> > > > Neuer AppleTV anscheindend doch ohne A5X-Chip (Update)

Neuer AppleTV anscheindend doch ohne A5X-Chip (Update)

Veröffentlicht am: von

AppleTVBereits vor einigen Wochen hatten wir berichtete, dass in der neusten iOS-Version 6.1 ein neuer AppleTV mit der Versionsnummer 3,2 aufgetaucht ist und dabei auch Informationen zu einem neuen Prozessor gesichtet wurden. Laut den Spekulationen sollte Apple im neuen AppleTV statt des bishergigen A5-Chips auf den SoC aus dem iPad 3 zurückgreifen und deshalb den A5X verlöten.

Inzwischen hat Apple still und heimlich die neue Version in den Handel ausgeliefert und diese trägt die Teilenummer A1469. Die Kollegen von MacRumors haben sich sofort ein neues Gerät geschnappt und auf die Veränderungen untersucht. Demnach hat Apple nur geringe Änderungen an der Hardware vorgenommen und neue Funktionen sucht der Käufer vergebens. Trotz der neuen Bezeichnung des Prozessor, welcher nun nicht mehr S5L8945 sondern auf S5L8947 hört, handelt es sich weiterhin um einen A5-Prozessor und somit hat Apple auf den Einsatz des A5X verzichtet. Trotzdem hat das Unternehmen an dem Chip anscheinend den Produktionsprozess verändert, denn die Chipfläche des A5-SoCs ist von ehemals 10,09 x 12,12 Millimetern auf 6 x 6 Millimetern geschrumpft. Bisher gibt es aber noch keine Informationen zum genauen Produktionsprozess beim A5-Prozessor. Auch ist bisher nicht bekannt, ob Apple die Taktfrequenzen geändert hat oder durch die feineren Strukturen der Strombedarf gesunken ist.

Erste Spekulationen sprechen von einem SoC aus dem 28-nm-Prozess und dieser soll in den Produktionshallen von TSMC enstanden sein. Somit wäre der neue AppleTV3,2 das erste Gerät ohne einen Chip von Samsung. Dieses Gerücht hat sich aber bisher noch nicht besätigt und es muss sich erst noch zeigen, ob TSMC nach monatelangen Spekulationen nun wirklich die ersten Chips für Apple produziert hat und diese nun auch verbaut werden. 

apple tv 3 2 a5

Update:

Erste Spekulationen, der kleinere A5 könnte in 28 nm bei Samsung gefertigt worden sein, haben sich als falsch herausgestellt. Chipworks hat sich den Chip genauer angeschaut und dabei festgestellt, dass er weiterhin von Samsung gefertigt wird. Die genaue Vermessung hat ergeben, dass der neue A5 6,1 x 6,2 mm groß ist. Damit besitzt er nur noch die halbe Chipfläche gegenüber dem Vorgänger-Modell mit 8,19 x 8,68 mm. Offenbar spart Apple Chipfläche ein, indem der RAM nicht mehr direkt im A5 sitzt (kein stacked Chip-Design), sondern ausgegliedert neben dem A5 auf dem PCB positioniert wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar130326_1.gif
Registriert seit: 27.02.2010
Schläfrig-Holzbein
0815-was-so-läuft-Radio-Pop-Rock
Beiträge: 14201
Jaaaaaaiilbreak :heul:
#2
customavatars/avatar60046_1.gif
Registriert seit: 14.03.2007
Au-x-burg
Galionsfigur
Beiträge: 1154
wayne
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]

Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]