> > > > IFA 2012: NVIDIA zeigt Unreal-3-Engine auf Tegra-Tablet

IFA 2012: NVIDIA zeigt Unreal-3-Engine auf Tegra-Tablet

Veröffentlicht am: von

nvidiaASUS präsentierte heute zwei von der Computex bekannte Windows-8-Tablets, eines davon basiert auf einem ARM-Design von NVIDIA: dem Tegra 3. NVIDIA hat auf dem Vivo Tab RT mit Tegra-3-Prozessor eine Demo der Unreal-3-Engine, genauer gesagt von Epic Citadel gezeigt. Für iOS ist die Grafik-Demo schon seit einiger Zeit verfügbar (iTunes-Link) und arbeitet auch dort auf einem ARM-Design. Auch einige Spiele, beispielsweise Gears of War und Infinity Blade, basieren auf dieser Engine. Mit der Portierung der Unreal-3-Engine will NVIDIA zeigen, wie einfach es ist auch aufwendige Programme für Windows 8 und Windows RT zu entwickeln. Die gezeigte Demo nutzt die volle DirectX-9-Pipeline, inklusive aller Shader.

Mark Rein, CEO von Epic:

The Unreal Engine 3-powered ‘Epic Citadel’ demonstration for Windows RT tablets implements the full DirectX 9 pipeline, with shaders and materials, all running beautifully on Tegra 3. By porting the full engine as opposed to a modified mobile version, NVIDIA and Epic have made it easy for UE3 developers around the world to bring their best content to Windows RT, Windows 8 and NVIDIA’s Tegra 3 processor. Windows RT code is available to licensees from Epic now and we’re excited to see the great games they develop with it.

Alle News zur IFA 2012 finden sich unter diesem Link.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1302
Alles schön und gut, aber ich finde, daß sich das auf einem Tablet alles nicht so dolle spielen lässt. Infinity Blade auf dem iPad z.B. sieht zwar gut aus, aber ohne vernünftige Steuerung (Maus + Tastatur) kommt nicht wirklich viel Spielspaß auf.
#2
customavatars/avatar40133_1.gif
Registriert seit: 14.05.2006
Südlich des Weisswurschtäquators
Kapitänleutnant
Beiträge: 1822
Ganz flüssig wirkt es noch nicht aber schon beeindruckend was innerhalb kürzester Zeit alles möglich wird.
Allerdings stimm ich jrs77 zu: Bedienung ist grauenhaft. Touch ist nicht die Allzwecklösung. Allerdings gibt es ja auch für Android ne App, die es ermöglicht nen PS3 Controller über Bluetooth anzusteuern und auch USB Geräte wie Maus und Tastatur können angesteuert werden mit dem passenden Kernel. Bin gespannt wo das alles hinführt.

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

AVM FRITZ!DECT 301: Intelligentes Thermostat mit E-Paper-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZDECT_301

Mit sinkenden Temperaturen steigt das Interesse an intelligenten Heizungssteuerungen - im Sommer verschwendet man in der Regel keinen Gedanken kalte Herbst- und Winterabende. Mit geringem Aufwand lassen sich die Kosten jedoch senken, gleichzeitig wird die Bedienung komfortabler. Nutzer einer... [mehr]

Rauch und Kohlenmonoxidschutz: Nest Protect im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NEST-PROTECT

Rauchmelder sollen die Bewohner vor Gefahr warnen. In vielen Haushalten schmücken sie inzwischen die Decken der Wohnräume und aktuell verbreiten sich solche mit 10 Jahren Laufzeit verstärkt und machen damit den Wechsel der Batterie auf absehbare Zeit überflüssig. Nest hat sich in den USA... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]