, den Billigheimer ab sofort in Deutschland kaufen zu können. Je nach Speicherkapazität kostet das Acer Iconia B1 zwischen 119 und 139 Euro. Dabei stehen jeweils 8 bzw. 16 GB zur Verfügung. Das Tablet setzt auf einen 7 Zoll großen Touch-Screen und bringt dafür auch nur knapp 320 Gramm auf die Waage. Das Display besitzt eine Auflösung von 1024 x 600 Bildpunkten. Während unseres kleinen Hands-On auf der CES 2013 konnte dieses aufgrund seiner schlechten Blickwinkel nur bedingt überzeugen.

Bei einem solch günstigen Anschaffungspreis sollte man aber seine Ansprüche etwas zurückfahren. Trotzdem hat das Tablet eine ausführliche Feature-Liste und bietet neben dem obligatorischen Wireless-LAN-Modul auch GPS, Bluetooth 4.0, einen mico-USB-Anschluss und einen microSD-Kartenslot zur Erweiterung des internen Speichers. Die Webcam knippst Fotos in einer Auflösung von 0,3 Megapixeln, der Arbeitsspeicher fasst 512 MB an Daten und der Dual-Core-Prozessor der Firma MediaTek rechnet mit einer Geschwindigkeit von 1,2 GHz. Die Maße des Tablets belaufen sich auf 197,4 x 128,5 x 11,3 cm. Der 2710 mAh-Akku soll laut Hersteller eine Laufzeit von bis zu sechs Stunden ermöglichen.

Das neue Acer Iconia B1 ist ab sofort auch in Deutschland mit 8 und 16 GB Speicher erhältlich. Bei Amazon werden runde 119 bzw. 139 Euro fällig – ohne zusätzliche Versandkosten.

Die technischen Daten des Acer Iconia B1 im Überblick:

  • Android Jelly Bean (4.1.2)
  • Mediatek MTK 8317T (2x 1,2 GHz)
  • 7-Zoll WSVGA-Touchscreen (1024 x 600 px)
  • 8 GB interner Speicher
  • WLAN, Bluetooth 4.0, GPS
  • microSD (max. 32 GB)t, microUSB, 3,5-mm-Klinke
  • Frontkamera (0,3 MP)
  • 2710 mAh Akku
  • Maße und Gewicht: 197,4 x 128,5 x 11,3 mm; 320g

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11319
Das ding lag aber schon vorher bei Saturn aus.
#2
customavatars/avatar133404_1.gif
Registriert seit: 21.04.2010
Ebersbach, man sagt auch Äberschbach
Matrose
Beiträge: 31
Leider wird auch hier nicht darauf hingewiesen, das der USB Anschluss nicht OTG ist. Leider weiß auch ich nicht alles und somit war nach dem Kauf des Gerätes die Freude um so größer, das weder ein Stick noch die Digicam am Gerät funktionierten. Nun ja wie schon erwähnt man lernt nie aus und nun weiß auch ich das USB nicht gleich USB ist.
Für alle die also damit liebäugeln, an ein Tablet auch mal einen Stick etc. anzuschließen, achtet bitte darauf das der USB das OTG unterstützt!
#3
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11319
Kann man das nicht per Software nachrüsten?
#4
customavatars/avatar133404_1.gif
Registriert seit: 21.04.2010
Ebersbach, man sagt auch Äberschbach
Matrose
Beiträge: 31
Das wär ja mal was. Ich glaubs aber eher nicht.... Mal googeln :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]

Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]