> > > > 499 Dollar-Variante von Microsofts Surface-Tablet bereits ausverkauft

499 Dollar-Variante von Microsofts Surface-Tablet bereits ausverkauft

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Am Dienstag wurde die offizielle Preisgestaltung von Microsofts Surface-Tablet mit Windows RT bekannt. Das günstigste Modell mit 32 GB Flash-Speicher soll ohne Touch Cover-Tastatur 479 Euro bzw. 499 Dollar kosten. Zeitgleich startete die Vorbestellungs-Phase für die am 26. Oktober erfolgende Auslieferung. Zumindest auf dem US-Markt scheint das Surface sehr gefragt zu sein - die günstigste Variante ist dort bereits ausverkauft.

Während Vorbesteller bisher einen Versand pünktlich zum 26. Oktober zugesichert bekamen, änderte sich das Auslieferungsdatum jetzt auf "innerhalb von drei Wochen". Die teureren Surface-Varianten mit Touch Cover werden in den USA hingegen weiterhin am 26. Oktober ausgeliefert. Scheinbar ist Microsofts Tablet also bereits vor dem eigentlichen Launch sehr gefragt. Und das, obwohl der Verkaufspreis doch deutlich teurer ausfällt, als es lange gemutmaßt wurde.

Im deutschen Microsoft Store ist die Lage allerdings entspannter. Hier kann auch das 479 Euro-Surface noch für eine Auslieferung bis zum 26. Oktober vorbestellt werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (21)

#12
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
Zitat DamnedFreak;19606461
auch wieder wahr :D

bin aber auf die pro version gespannt, sollten dort normale programme ausführbar sein ergibt das ganz neue möglichkeiten :)


Für mich nur interessant wenn es eine geringe Latenz bzw. input Lag hat und auch andere OS installierbar sind. Hatte schon mehrere "Slates" hier, und alle gingen wieder zurück da es durch hohe Latenzen einfach keinen Sinn macht darauf zu zeichnen oder virtuelle Instrumente zu bedienen.

Wo man jetzt noch Vorteile von Touch hätte, und wofür nicht auch ein günstiges ARM Android Tablet reichen würde fällt mir nicht ein.
#13
customavatars/avatar107976_1.gif
Registriert seit: 04.02.2009
Hannover
Otaku :)
Beiträge: 2326
die möglichkeit jedes programm ausführen zu können, welches auch auf nem normalen pc läuft? ;)


Sent from my iPhone 4S using Hardwareluxx app
#14
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
Zitat DamnedFreak;19607106
die möglichkeit jedes programm ausführen zu können, welches auch auf nem normalen pc läuft? ;)


Das macht jedoch nur mit der großen i5 Surface Version sinn, und dann hast du den nachteil dass darunter die Nutzung als Tablet leidet da es klobiger und schwerer ist. Ich halte von diesen Zwitter Geräten die irgendwie nichts richtig machen eher wenig.

Hast du noch ein normales Tablet wie fast jeder dann nutzt du das Surface quasi ausschließlich als Ultrabook da ein normales Tablet einfach ergonomischer als tablet nutzbar ist.
#15
customavatars/avatar107976_1.gif
Registriert seit: 04.02.2009
Hannover
Otaku :)
Beiträge: 2326
Ja ich sagte ja oben, dass ich gespannt auf die pro version bin, das ist ja die mitm i5 drin ;)

naja, generell heißts erstmal abwarten, wenn das teil mal richtig getestet wird. kann schon sein, dass das teil einfach auch ein schuss in den ofen wird
#16
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
Ergonomisch ist es für chilliges Surfen bzw. arbeiten auf der Couch eine Katastrophe da die Technik im Screen steckt und du immer diesen krüppeligen Ständer brauchst um es abzustützen, also eine Fläche damit es nicht wippt.

Ist eben ein ähnliches Problem wie mit diesen Tablet Taschen + Tasta Docks.

#17
customavatars/avatar107976_1.gif
Registriert seit: 04.02.2009
Hannover
Otaku :)
Beiträge: 2326
Ja ok, das stimmt wohl. Da ich selbst nur mal für ne halbe Stunde ein Pad von nem Kollegen hatte (iPad), kann ich dazu nicht viel sagen...
#18
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
Ein normales Tablet im iPad Format ist auch viel leichter als so ein i5 Klumpen den du dir zulegen willst. Deswegen meinte ich ja dass die "Slates" für die Nutzung als Tablet eher unoptimal sind, du hälst das Teil ja gewöhnlich mit einer Hand fest während du mit der anderen navigierst. Wiegt das teil dann fast 2kg verfehlt es den Sinn und Zweck eines Tablets.

Und als Ultrabook hast du dann das Problem welches ich in dem anderen Post beschrieben habe. Wer sitzt schon dauernd kerzengrade an einem Tisch um den richtigen Blickwinkel auf das Surface zu haben, denn das ist ja die Position die mit tastatur Dock vorgesehen ist. Den Ständer kannst du ja nicht justieren und ein Scharnier in der Form wie bei einem Notebook gibts nicht.

Wie gesagt, würde ein günstiges Tablet und ein gutes Notebook für den Preis des i5 Surface oder anderer "Slates" immer vorziehen.
#19
customavatars/avatar107976_1.gif
Registriert seit: 04.02.2009
Hannover
Otaku :)
Beiträge: 2326
soll das surface ernsthaft so viel wiegen? hab mir das gewicht nie genau angeguckt, bin immer von gewicht +/- ipad ausgegangen ^^ sollte das so stimmen, wie du es beschreibst, bin ich 100% auf deiner seite, dass das dann das ziel verfehlt

und ich will mir das garnicht holen (glaub da wurd ich missverstanden), bin einfach nur gespannt drauf, was da so alles kommt mit dem x86 surface und ob da evtl ein komplett neuer wind in die szene kommt

edit: grad nochmal geguckt, das wiegt mit knapp 900g gute 300g mehr als das ipad3, das ist in relation schon nicht wenig...
#20
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
900g.. dann wiegt es soviel wie das WeTab und nur 100g weniger als ein Macbook Air... frag mal die Leute die ein WeTab hatten und mittlerweile ein gewöhnliches Tablet besitzen.

Die Slates die ich ausprobiert habe lagen auch um ca. 1kg und waren auch ca. 13,5mm dick, und gekühlt werden wollen die teile auch. M$ verpackt es marketing technisch geschickt, doch im Grunde gabs das schon so ähnlich. Die können eben auch nicht zaubern.
#21
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 5990
Zitat DamnedFreak;19605390
Bin mal gespannt wie viele Leute das Teil dann in Händen halten und dann erst feststellen, dass nix mit .exe ausführen ist dank ARM :fresse:


Soviel Dummheit muss bestraft werden, weil auf alle Einschränkungen mehr als deutlich auf der Shopseite hingewiesen wird! Genauso darauf, dass Office erst auf die Releasefassung gepatcht werden muss, und für Geschäftseinsatz ein Upgrade her muss...allerdings haben die meisten Firmen diese Lizenzen über Volumenversionen gekauft, da gilt dann ein anderes Modell.

Zitat Mr.Wifi;19609110
900g.. dann wiegt es soviel wie das WeTab und nur 100g weniger als ein Macbook Air... frag mal die Leute die ein WeTab hatten und mittlerweile ein gewöhnliches Tablet besitzen.


Ja das gilt für die i5-Versionen, das Surface-RT liegt ja deutlich drunter. Allerdings so ein i5-System doch deutlich komplexer als ein ARM-SoC. Immerhin will das Teil gekühlt werden und die Anbindung der "Peripherie" geht dann via Chipset. Ein Kompromiss dazwischen sind die ATOM-SoCs allerdings kann noch niemand die Leistung der Gerätschaften beurteilen. Nächstes WE sind wir da schlauer.

Ich hab nochmal was aufgeschnappt, und zwar geht es um die Gewichtsverteilung. Da ist dann tatsächlich was dran. Je nachdem wie das Gewicht im Gehäuse verteilt ist, wirkt sowas leichter oder schwerer. Eigentlich simple Hebelgesetze, aber gerade bei Netbooks (mit Akku hinten...) hat das eine erstaunliche haptische Wirkung.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Gadget Guide: Vom Schloß bis zum Gimbal

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/NEWS/AKASPAR/IHERE_02_354BAFB24B7A4618B4D110606F2DC18C

Zu Weihnachten einen Gutschein bekommen, der in Smartphone-Zubehör umgesetzt werden soll? Dann wird die Wahl alles andere als leicht. Denn auch ohne die allgegenwärtigen Hüllen und Powerbanks ist das Angebot mehr als unübersichtlich. Vor allem, wenn noch nicht entschieden ist, was genau man... [mehr]