> > > > Tablets mit AMDs Hondo-Plattform ab November?

Tablets mit AMDs Hondo-Plattform ab November?

Veröffentlicht am: von

AMDDie bisher bekannten Tablets- und Hybrid-Geräte für Windows 8 setzen alle auf Intel-Hardware. AMD-Hardware kommt nicht zum Zug. Dabei hat AMD mit der Hondo-Plattform und der dazugehörigen APU Z-60 erst kürzlich ein Gespann präsentiert, das für den Tablet-Einsatz vorgesehen ist. Noch ist allerdings unklar, wann mit entsprechenden Geräten zu rechnen ist. Klar ist, dass AMD Hondo bereits an Partner ausliefert. Vage wurde deshalb davon ausgegangen, dass vielleicht gegen Jahresende erste AMD-Tablets mit Z-60 auftauchen könnten. Der Branchendienst DigiTimes liefert jetzt etwas detailliertere Informationen.

Industrienahe Quellen haben demnach verraten, dass frühestens ab Mitte November erste Produkte mit der neuen APU vorgestellt werden können. Allerdings soll die Zahl der AMD-Partner sehr klein sein (nach wie vor sind keine Namen bekannt), weshalb die Auswahl an Hondo-Geräten wohl auch eher überschaubar bleiben wird. Sollte sich die Z-60-APU bewähren und AMD sie zu einem moderaten Preis anbieten, könnte sich das aber noch ändern. 

Der direkte Z60-Konkurrent von Intel, das Clover Trail-Modell Z2760, erwischt einen besseren Start, schließlich wurden schon eine Reihe von Produkten mit diesem Atom-Prozessor vorgestellt. AMD könnten jedoch auch die zukünftigen Jaguar-basierten SoCs ("Tamesh") noch zum Erfolg verhelfen, die dank 28-nm-Fertigung deutlich sparsamer als die Z-60-APU sein dürften. Tamesh wird für das zweite Quartal 2013 erwartet. Allerdings bleibt ohnehin noch abzuwarten, wie sich Windows 8-Tablets mit x86-Prozessoren bewähren werden.